PZL Bielsko SZD-31

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PZL Bielsko SZD-31
Typ: Hochleistungssegelflugzeug
Entwurfsland:

PolenPolen Polen

Hersteller:

PZL

Erstflug: 7. Dezember 1967
Stückzahl: 3

Bei der PZL Bielsko SZD-31 Zefir 4 handelt es sich um ein einsitziges Hochleistungssegelflugzeug der polnischen Firma Szybowcowy Zakład Doświadczalny (deutsch Segelflugzeug-Entwicklungswerk).

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hochdecker ist zu großen Teilen aus Holz hergestellt und wurde aus der SZD-29 Zefir 3 entwickelt. Entwicklungsleiter Bogumił Szuba versah die Zefir 4 mit sechs statt vierteiligen Fowlerklappen, von denen die beiden äußeren mit den Querrudern gekoppelt waren. Sie erhielt weiterhin einen dicken Rumpf und einen Instrumentenpilz der eine Sauerstoffanlage aufnahm. Den Erstflug des ersten Prototyps (Kennzeichen SP–2517) führte Adam Zientek am 7. Dezember 1967 durch. Es folgten noch die SP–2518 und die SP–2519. Zwei der drei gebauten Zefir 4 hatten ihr Wettkampfdebüt bei der Weltmeisterschaft 1968 in Leszno, wobei jedoch auch der Titelverteidiger Jan Wróblewski und der ebenfalls teilnehmende Mirosław Krolikowski durch hohe Flächenbelastung und schlechte thermische Bedingungen keine Siegchancen hatten.[1] Sie konnten nur den 14. bzw. 28. Platz belegen.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten
Baujahre 1967
Hersteller PZL Bielsko
Spannweite 19,0 m
Länge 8,0 m
Höhe 2,1 m
Flügelfläche 15,70 m²
Flügelstreckung 23
max. Flügelbelastung 29/35 kg/m²
Gleitzahl 42 bei 106 km/h
Geringstes Sinken 0,68 m/s bei 102 km/h
Rüstmasse 435 kg
max. Flugmasse 530 kg
Besatzung 1
max. zulässige Geschwindigkeit 240 km/h
Mindestgeschwindigkeit 72 km/h
Profil NACA 66-215 / 66-416

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kazimierz Wojciech Chudzinski: Polnische Segelflugzeuge. Band 1: 1945–1970. Verlag für Technik und Handwerk, Baden-Baden 2014, ISBN 978-3-88180-454-7.
  • Wilfried Kopenhagen: Das große Flugzeugtypenbuch. 2. Auflage. Transpress, Berlin 1982 (VLN: 162-925/173/82).
  • Heinz A. F. Schmidt: Flugzeuge aus aller Welt. Band III. Transpress, Berlin, S. 93.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FliegerRevue Dezember 2011, S. 67, Sammelserie SZD-31 Zefir 4