Pablo Prigioni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Pablo Prigioni
Prigioni 2013 im Trikot der Knicks
Spielerinformationen
Geburtstag 17. Mai 1977
Geburtsort Río Tercero, Argentinien
Größe 186 cm
Position Point Guard
Vereinsinformationen
Verein Los Angeles Clippers
Liga NBA
Trikotnummer 9
Vereine als Aktiver
1996–1998 ArgentinienArgentinien Belgrano San Nicolás
1998–1999 ArgentinienArgentinien CA Obras Sanitarias
1999–2001 SpanienSpanien Baloncesto Fuenlabrada
2001–2003 SpanienSpanien CB Lucentum Alicante
2003–2009 SpanienSpanien TAU Cerámica Vitoria
2009–2011 SpanienSpanien Real Madrid
2011–2012 SpanienSpanien Caja Laboral
2012–2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Knicks
000002015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Rockets
Seit002015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Clippers
Nationalmannschaft
Seit 0 2003 Argentinien
Pablo Prigioni
Medaillenspiegel

Basketball (Männer)

ArgentinienArgentinien Argentinien
Olympische Spiele
0Bronze0 China VolksrepublikVolksrepublik China 2008 Peking
Amerikameisterschaft
0Silber0 Puerto RicoPuerto Rico 2003 San Juan
0Silber0 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2007 Las Vegas
0Bronze0 Puerto RicoPuerto Rico 2009 San Juan
0Gold0 ArgentinienArgentinien 2011 Mar del Plata

Pablo Prigioni (* 17. Mai 1977 in Río Tercero, Córdoba) ist ein argentinischer Basketballspieler, der seit 2015 für die Los Angeles Clippers aktiv ist. Der 1,86 m große Point Guard ist außerdem seit 2003 Mitglied der argentinischen Nationalmannschaft. Er besitzt auch die italienische und die spanische Staatsbürgerschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit TAU Cerámica Vitoria erreichte er 2005 das Finale der ULEB Euroleague, 2006 und 2007 wurde er jeweils ins All Euroleague Second Team gewählt. Dazu gewann er 2008 die spanische Meisterschaft und 2004 sowie 2006 den spanischen Pokal, wobei er 2006 als wertvollster Spieler der Final Eight-Serie ausgezeichnet wurde. Als Teil der argentinischen Nationalmannschaft erreichte Prigioni das Halbfinale der Weltmeisterschaft 2006 und gewann bei den Olympischen Spielen 2008 die Bronzemedaille.

Im Sommer 2012 wagte er schließlich im reifen Alter von 35 Jahren den Sprung in die NBA zu den New York Knicks. Nach mäßigen Erfolgen wechselte er im Februar 2015 im Tausch zu den Houston Rockets. Seit Sommer 2015 steht er bei den Los Angeles Clippers unter Vertrag.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pablo Prigioni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien