Paluten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Video-Icon der Infobox
Patrick Mayer
Patrick Mayer.jpg
Patrick Mayer / Paluten
YouTube-Kanal (Gaming, Lifestyle, Vlog)
Sprache Deutsch
Gründung 17. Oktober 2012
Kanäle Paluten
Team Paluten
Abonnenten über 3,9 Millionen (Paluten)
über 300.000 (Team Paluten)
Aufrufe über 3,0 Milliarden (Paluten)
über 10.000 (Team Paluten)
Videos über 5700 (Paluten)
über 70 (Team Paluten)
Netzwerk 2nd Wave GmbH
(aktualisiert 29. Okt. 2020)

Paluten (bürgerlich Patrick Mayer; * 5. Januar 1988 in Hamburg) ist ein deutscher Webvideoproduzent und Jugendroman-Autor; er erlangte Bekanntheit durch die Veröffentlichungen von Let’s Plays und Vlogs auf seinem YouTube-Kanal.[1]

Kanal

Paluten erstellte den gleichnamigen Kanal am 17. Oktober 2012. Am 30. Oktober lud er daraufhin das erste Video, ein Let’s Play des Spiels Need for Speed: Most Wanted, hoch. Inzwischen liegt sein Fokus allerdings auf Let’s Plays der Spiele Minecraft und GTA V. Oft erscheinen aber auch Let’s Plays von Spielen aus verschiedensten Genres, wie zum Beispiel unterschiedlichen Simulatoren, sowie unregelmäßig Vlogs.[2] Besondere Aufmerksamkeit erhielt seine Videoreihe Minecraft Freedom, die in 380 Folgen eine fiktive Geschichte rund um Paluten und sein Maskottchen, das Schwein Edgar, erzählt. Dort wirkten zahlreiche namhafte YouTuber mit, darunter GermanLetsPlay, Zombey, Maudado, Herr Bergmann, Rewinside und zahlreiche weitere.

Ab Oktober 2016 unterhielt er zusammen mit den Let’s Playern Rewinside, Sturmwaffel, Izzi und Dner ein Büro mit der Bezeichnung UFO („Ultra/Unser fettes Office“). Im März 2018 gab Dner seinen Auszug aus dem UFO bekannt, im Juni 2018 folgten Rewinside und Sturmwaffel. Das Büro wurde anschließend aufgelöst.[3] Seit Ende Juni 2018 lebt Paluten in München.

Seit dem 24. August 2020 streamt er außerdem regelmäßig auf der Plattform Twitch.[4] Zusammenschnitte seiner Streams veröffentlicht er auf seinem Zweitkanal Team Paluten. Diesen zweiten YouTube-Kanal erstellte er ursprünglich am 10. Juli 2014.[5] Aktiv Videos in Form von Stream-Zusammenschnitten lädt er aber erst seit dem 1. September 2020 hoch.

Bücher

Am 29. März 2018 erschien sein Buch Freedom. Die Schmahamas-Verschwörung. Paluten veröffentlichte es im auf Webvideoproduzenten spezialisierten Verlag Community Editions. Es erreichte innerhalb kürzester Zeit den ersten Platz der Belletristik-Bestsellerliste für Hardcoverausgaben.[6] Im August 2018 war es mit Platz 11 weiterhin ein Bestseller.[7] Paluten lieferte die Ideen für das Buch, ausformuliert wurde es allerdings von dem unter dem Pseudonym Klaas Kern schreibenden Co-Autor. Die Illustrationen stammen von Irina Zinner. Die Handlung des Romans spielt in der Welt von Palutens erfolgreicher Video-Reihe Minecraft Freedom.

Paluten veröffentlichte am 28. Juni 2019 den Comic Der Golemkönig, ebenfalls erschienen im Verlag Community Editions. Nach seinen Ideen schrieb Haiko Hörnig die Handlung, welche dann erneut von Irina Zinner illustriert wurde. Die Geschichte dreht sich um einen Golem namens Iggi, der in der Welt von Minecraft Freedom Abenteuer erlebt.[8]

Am 23. März 2020 erschien die Fortsetzung Freedom. Schlamassel im Weltall; die Startauflage betrug 80.000 Exemplare. Das Buch erreichte im März 2020 den Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste in der Kategorie Jugendromane.[9]

Werke

  • Paluten (Autor), Klaas Kern (Autor), Irina Zinner (Illustrator): Die Schmahamas-Verschwörung: Ein Roman aus der Welt von Minecraft Freedom. Community Editions 2018, Kindle-Ausgabe.
  • Paluten (Autor), Irina Zinner (Illustrator): Der Golemkönig: Ein Comic aus der Welt von Minecraft Freedom. Community Editions 2019, Kindle-Ausgabe.
  • Paluten (Autor), Klaas Kern (Autor), Irina Zinner (Illustrator): Schlamassel im Weltall: Ein Roman aus der Welt von Minecraft Freedom. Community Editions 2020, Kindle-Ausgabe.

Podcast

Am 25. März startete die erste von insgesamt 47 Folgen des Podcasts Plötzlich Schwanger, den er zusammen mit dem YouTuber Herr Bergmann aufnahm.[10] Dieser wurde am 18. Oktober eingestellt.[11]

Auszeichnungen

2017 wurde Paluten für den Webvideopreis Deutschland in der Kategorie Gaming nominiert. Die Begründung war, dass er zur Speerspitze der deutschen Gaming-Szene gehöre und er einer der reichweitenstärksten Webvideomacher sei.[12]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Charly Arndt: Die 20 erfolgreichsten YouTuber auf Twitter im September 2016. In: broadmark.de. 5. September 2016, abgerufen am 30. September 2017.
  2. Isabel Krämer: TubeClash 2: Paluten, Rewi und LifeGoal. In: broadmark.de. 12. November 2015, abgerufen am 30. September 2017.
  3. YouTube-Star Rewinside auf der MCM Hannover Comic Con. In: MCM Expo Group 2016. Abgerufen am 30. September 2017.
  4. Paluten - YouTube. Abgerufen am 11. Oktober 2020.
  5. Team Paluten - YouTube. Abgerufen am 29. Oktober 2020.
  6. Vom Youtube-Kult zum Bestseller. In: boersenblatt.net
  7. Bestseller. In: Der Spiegel. 32/2018, 4. August 2018, S. 122.
  8. Neues Buch von Paluten: Die Bestseller der YouTube-Stars. In: Stuttgarter Nachrichten vom 9. Juli 2019.
  9. Paluten packt sich Platz Eins. In: Börsenblatt vom 1. April 2020.
  10. Informationen über den Podcast. Abgerufen am 23. November 2020.
  11. Ankündigung zur Beendigung des Podcasts. In: instagram.com. 18. Oktober 2020, abgerufen am 23. November 2020.
  12. Paluten. Webvideopreis Deutschland, abgerufen am 16. November 2017.