Peel en Maas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Peel en Maas
Flagge der Gemeinde Peel en Maas
Flagge
Wappen der Gemeinde Peel en Maas
Wappen
Provinz  Limburg
Bürgermeister Wilma Delissen-van Tongerlo (VVD)
Sitz der Gemeinde Panningen
Fläche
 – Land
 – Wasser
161,35 km2
159,37 km2
1,98 km2
CBS-Code 1894
Einwohner 44.280 (1. Jan. 2022[1])
Bevölkerungsdichte 274 Einwohner/km2
Koordinaten 51° 19′ N, 5° 59′ OKoordinaten: 51° 19′ N, 5° 59′ O
Bedeutender Verkehrsweg A67 E34 N273 N275 N277 N279 N560 N562
Vorwahl 077
Postleitzahlen 5591, 5768, 5928, 5981, 5984–5988, 5991, 5993, 5995
Website Homepage von Peel en Maas
LocatiePeelEnMaas.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Peel en Maas ist eine Gemeinde, die am 1. Januar 2010 aus dem Zusammenschluss der bisherigen Gemeinden Helden, Kessel, Maasbree und Meijel entstanden ist. Die Gemeinde hat 44.280 Einwohner (Stand 1. Januar 2022).

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde besteht aus folgenden Ortsteilen:

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitzverteilung im Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunalwahl am 16. März 2022[2]
Wahlbeteiligung: 48,86 %
 %
40
30
20
10
0
36,34
26,67
18,75
10,07
8,16
keine
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2018
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
+6,98
−7,70
+1,05
−1,51
+8,16
−6,99
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a Lokaal Peel en Maas
f AndersNu 0 % (–3,97 %), Ton Hanssen 0 % (–3,02 %)

Der Gemeinderat besteht aus 27 Mitgliedern. Er wird seit der Gemeindegründung folgendermaßen gebildet:

Partei Sitze[2]
2009 2014 2018 2022
Lokaal Peel en Maasa 9 8 10
CDA 12 9 10 7
VVD 3 3 5 5
PvdA 4 3 3 3
GroenLinks
D66 2
AndersNu 2 1
Ton Hanssen 1 0
Lokaal Heldena 3
Lokaal Kessela 2
Lokaal Maasbree-Baarloa 2
Lokaal Meijela 1
Hart voor Meijel – Hart voor Peel en Maas 0
Gesamt 27 27 27 27
Anmerkungen
a Lokaal Peel en Maas entstand durch den Zusammenschluss der Lokalparteien Lokaal Helden, Lokaal Kessel, Lokaal Maasbree-Baarlo und Lokaal Meijel.

Kollegium von Bürgermeister und Beigeordneten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kollegium von Bürgermeister und Beigeordneten wird im Zeitraum von 2018 bis 2022 aus den Koalitionsparteien CDA, Lokaal Peel en Maas und VVD gebildet.[3] Die CDA stellt dem Kollegium zwei Beigeordnete bereit, die übrigen Koalitionsparteien offerieren jeweils einen Beigeordneten. Diese wurden im Rahmen einer Ratssitzung am 15. Mai 2018 berufen.[4] Folgende Personen gehören zum Kollegium und sind in folgenden Bereichen zuständig[5]:

Funktion Name Partei Ressort Anmerkung
Bürgermeister Wilma Delissen-van Tongerlo VVD Verwaltung, Dienstleistungen und Kommunikation, integrale Sicherheit und Vollstreckung seit dem 1. Oktober 2010 im Amt[6]
Beigeordnete Wim Hermans CDA Arbeit und Einkommen, Jugend und Bildung, Bildungshäuser, Sportanlagen, Kunst und Kultur, Beigeordneter für die Orte Maasbree, Baarlo und Koningslust erster stellvertretender Bürgermeister
Roland van Kessel Lokaal Peel en Maas vitales Gemeinwesen, Gemeinschaftseinrichtungen, Sportpolitik, Pflege und Unterstützung, Beigeordneter für die Orte Grashoek, Kessel und Kessel-Eik zweiter stellvertretender Bürgermeister
Paul Sanders VVD Wirtschaft, Verwaltung des öffentlichen Raumes, Finanzen, Beigeordneter für die Orte Panningen und Meijel dritter stellvertretender Bürgermeister
Rob Wanten CDA räumliche Entwicklung, Wohnen, Genehmigungen und Überwachung, Beigeordneter für die Orte Helden, Beringe und Egchel vierter stellvertretender Bürgermeister
Gemeindesekretär Leon Breukers seit Oktober 2016 im Amt

Gemeindename[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerung hat den Namen mit Hilfe des Internets bestimmt. Die Vorschlagsnamen Helden und Land van Kessel kamen schließlich nicht zum Zuge.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Peel en Maas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, 28. Februar 2022 (niederländisch).
  2. a b Ergebnisse der Kommunalwahlen: 2009 2014 2018 2022, abgerufen am 31. Mai 2022 (niederländisch)
  3. Coalitieakkoord 2018-2022 (PDF, 17,5 MB) Gemeente Peel en Maas, abgerufen am 9. August 2018 (niederländisch)
  4. Peter Heesen: Akkoord coalitie in Peel en Maas. In: De Limburger. Media groep Limburg, 19. April 2018, abgerufen am 9. August 2018 (niederländisch).
  5. College van Burgemeester en wethouders Gemeente Peel en Maas, abgerufen am 9. August 2018 (niederländisch)
  6. Wilma Delissen nog zes jaar burgemeester Peel en Maas. In: 1Limburg. 27. September 2016, abgerufen am 9. August 2018 (niederländisch).