Portal:Raumfahrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Übersicht Nuvola apps edu phi.png
  Mitarbeit Nuvola apps kate.png   Exzellente Artikel Qsicon Exzellent.svg   Lesenswerte Artikel Qsicon lesenswert.svg   Informative Listen Qsicon informativ.png
An Astronaut's Snapshot of the Moon.jpg
Willkommen in der zentralen Anlaufstelle zum Thema Raumfahrt in der Wikipedia.
vergrößern und Informationen zum Bild anzeigen

Wir freuen uns über Fragen und Anregungen auf der Diskussionsseite, Möglichkeiten zur aktiven Mitarbeit bietet die Mitarbeitsseite.

Aktuelles
News.png

25. Juli: Eine CZ-3B bringt vom Kosmodrom Xichang zwei Beidou-Navigationssatelliten ins All.[1]
24. Juli: Eine Delta IV startet von der Vandenberg Air Force Base den militärischen Kommunikationssatelliten WGS 7.[2]
22. Juli: Von Baikonur bringt das Raumschiff Sojus TMA-17M drei Besatzungsmitglieder für die ISS-Expeditionen 44 und 45 zur ISS.[3]
15. Juli: Vom Centre Spatial Guyanais startet eine Ariane 5 die beiden Kommunikationssatelliten Star One C4 und MSG 4.[4]
15. Juli: Eine Atlas V bringt von der Cape Canaveral Air Force Station einen GPS-Navigationssatellit in die Erdumlaufbahn.[5]
14. Juli: Nach einem Flug von über neun Jahren passiert die Raumsonde New Horizons als erster Raumflugkörper den Zwerplaneten Pluto. Der Abstand zwischen New Horizons und Pluto beträgt nur ca. 13700 km.[6]
10. Juli: Eine indische PSLV startet vom Satish Dhawan Space Centre drei DMC-Erdbeobachtungssatelliten sowie die Technologieerprobungssatelliten DeorbitSail-1 und CBNT-1.[7]
9. Juli: Die NASA nominiert mit Robert Behnken, Eric Boe, Douglas Hurley und Sunita Williams die vier Testpiloten für die künftigen kommerziellen Raumschiffe CST-100 von Boeing und Dragon V2 von SpaceX.[8]
3. Juli: Eine Sojus-Rakete bringt von Baikonur aus den unbemannten Raumfrachter Progress M-28M zur ISS.[9]

Artikel der Woche
Echo - A Passive Communications Satellite - GPN-2002-000122.jpg
Echo 1 ist der Name eines großen Ballonsatelliten, der am 12. August 1960 als erster Nachrichten- und geodätischer Satellit gestartet wurde. Der mit dünnem Aluminium überzogene Ballon aus dem Polyester-Kunststoff Mylar (einer nur Bruchteile von Millimeter starken Folie) wurde erst „aufgeblasen“, als die Endhöhe von etwa 1500 km erreicht war. Die Kugel war zunächst 30 Meter große, bereits nach einem Jahr war der Durchmesser auf 18 Metern geschrumpft. Die stark reflektierende Kugel konnte etwa acht Jahre lang als heller Stern 1. Größe gesehen werden und diente der passiven Weiterleitung von Signalen im Radio- und Funkverkehr. Dies gelang erstmals zwischen zwei Erdfunkstellen in New Jersey und Kalifornien über fast 4000 km. Gegen Ende seiner Lebenszeit – kurz vor dem Verglühen im Jahr 1968 – war die Bahnhöhe von 1500 auf etwa 1000 km gesunken.


Die nächsten Starts
Shuttle.svg

Für eine ausführliche Liste siehe Portal:Raumfahrt/Countdown

 
Systematische Übersicht der Artikel
Einen Einstieg in die Vielfalt der Artikel aus dem Bereich Raumfahrt bietet sowohl der alphabetische Index als auch die hierarchische Gliederung, deren oberste Ebene hier erläutert wird. Die vollständige Übersicht der hierarchischen Gliederung enthält auch Hinweise zur Kategorisierung neuer Artikel.
Neil Armstrong
Space Launch System
Allgemeines über Luft- und Raumfahrttechnik und Raketen, Vorstellung vieler Raketentypen und der physikalischen Grundlagen, Beschreibung der verschiedenen Raumschiffe, beginnend mit dem ersten Raumschiff Wostok, über Apollo bis hin zu neuen alternativen Raumschiffkonzepten
Neue oder stark überarbeitete Artikel
Exquisite-document.png

26.07.: Composante Spatiale Optique (n); 25.07.: Ariane 6 (n); 23.07.: DeorbitSail-1 (n), CBNT-1 (n), DMC3 (n); 20.07.: Kjell Lindgren (n); 19.07.: Wladislaw Nikolajewitsch Wolkow (ü); 18.07.: NPO Molnija (n); 13.07.: Earth Observation Center (n); 02.07.: Out of the Present (n); 26.06.: Kimiya Yui (n); 24.06.: Aidyn Akanowitsch Aimbetow (n); 16.06.: BRICSat-P (n); 15.06.: ParkinsonSAT (n); 11.06.: Eurostar E3000 (n); 07.06.: Tracking and Data Relay Satellite System (n); 04.06.: Alexei Nikolajewitsch Owtschinin (n);


Letzte Änderungen
Änderungen in den letzten 12, 24, 36 Stunden

Verwandte Themen
Bild des Tages
STS-128 Launch trail.jpg


Der Nachtstart von STS-128 am 1. August 2010. Während dieses Fluges des Space Shuttles Discovery wurde das Multi-Purpose Logistics Module Leonardo eingesetzt, um Vorräte und Material zur Internationalen Raumstation zu bringen.



Hilfe: Wikimedia Commons Bilder  Hilfe: Wikiquote Zitate  Hilfe: Wiktionary Wörterbuch  Hilfe: Wikinews News

Was sind Portale? | Weitere Portale unter Wikipedia nach Themen

Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.
Diese Seite wurde in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.