Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.

Portal:Raumfahrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Übersicht Nuvola apps edu phi.png   Mitarbeit Nuvola apps kate.png   Exzellente Artikel Qsicon Exzellent.svg   Lesenswerte Artikel Qsicon lesenswert.svg   Informative Listen Qsicon informativ.png
MarsPanoramaa.jpg
Willkommen in der zentralen Anlaufstelle zum Thema Raumfahrt in der Wikipedia.
vergrößern und Informationen zum Bild anzeigen

Wir freuen uns über Fragen und Anregungen auf der Diskussionsseite, Möglichkeiten zur aktiven Mitarbeit bietet die Mitarbeitsseite.

Aktuelles
News.png

26. April 2018: Vom chinesischen Kosmodrom Jiuquan startet eine CZ-11 fünf Erdbeobachtungssatelliten .[1]
25. April 2018: Vom Kosmodrom Plessezk bringt eine Rockot den Erdbeobachtungssatelliten Sentinel-3B ins All.[2]
18. April 2018: Von der Cape Canaveral Air Force Station startet eine Falcon 9 das Weltraumteleskop TESS.[3]
18. April 2018: Vom Kosmodrom Baikonur bringt eine Proton die militärische Nutzlast Blagowest 12L ins All.[4]
14. April 2018: Von der Cape Canaveral Air Force Station startet eine Atlas V unter der Missionsbezeichnung AFSPC 11 zwei militärische Satelliten.[5]
11. April 2018: Vom Satish Dhawan Space Centre bringt eine PSLV-Rakete den Navigationsssatelliten IRNSS 1I ins All.[6]
10. April 2018: Vom Kosmodrom Jiuquan startet eine CZ-4C uter der Missionsbezeichnun Yaogan Weixing 31-01 drei Erdbeobachtungssatelliten.[7]
5. April 2018: Vom Centre Spatial Guyanais bringt eine Ariane 5 die beiden Kommunikationssatelliten Superbird 8 und HYLAS 4 ins All.[8]
2. April 2018: Von der Cape Canaveral Air Force Station startet eine Falcon 9 unter der Missionsbezeichnung CRS-14 einen unbemannten Dragon-Frachter zur ISS.[9]
2. April 2018: Die chinesische Raumstation Tiangong 1 stürzt über dem Südpazifik ab. Größtenteils verglüht die Station, einige Teile stürzen wahrscheinlich ins Meer.[10]

Artikel der Woche
STS86 Mir Station.jpg
Die Mir war eine von der Sowjetunion erbaute, bemannte Raumstation, die von 1986 bis zu ihrem kontrollierten Absturz 2001 die Erde umkreiste. Nachdem die Mir in den ersten Jahren nur von der Sowjetunion und den mit ihr verbundenen Staaten genutzt wurde, betrieb sie die russische Raumfahrtagentur Roskosmos nach dem politischen Umbruch im Ostblock weiter und öffnete sie auch für westliche Staaten und ihre Raumfahrtagenturen. Die Raumstation Mir war zu ihrer Zeit das größte künstliche Objekt im Erdorbit und gilt – mit dem Sputnik-Satelliten 1957 und Juri Gagarins Erstflug 1961 – als größter Erfolg der sowjetischen Raumfahrt. Die Mir war die erste auf einen dauerhaften und wissenschaftlichen Betrieb ausgelegte Raumstation. Die Mir war modular aufgebaut und wurde aus mehreren nacheinander gestarteten Teilen im Laufe von zehn Jahren im All zusammengebaut.
Die nächsten Starts
Shuttle.svg
  • Der nächste unbemannte Start ist für den 2. Mai vorgesehen. Vom Kosmodrom Taiyuan soll eine CZ-4C den Erdbeobachtungssatelliten Gaofen 5 starten.
  • Der nächste bemannte Start ist für den 6. Juni geplant. Von Baikonur aus soll das Raumschiff Sojus MS-09 drei Besatzungsmitglieder für die ISS-Expeditionen 56 und 57 zur ISS bringen.

Für eine ausführliche Liste siehe Portal:Raumfahrt/Countdown

 
Systematische Übersicht der Artikel

Einen Einstieg in die Vielfalt der Artikel aus dem Bereich Raumfahrt bietet sowohl der alphabetische Index als auch die hierarchische Gliederung, deren oberste Ebene hier erläutert wird. Die vollständige Übersicht der hierarchischen Gliederung enthält auch Hinweise zur Kategorisierung neuer Artikel.

Neil Armstrong
Space Launch System
Allgemeines über Luft- und Raumfahrttechnik und Raketen, Vorstellung vieler Raketentypen und der physikalischen Grundlagen, Beschreibung der verschiedenen Raumschiffe, beginnend mit dem ersten Raumschiff Wostok, über Apollo bis hin zu neuen alternativen Raumschiffkonzepten
Neue oder stark überarbeitete Artikel
Exquisite-document.png

25.04.: FLEX (Satellit) (n); 16.04.: MOOSE (n); 09.04.: RemoveDEBRIS (n); 07.04.: Intelsat 11 (n), Vanguard 1 (n); 06.04.: Orbital Reflector (n); 03.04.: Astra (Rakete) (n), Konzeptphase der Ariane 6 (n); 02.04.: Kosmos 2525 (n), Advanced Telescope for High Energy Astrophysics (n); 31.03.: Salyut-7 (n); 27.03.: Peter Beck (n); 26.03.: Near-Earth Asteroid Scout (n); 24.03.: New Glenn (n); 18.03.: Zena Cardman (n);


Letzte Änderungen
Änderungen in den letzten 12, 24, 36 Stunden

Verwandte Themen
Bild des Tages
Apollo 16 Recovery - GPN-2000-001503.jpg



27. April 1972: Apollo 16 landet wieder sicher auf der Erde.




Commons Bilder  Wikiquote Zitate  Wiktionary Wörterbuch  Wikinews News

Was sind Portale? | Weitere Portale unter Wikipedia nach Themen

Diese Seite wurde am 14. November 2006 in dieser Version in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.