Putney (Vermont)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Putney
Sacketts Brook River im Stadtzentrum von Putney
Sacketts Brook River im Stadtzentrum von Putney
Lage in Vermont
Putney (Vermont)
Putney
Putney
Basisdaten
Gründung: 26. Dezember 1753
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Vermont
County:

Windham County

Koordinaten: 43° 0′ N, 72° 31′ WKoordinaten: 43° 0′ N, 72° 31′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 2.702 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 38,9 Einwohner je km2
Fläche: 69,4 km2 (ca. 27 mi2)
Höhe: 123 m
Postleitzahl: 05346
Vorwahl: +1 802
FIPS: 50-57700
GNIS-ID: 1462181
Website: www.PutneyVT.orgVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Putney[1] ist eine Town im Windham County des Bundesstaates Vermont in den Vereinigten Staaten mit 2702 Einwohnern (laut Volkszählung von 2010).[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fläche von Putney und dem Umland beläuft sich auf 69,4 km². Sie teilt sich in 99,96 % Landfläche und 0,04 % Wasserfläche auf.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Putney liegt im Osten des Windham Countys, an der Grenze zu New Hampshire. Entlang der östlichen Grenze der Town fließt der Connecticut River. Die höchste Erhebung ist der 505 m hohe Putney Mountain im Westen der Town.[3] An seinen Hängen befindet sich der Putney Town Forest.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.[4]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Putney liegt zwischen −7 °C (19° Fahrenheit) im Januar und 20,5 °C (69° Fahrenheit) im Juli. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai bei einem Spitzenwert im Januar von 40 cm (16 inch) liegen mit rund zwei Metern etwa doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA. Die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits 1733 wurden in den Wäldern von Putney für die British Royal Navy Bäume zum Bau von Schiffsmasten gefällt. Der General Court of Massachusetts entschied sich 1736 vier Townships an der Westseite und vier Townships an der Ostseite des Connecticut Rivers auszurufen. Putney war Township #2 der Westseite.[6] An der Stelle der heutigen Stadt Putney wurde 1740 ein Fort errichtet. Am 26. Dezember 1753 reichte Colonel Josiah Willard eine Eigentümerpetition für Erteilung einer offiziellen Ortsgründung ein. Am selben Tag noch erteilte Gouverneur Benning Wentworth Putney die offizielle Konzession im Rahmen der New Hampshire Grants. Die erste Getreidemühle wurde im Jahr 1765 errichtet. Die Konstituierende Stadtversammlung fand 1770 statt.[7]

1851 erreichte die Bahnstrecke Brattleboro–Windsor Putney.

Im Jahr 2006 machte Putney von sich reden, als es eine Resolution für ein Impeachment von US-Präsident George W. Bush unterstützte.

Religionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Putney gründeten sich im Jahr 1776 die Kongregationale Kirche, im Jahr 1786 die Baptisten, im Jahr 1828 die Methodisten und im Jahr 1833 die Univeersalisten.[7]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[8] - Town of Putney, Vermont
Jahr 1700 1710 1720 1730 1740 1750 1760 1770 1780 1790
Einwohner 1848
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 1574 1607 1547 1510 1382 1425 1163 1167 1124 1075
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 969 788 761 835 904 1019 1177 1727 1850 2352
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 2634 2702

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Volkszählung 2000 wurde für Putney eine Einwohnerzahl von 2.634 Einwohnern ermittelt, das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 37,9 Einwohnern/km².

  • 958 Haushalte und 603 Familien bevölkern das Stadtgebiet.
  • Die Einwohnerschaft setzt sich zusammen aus 95,63 % Weißen, 1,03 % Schwarzen, 0,49 % Ureinwohnern (Indianer), 0,76 % Asiaten, 0,04 % Pazifikinsulanern, 0,03 % anderen Ethnien, 1,56 Hispaniern und Latinos, sowie zuletzt 1,75 % Gemischtrassigen.
  • Von den 958 Haushalten haben 32,5 % Kinder unter 18 Jahren. 50,5 % sind Ehepaare, 8,5 % alleinstehende Frauen, 37 % nichteheliche Partnerschaften, 27,9 % Singlehaushalte und 7 % alleinlebende Senioren über 65 Jahren.
  • Die Altersstruktur von Putney besteht aus 22,6 % unter 18 Jahren, 16,5 % zwischen 18 und 24 Jahren, 27,5 % zwischen 25 und 44 Jahren, 23,7 % zwischen 45 und 64 Jahren und 9,8 % über 65 Jahren. Das Durchschnittsalter beträgt 36 Jahre.
  • Die durchschnittliche Größe des Haushalts liegt bei 2,43 Personen, die der durchschnittlichen Familie bei 2,99 Personen.
  • Auf 100 Frauen über 18 Jahre kommen 108 Männer.
  • Das Durchschnittseinkommen je Haushalt beträgt 40.346 USD, das Durchschnittseinkommen je Familie 50.170 USD. Männer verdienen jährlich durchschnittlich 29.922 USD und Frauen 25.217 USD. Das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen beläuft sich auf 18.576 USD.
  • 6,2 % der Familien und 8,4 % der Gesamtbevölkerung leben unter der Armutsgrenze.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Interstate 91 führt in Nordsüdlicher Richtung entlang der östlichen Grenze der Town. Ihrem Verlauf folgt der U.S. Highway 5 von Westminster im Norden nach Brattleboro im Süden. Die nächste Amtrak Stationen befinden sich in Bellow Falls und Brattleboro.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Putney gibt es kein eigenes Krankenhaus. Das nächstgelegene Krankenhaus ist das Rockingham Memorial Hospital in Bellows Falls.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Putney Central School bietet Schulbildung von Pre-Kindergarten bis zum Abschluss der achten Klasse.[9]
  • The Putney School ist eine private, unabhängige High School, die sowohl Internatsunterbringung wie Tagesschule anbietet. Prominente Absolventen waren u.a. Kathleen Kennedy Townsend, Téa Leoni und Timothy Daly.
  • Landmark College war das erste College speziell für Studenten mit Lernbehinderung.
  • The Greenwood School ist ein Internat für Jungen im Alter zwischen 9 und 15 Jahren, die an Leseschwäche und sprachbedingten Lernbehinderungen leiden.

In Putney befindet sich die Putney Public Library.[10]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zadock Thompson: History of Vermont, natural, civil and statistical, in three parts. 3. Band. Chauncey Goodrich, Burlington 1842, S. 145 f. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Putney, Vermont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Putney im Geographic Names Information System des United States Geological Survey. Abgerufen am 18. März 2012
  2. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  3. Putney Mountain. In: peakery.com. (peakery.com).
  4. Koordinaten der Orte der Census-Behörde 2010
  5. Putney, Vermont (VT 05346) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 25. Februar 2017 (englisch).
  6. Putney Vermont Municipal Web Page. In: putneyvt.org. Abgerufen am 25. Februar 2017.
  7. a b History of Vermont, Natural, Civil, and Statistical. For the author, by C. Goodrich, 1. Januar 1842 (books.google.de).
  8. Einwohnerzahl 1790–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  9. About Our School - Putney Central School. In: google.com. sites.google.com, abgerufen am 25. Februar 2017.
  10. Putney Public Library. In: putneylibrary.org. Abgerufen am 25. Februar 2017 (amerikanisches englisch).