Saint-Paul-sur-Ubaye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Paul-sur-Ubaye
Saint-Paul-sur-Ubaye (Frankreich)
Saint-Paul-sur-Ubaye
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-de-Haute-Provence
Arrondissement Barcelonnette
Kanton Barcelonnette
Gemeindeverband Vallée de l’Ubaye Serre-Ponçon
Koordinaten 44° 31′ N, 6° 45′ OKoordinaten: 44° 31′ N, 6° 45′ O
Höhe 1.291–3.411 m
Fläche 205,55 km2
Einwohner 193 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 1 Einw./km2
Postleitzahl 04530
INSEE-Code

Saint-Paul-sur-Ubaye

Saint-Paul-sur-Ubaye ist eine französische Gemeinde mit 193 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Alpes-de-Haute-Provence in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton Barcelonnette im Arrondissement Barcelonnette.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Paul-sur-Ubaye ist die nördlichste und östlichste Gemeinde des Départements Alpes-de-Haute-Provence. Sie liegt in den französischen Seealpen. Die Ubaye entspringt mit ihren zahlreichen Quellbächen in der Gemarkung von Saint-Paul-sur-Ubaye. Diese grenzt im Osten direkt an Italien. Die angrenzenden französischen Gemeinden sind Val d’Oronaye und La Condamine-Châtelard im Süden, Crévoux, Vars und Ceillac im Westen sowie Saint-Veran im Norden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
238 232 221 208 198 190 228 202

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Friedhof Maurin, Monument historique
  • Kirche Saint-Antoine-du-Désert de Maurin, Monument historique
  • Kirche Saint-Pierre-et-Paul
  • Redoute de Berwick

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Saint-Paul-sur-Ubaye

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Paul-sur-Ubaye – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien