Crévoux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crévoux
Crévoux (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Hautes-Alpes (05)
Arrondissement Gap
Kanton Embrun
Gemeindeverband Serre-Ponçon
Koordinaten 44° 33′ N, 6° 36′ OKoordinaten: 44° 33′ N, 6° 36′ O
Höhe 1169–2989 m
Fläche 56,26 km²
Einwohner 127 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 2 Einw./km²
Postleitzahl 05200
INSEE-Code

Mairie Crévoux

Crévoux ist eine französische Gemeinde im Département Hautes-Alpes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Arrondissement Gap und zum Kanton Embrun. Die Bewohner nennen sich Crévolins.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in den französischen Seealpen, im Bergmassiv Massif du Parpaillon. Sie grenzt im Nordosten an Vars, im Osten an Saint-Paul-sur-Ubaye, im Südosten an La Condamine-Châtelard, im Südwesten an Les Orres, im Westen an Saint-Sauveur und im Nordwesten an Saint-André-d’Embrun. Die Hauptsiedlung mit der Mairie heißt La Chalp. Zur Gemeindegemarkung gehören auch die Weiler Praveyral und Champrond. Das Gemeindegebiet wird vom gleichnamigen Fluss Crévoux durchquert, der am Col du Parpaillon entspringt und in die Durance mündet.

Erhebungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pic Saint-André (2857 m)
  • Pic des Chabrières (2746 m)
  • Pic de Crévoux (2644 m)
  • Pointe de l’Eyssina (2837 m)
  • Grande Parpaillon (2990 m)
  • L’Arête de la Ratelle (2572 m)

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frühere Ortsnamen waren „Crevolum“ (1127) und „Crevolis“ (13. Jahrhundert).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2008 2012
Einwohner 159 131 127 115 117 103 124 129 134

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Crévoux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien