Schönenberg (Schwarzwald)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Schönenberg
Schönenberg (Schwarzwald)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Schönenberg hervorgehoben
Koordinaten: 47° 48′ N, 7° 53′ O
Basisdaten
Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk: Freiburg
Landkreis: Lörrach
Gemeindeverwal­tungsverband: Schönau im Schwarzwald
Höhe: 680 m ü. NHN
Fläche: 7,43 km2
Einwohner: 347 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 47 Einwohner je km2
Postleitzahl: 79677
Vorwahl: 07673
Kfz-Kennzeichen:
Gemeindeschlüssel: 08 3 36 080
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Belchenstraße 1
79677 Schönenberg
Webpräsenz: www.gemeinde-schoenenberg.de
Bürgermeister: Ewald Ruch
Lage der Gemeinde Schönenberg im Landkreis Lörrach
FrankreichSchweizLandkreis WaldshutLandkreis Breisgau-HochschwarzwaldFreiburg im BreisgauAiternBad BellingenBinzenBöllenEfringen-KirchenEfringen-KirchenEimeldingenFischingen (Baden)FröhndGrenzach-WyhlenZell im WiesentalHäg-EhrsbergHasel (Baden)Hausen im WiesentalInzlingenKandernKleines WiesentalLörrachMalsburg-MarzellMaulburgRheinfelden (Baden)RümmingenRümmingenSchallbachSchliengenSchönau im SchwarzwaldSchönau im SchwarzwaldSchönau im SchwarzwaldSchönau im SchwarzwaldSchönau im SchwarzwaldSchönau im SchwarzwaldSchönenberg (Schwarzwald)SchopfheimSchwörstadtSteinen (Baden)TodtnauTunauUtzenfeldWeil am RheinWembachWembachWembachWieden (Schwarzwald)WittlingenWittlingenZell im WiesentalZell im WiesentalZell im WiesentalKarte
Über dieses Bild

Schönenberg ist eine Gemeinde in Baden-Württemberg im Landkreis Lörrach.

Die Gemeinde gehört zum Gemeindeverwaltungsverband Schönau im Schwarzwald.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schönenberg liegt im Naturpark Südschwarzwald. Das Gemeindegebiet erstreckt sich vom Rand des Wiesentals in 600 Meter Höhe bis zum Gipfel des Belchen in 1414 über NN.

Knapp 60 % des Gemeindegebiets ist bewaldet.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt im Norden an Münstertal/Schwarzwald im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, im Osten an Aitern, im Süden an die Stadt Schönau im Schwarzwald und im Westen an die Gemeinden Böllen und Kleines Wiesental (Ortsteil Neuenweg).

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gemeinde Schönenberg gehören das Dorf Schönenberg, der Weiler Entenschwand, der Zinken Wildböllen und das Haus Belchenhaus.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schönenberg wurde im Jahre 1164 im Zusammenhang mit dem Bau einer Kirche erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort muss also zu dieser Zeit bereits eine gewisse Größe erlangt haben. Bedeutung erlangte das Dorf durch den beginnenden Silberbergbau am Südosthang des Belchen.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat von Schönenberg besteht aus acht Mitgliedern. Die Kommunalwahl vom 25. Mai 2014 führte zu folgendem Ergebnis:

FWV 42,8 % 3 Sitze
Unabhängige Wählerliste 57,4 % 5 Sitze

Bildungseinrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Schönenberg gibt es weder Kindergarten noch Schule. Grund- und Hauptschüler besuchen die Schule im nahe gelegenen Schönau im Schwarzwald, dort gibt es auch ein Gymnasium. Die nächstgelegene Realschule befindet sich in Zell im Wiesental.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ernst Behringer (* 4. März 1942), Politiker (CDU), Landtagsabgeordneter von Baden-Württemberg.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg – Bevölkerung nach Nationalität und Geschlecht am 31. Dezember 2017 (CSV-Datei) (Hilfe dazu).
  2. Das Land Baden-Württemberg. Amtliche Beschreibung nach Kreisen und Gemeinden. Band VI: Regierungsbezirk Freiburg Kohlhammer, Stuttgart 1982, ISBN 3-17-007174-2. S. 879

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schönenberg (Schwarzwald) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien