Seebezirk (Freiburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seebezirk
Seebezirk
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Freiburg (FR)
Hauptort: Murten
BFS-Nummer: 1005
Fläche: 142.1 km²
Einwohner: 34'901[1] (31. Dezember 2014)
Bevölkerungsdichte: 246 Einw. pro km²
Karte
Karte von Seebezirk

Der Seebezirk (französisch District du Lac) ist einer der sieben Bezirke des Schweizer Kantons Freiburg. Er ist weitgehend identisch mit der Murtenbiet genannten Region, welche die protestantischen Teile des Seebezirks (alle Gemeinden ausser Gurmels) umfasst.

Amtssprachen sind Deutsch und Französisch.

Zum Seebezirk gehören 20 Gemeinden:
Stand: 1. Januar 2016

Wappen Name der Gemeinde Einwohner
(31. Dezember 2014)
Fläche
in km²
Barbereche-coat of arms.svg Barberêche 515 9.17
Courgevaux-coat of arms.svg Courgevaux (Gurwolf) 1421 3.36
Courtepin2-coat of arms.svg Courtepin 3634 4.06
Cressier-FR-coat of arms.svg Cressier (FR) 896 4.17
Fräschels-coat of arms.svg Fräschels 455 3.14
Galmiz Galmiz 647 9.06
Gempenach-coat of arms.svg Gempenach 301 1.69
Greng-coat of arms.svg Greng 174 0.97
Gurmels-coat of arms.svg Gurmels 4070 17.29
Kerzers-coat of arms.svg Kerzers 4828 12.23
Kleinbösingen-coat of arms.svg Kleinbösingen 590 3.01
Meyriez-coat of arms.svg Meyriez (Merlach) 599 0.34
Misery-Courtion-coat of arms.svg Misery-Courtion 1763 11.41
CH Mont-Vully COA.svg Mont-Vully 3495 17.42
Muntelier-coat of arms.svg Muntelier 953 1.13
Murten-coat of arms.svg Murten 6545 24.77
Ried-coat of arms.svg Ried bei Kerzers 1093 7.59
Ulmiz-coat of arms.svg Ulmiz 405 2.83
Villarepos-coat of arms.svg Villarepos 604 4.76
Wallenri.jpg Wallenried 452 3.86
Total (20) 34'901 142.10

Das Gebiet des Seebezirks umschliesst die beiden bernischen Enklaven Münchenwiler und Clavaleyres und hat mit Wallenbuch (Teil der Gemeinde Gurmels) eine Exklave im Kanton Bern.

Eine Fläche von 2.56 km² im Staatswald Galm ist keiner Gemeinde zugeordnet und untersteht der direkten Oberhoheit des Kantons.

Veränderungen im Gemeindebestand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1902: Namensänderung von Oberried (See)Ried
  • 1977: Namensänderung von Vully-le-BasBas-Vully
  • 1977: Namensänderung von Vully-le-HautHaut-Vully

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]