Silberner Griffel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Silberne Griffel (Zilveren Griffel) wird seit 1971 alljährlich von der Stichting Collectieve Propaganda van Het Nederlandse Boek für Kinderbücher verliehen. Im Gegensatz zum Goldenen Griffel kann er auch für Übersetzungen zuerkannt werden.[1]

Preisträger (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teile dieses Artikels scheinen seit 2012 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

  • 1977
  • 1979
    • Dolf Verroen für „De kat in de gordijnen“
    • Roald Dahl für „Het wonderlijk verhaal van Hendrik Meier“
  • 1993
    • Simone Schell für „Marie Pouceline of de Nicht van de Generaal“
    • Klaus Kordon für „Met je rug tegen de muur“ (Mit dem Rücken zur Wand)
  • 1998
    • Wolf Erlbruch für „Mevrouw Meijer, de merel“ (Frau Meier, die Amsel)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Von ‚Griffeln’, ‚Penselen’ und ‚Zoenen’ - Kinderliteraturpreise in den Niederlanden