Sin (Hebräisch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sin

Sin oder Schin (שין) ist der einundzwanzigste Buchstabe im hebräischen Alphabet. Er hat den Zahlenwert 300. Das Zeichen steht für die zwei Laute ​[⁠ʃ⁠]​ und ​[⁠s⁠]​. Ein Punkt rechts über dem Buchstaben markiert es als Schin (ʃ), ein Punkt auf der linken Seite als Sin (s). Dieser Punkt wird in unvokalisierten Texten, wie sie im modernen Iwrit üblich sind, generell weggelassen. In Unicode haben die beiden Punkte die Codes U+05C1 (rechts für Schin) und U+05C2 (links für Sin).

Ursprünglich wurde wohl mit dem Sin ein Laut bezeichnet, der zwischen ​[⁠s⁠]​ und ​[⁠θ⁠]​ oder ​[⁠ʃ⁠]​ stand. Im Hebräischen werden die beiden Lautwerte des Sin/Schin zwar bei der alphabetischen Sortierung als gleich behandelt, verhalten sich aber ansonsten wie verschiedene Konsonanten: hat ein Wort die Aussprache Schin oder Sin, so haben alle Wortformen und verwandten Wörter denselben Laut. Auch in anderen semitischen Sprachen findet man die Unterschiede zwischen denselben Wörtern, allerdings mit anderen Lautwerten:

hebräisch aramäisch arabisch deutsch
שׂ Sin: עשׂר eser שׂ Sin: עשׂר asar ش Schin: ‏عشر‎ aschr zehn
שׁ Schin: שׁלושׁ schalosch ת Taw: תלת tlath ث Tha: ‏ثلاث‎ thalâth drei
שׁ Schin: שׁלום schalom שׁ Schin: שׁלם schlam س Sin: ‏سلام‎ salâm Friede
ס Samech: ספר sefer ס Samech: ספר sfar س Sin: ‏سفر‎ sifr Buch

Hebräisches Sin und Schin sind also ursprünglich drei verschiedene Laute, von denen zwei im Hebräischen zu Schin zusammengefallen sind (2./3. Zeile). Die arabischen Buchstaben Sin und Schin haben denselben Lautwert wie die hebräischen dieses Namens, werden aber oft gerade umgekehrt verwendet (1./3. Zeile), außer dass arabisches Sin auch hebräischem Samech entspricht (4. Zeile).

Im Dialekt des Stammes Ephraim waren offenbar beide Laute zusammengefallen (→ Schibboleth). Der althebräische Stammesname Issachar wird im masoretischen Bibeltext eigentlich "Issaschar" geschrieben; der Buchstabe sin nach dem ersten -a- soll aber nicht gesprochen werden und wird daher ohne Punkt geschrieben.

Das Sin ist ein Konsonant, dessen schriftliche Form im phönizischen Alphabet auf die stilisierte Darstellung eines Zahnes zurückgeht. Schen (שן) bedeutet 'Zahn' auf Hebräisch. Das griechische Sigma und das lateinische S gehen auf denselben Ursprung zurück.

Beispiele[Bearbeiten]

  • שרה - Sara (Prinzessin)
  • שטן - Satan (Gegner, Widersacher)
  • שבת - Schabbat: Sabbat (latinisiert)
  • שלמה - Schəlomo: Salomo (im heutigen Iwrit: „Schlomo“)
  • שם - Schem: Sem
  • שמש - Schemesch: Sonne
  • שמעון - Schim'on: Simon („Er [Gott] hat erhört“)
  • שמשון - Schimschon: Samson
  • שמואל - Schmu'el: Samuel
  • שושנה - Schoschanna: Susanna (Lilie, umgspr. Rose)

Zeichenkodierung[Bearbeiten]

Unicode Codepoint U+05e9
Unicode-Name HEBREW LETTER SHIN
HTML ש
ISO 8859-8 0xf9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien