Stefan Essl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefan Essl (* 1971 in München) ist ein deutscher Filmeditor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stefan Essl erlernte zunächst den Beruf des KFZ-Mechanikers. Ab Ende der 1990er Jahre wurde er als Schnitt-Assistent tätig, und ab 2001 als eigenständiger Editor. 2011 wurde er für den Film Jerry Cotton mit dem Deutschen Kamerapreis (Bester Schnitt – Kategorie Kinospielfilm) ausgezeichnet. [1] Er ist auch Schlagzeuger der Band Beathotel, die zum Soundtrack zu Männerherzen den Song Tat twam asi beisteuerte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] Deutscher Kamerapreis – Jurybegründung