Stranded Deep

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stranded Deep
OriginaltitelStranded Deep
StudioBeam Team Games
PublisherBeam Team Games, Telltale Publishing
Erstveröffent-
lichung
PC:
23. Januar 2015
PS4, Xbox One:
21. April 2020
PlattformWindows, Linux, MacOS, PlayStation 4, Xbox One
Spiel-EngineUnity Engine
GenreSurvival
ThematikInsel-Strandung
SpielmodusEinzelspieler
SteuerungMaus, Tastatur, Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
MediumDownload
SpracheEnglisch
KopierschutzSteam
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben

Stranded Deep ist ein Survival-Computerspiel, das vom australischen Studio Beam Team Games für Windows, Mac OS und Linux entwickelt wurde.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stranded Deep erzählt die Geschichte eines Überlebenden eines Flugzeugabsturzes, der irgendwo im Pazifik nach einer Geschäftsreise gestrandet ist und sich auf eine Insel rettet. Von nun an ist es sein Ziel, auf der Insel zu überleben und diese zu erkunden.

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Spieler ist auf einer Insel gestrandet, wo er Rohstoffe sammeln und verarbeiten (Crafting) muss, um zu überleben. Gespielt werden kann nur im Einzelspielermodus. Das Spiel bietet ein dynamisches Wetter und einen Tag-Nacht-Zyklus. Außerdem gibt es ein Bausystem, bei dem sich die Spieler zum Beispiel einen Unterschlupf oder ein Floß zur Erkundung des Ozeans bauen können. Die Ressourcen sind begrenzt und müssen daher verwaltet werden. Da die Vorräte, die die Spieler tragen können, begrenzt sind, müssen Gegenstände für die anstehende Aufgabe priorisiert werden. Die Spieler müssen ebenfalls auf ihre Grundbedürfnisse wie Gesundheit, Hunger, Durst und Schlaf achten und diesen nachgehen. In gesunkene Schiffswracks und auf Inseln findet sich seltenere Ausrüstung. Die Inseln entstehen per Zufallsgenerierung.[1]

Entwicklung und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel wurde von dem vom australischen Studio Beam Team Games entwickelt und erschien am 23. Januar 2015 für Windows, Mac OS und Linux in der Early-access-Version. Telltale Games gab bekannt, dass es das Spiel auf PlayStation 4 und Xbox One im Oktober 2018 über das Label Telltale Publishing veröffentlichen wird.[2] Als Telltale Games im September 2018 die Schließung des Studios für die Öffentlichkeit bekanntgab, gab Beam Team Games an, alles getan zu haben, um die Konsolenversionen pünktlich zu starten.[3][4]

Am 21. April 2020 erschien das Spiel schließlich auch für die PlayStation 4 und Xbox One.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die GameStar bezeichnet das Spiel als Robinson-Crusoe-Simulator.[5] Zwar mache das Spiel Spaß, aber gerade die alten Entwicklerversionen bieten zu wenig Inhalt.[6] Gelobt wird die Atmosphäre der Flora und Fauna im Spiel, die das Gefühl der Isolation verstärken und für Abwechslung sorgen. Im Gegensatz zu anderen Survival-Vertretern, die viel Wert auf die Kämpfe legen, liegt hierbei mehr der Fokus auf die Natur und die Einsamkeit.[7] Das Spiel wurde von den Nutzern auf Steam weitgehend positiv bewertet und schaffte es nach der Early-Access-Veröffentlichung in die Topseller.[8] Weitere Bekanntheit erlangte das Spiel auch durch Let’s Plays auf YouTube.[9][10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stranded Deep - Abenteuer Absturz - GameStar. Abgerufen am 31. Oktober 2018.
  2. https://gematsu.com/2018/09/survival-game-stranded-deep-coming-to-ps4-xbox-one-on-october-9. Abgerufen am 31. Oktober 2018 (englisch).
  3. Eddie Makuch: The Latest On The Telltale Games Closure. In: GameSpot. 25. September 2018, abgerufen am 31. Oktober 2018 (amerikanisches Englisch).
  4. Stranded Deep: Einzelspieler-Überlebenskampf erscheint für PlayStation 4 und Xbox One - 4Players.de. In: 4Players. Abgerufen am 31. Oktober 2018.
  5. Was ist... Stranded Deep? - Der Robinson-Simulator - GameStar. Abgerufen am 31. Oktober 2018 (deutsch).
  6. Stranded Deep - Abenteuer Absturz - GameStar. Abgerufen am 31. Oktober 2018.
  7. Stranded Deep: Angespielt: Einsamkeit in der Inselidylle - 4Players.de. In: 4Players. Abgerufen am 31. Oktober 2018.
  8. Stranded Deep: Zombieloses Survival-Game geht überaus erfolgreich in den Early-Access. In: PC Games Hardware. Abgerufen am 31. Oktober 2018.
  9. Benedikt Fuest: YouTube: Mit Internet-Videos zur ersten Million. In: DIE WELT. 15. Februar 2015 (welt.de [abgerufen am 31. Oktober 2018]).
  10. stranded deep - YouTube. Abgerufen am 31. Oktober 2018.