Swetlograd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Swetlograd
Светлоград
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Nordkaukasus
Region Stawropol
Rajon Petrowskoje
Gegründet 1750
Frühere Namen Petrowskoje (1750–1965)
Stadt seit 1965
Fläche 58 km²
Bevölkerung 38.520 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 664 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 130 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 86547
Postleitzahl 35653x
Kfz-Kennzeichen 26, 126
OKATO 07 246 501
Geographische Lage
Koordinaten 45° 20′ N, 42° 51′ OKoordinaten: 45° 20′ 0″ N, 42° 51′ 0″ O
Swetlograd (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Swetlograd (Region Stawropol)
Red pog.svg
Lage in der Region Stawropol
Liste der Städte in Russland

Swetlograd (russisch Светлогра́д) ist eine Stadt in Russland mit 38.520 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1] Sie befindet sich im Kaukasusvorland in der Region Stawropol (Föderationskreis Nordkaukasus), etwa 85 Kilometer nordöstlich von Stawropol, am Fluss Kalaus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1750 als Dorf mit dem Namen Petrowskoje (Петро́вское) gegründet. 1965 erhielt er den Stadtstatus und seinen heutigen Namen, der keinen historischen Ursprung hat und nur so viel wie helle Stadt bedeutet. Der Rajon Petrowskoje, dessen Verwaltungszentrum Swetlograd ist, behielt dabei aber seinen ursprünglichen Namen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 17.988
1959 24.256
1970 30.932
1979 33.612
1989 37.213
2002 39.370
2010 38.520

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Umgebung Swetlograds ist vor allem durch die Landwirtschaft geprägt. In der Stadt gibt es nur wenige Industriebetriebe; darunter sind mehrere Textil- und Nahrungsmittelfabriken und eine Fabrik für Baustoffe.

Die Stadt verfügt über einen Bahnhof an der Eisenbahnlinie Stawropol–Budjonnowsk, außerdem besteht eine direkte Bahnstrecke von Swetlograd nach Elista. Beide Strecken werden von der Nordkaukasischen Bahngesellschaft betrieben.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Swetlograd – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien