Türkvizyon Song Contest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Türkvizyon Song Contest (türkisch Türkvizyon Türk Dünyası Şarkı Yarışması), auch bekannt als Turkvision Song Contest im Englischen oder schlicht Türkvizyon, ist ein jährlich ausgetragener Wettbewerb, der durch den türkischen Musiksender TMB TV gegründet und durch das Format des Eurovision Song Contest inspiriert wurde. Die erste Ausgabe fand Ende 2013 in Eskişehir in der Türkei statt. Das Semifinale mit allen 24 Teilnehmern fand am 19. Dezember, das Finale am 21. Dezember 2013 mit zwölf Teilnehmern statt.[1] Länder und Regionen mit Turksprachen und Turkvölkern sowie seit 2015 einzelne Volksgruppen ohne festgelegtes Siedlungsgebiet dürfen am Wettbewerb teilnehmen.[2] 2016 wurde der Wettbewerb wegen des Putschversuchs in der Türkei auf das Folgejahr verschoben und schließlich ganz abgesagt. 2020 wurde der Wettbewerb wiederbelebt, bedingt durch die COVID-19-Pandemie wurde der Wettbewerb allerdings online ausgetragen.

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer seit 2013:
  • Hat mindestens einmal teilgenommen
  • Hat zusammen mit einer anderen Region zumindest einmal teilgenommen
  • Hat nie teilgenommen, obwohl die Teilnahme möglich wäre
  • War nominiert, aber hat die Teilnahme zurückgezogen
  • Türkvizyon ist ein jährlich im Dezember stattfindender Wettbewerb, der durch die Organisation TÜRKSOY in Kooperation mit dem türkischen Musiksender TMB TV kreiert wurde. Basierend auf dem ähnlichen Format des Eurovision Song Contest fokussiert sich der Wettbewerb auf die Turkvölker aus den teilnehmenden Ländern und Regionen. Alle Teilnehmer müssen zu Beginn im Semifinale antreten. Ein Juror in jedem Land vergibt 1–10 Punkte an jedes andere Land außer das eigene. Die zwölf Länder mit der höchsten Punktzahl erreichten 2013 das Finale. 2014, als es Ungereimtheiten bei der Abstimmung gab, zogen insgesamt 15 der 25 Teilnehmer in das Finale ein. Für 2015 hatte man sich entschieden, insgesamt 14 Finalisten zuzulassen.[3] TÜRKSOY hatte bekräftigt, dass es Pläne zur Einführung eines Televotings in der Zukunft gibt, was aber aufgrund fehlender Vorwahlen russischer Regionen oder nicht international anerkannter Gebiete schwer umzusetzen ist.[4] Im Gegensatz zum Eurovision Song Contest, bei dem der Sieger den nächsten Wettbewerb austrägt, wurde bei der Türkvizyon üblicherweise die Stadt mit dem Titel Türkische Kulturhauptstadt als Austragungsort ausgewählt.[5] 2015 bildete dabei eine Ausnahme, da eigentlich die Stadt Mary in Turkmenistan statt Istanbul als Türkische Kulturhauptstadt 2015 Austragungsort gewesen wäre. 2020 soll der Wettbewerb online aus Istanbul übertragen werden.

    Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Interpreten aus Ländern und Regionen mit Turksprachen und großer Anzahl an Einwohnern, die einem der Turkvölker angehören, wie etwa die Krim, Karatschai-Tscherkessien oder die Türkei, aber auch Länder mit einer historischen und/oder kulturellen Verbindung zur turksprachigen Welt, wie z. B. Bosnien-Herzegowina oder Serbien, dürfen teilnehmen. Es haben 38 Länder, Regionen oder Volksgruppen mindestens einmal teilgenommen, von Deutschland in Mitteleuropa bis Jakutien im äußersten Nordosten Russlands.

    2015 zogen sich insgesamt elf Teilnehmer aus Russland zurück, da sie aufgrund der anhaltenden Spannungen zwischen der Türkei und Russland dazu angehalten wurden, jegliche Zusammenarbeit mit dem Veranstalter TÜRKSOY zu beenden.

    2020 nahm die Volksgruppe der Nogaier zum ersten Mal teil, vertreten durch das russische Förderationssubjekt Stawropol.

    Land Teilnahmen Bester Platz Siege Rundfunkanstalt bzw. teilnehmende Organisation
    Albanien Albanien 3 (2014, 2015, 2020) 08. 0 RTSH, Tring TV
    Altai Republik Altai (Russland) 1 (2013) 05. 0 STRC "Berge von Altai"
    Aserbaidschan Aserbaidschan 4 (2013, 2014, 2015, 2020) 01. 1 ATV Aserbaidschan
    Baschkortostan Republik Baschkortostan (Russland) 3 (2013, 2014, 2020) 03. 0 Kuray TV
    Belarus Belarus 3 (2013, 2015, 2020) 02. 0 BTRC
    Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 4 (2013, 2014, 2015, 2020) 03. 0 Hayat TV
    Bulgarien Bulgarien 2 (2014, 2015) 06. 0 AMTV
    Chakassien Republik Chakassien (Russland) 3 (2013, 2014, 2020) 11. 0 WGTRK
    Deutschland Deutschland 3 (2014, 2015, 2020) 08. 0 Türk Show
    Gagausien Gagausien (Moldawien) 4 (2013, 2014, 2015, 2020) 10. 0 GRT TV
    Georgien Georgien 3 (2013, 2014, 2015) 16. 0 Kumeo Kartlia TV, Marnueli TV
    Irak Irak 4 (2013, 2014, 2015, 2020) 17. 0 Türkmeneli TV
    Iran Iran 2 (2014, 2015) 13. 0
    Sacha Republik Jakutien (Russland) 3 (2013, 2014, 2020) 02. 0 WGTRK
    Kabardino-Balkarien Republik Kabardino-Balkarien und Karatschai-Tscherkessien Republik Karatschai-Tscherkessien (Russland) 2 (2013, 2014) nur SF 0 GTRK Kabardino-Balkaria TV
    Arkhyz 24
    Kasachstan Kasachstan 5 (2013, 2014, 2015, 2020, 2021) 01. 1 Adam Mediengruppe, Khabar TV
    Kemerowo Oblast Kemerowo (Russland) 1 (2013) nur SF 0 WGTRK
    Kirgisistan Kirgisistan 4 (2013, 2014, 2015, 2020) 01. 1 Piramida TV, KRTK
    Kosovo Kosovo 2 (2013, 2015) 12. 0 RTK
    Krim Krim (Russland) 2 (2013, 2014) 06. 0 TRK Millet
    Moldau Republik Moldau 1 (2020) 07. 0
    Sankt Petersburg Moskau (Russland) 2 (2014, 2020) 09. 0 WGTRK
    Nordmazedonien Nordmazedonien 4 (2013, 2014, 2015, 2020) 04. 0 MRT 2
    Nordzypern Nordzypern 3 (2013, 2015, 2020) 09. 0 GENC Television
    Polen Polen 1 (2020) 18. 0
    Rumänien Rumänien 5 (2013, 2014, 2015, 2020, 2021) 18. 0 Alpha TV Media
    Serbien Serbien 2 (2015, 2020) 13. 0 RTV Novi Pazar
    Stawropol Region Stawropol (Russland) 2 (2020, 2021) 24. 0 Nogaische Jugendunion
    Syrien Syrien 1 (2015) 05. 0
    Tatarstan Republik Tatarstan (Russland) 3 (2013, 2014, 2020) 02. 0 Maydan TV
    Tjumen Oblast Tjumen 1 (2020) 04. 0
    Turkei Türkei 4 (2013, 2014, 2015, 2020) 03. 0 Kral TV, TMB, ATV Avrupa, Ordu Boztepe TV
    Turkmenistan Turkmenistan 1 (2014) 05. 0 Altyn Asyr
    Tuwa Republik Tuwa (Russland) 3 (2013, 2014, 2020) 15. 0 WGTRK
    Uiguren Kasachstans (Kasachstan) 1 (2020) 14. 0
    Ukraine Ukraine 4 (2013, 2014, 2015, 2020) 01. 1 MTRK, Jusnaja Wolna TV, ODTRK Odessa
    Usbekistan Usbekistan 3 (2013, 2014, 2015) 07. 0

    Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Sieger der Türkvizyon
    Jahr Datum Stadt Teilnehmer Sieger Lied Interpret Sprache Punkte Zweiter
    2013 19. & 21. Dezember Turkei Eskişehir 24 Aserbaidschan Aserbaidschan Yaşa Farid Hasanov Aserbaidschanisch 210 Belarus Belarus
    2014 19. & 21. November Tatarstan Republik Kasan 25 Kasachstan Kasachstan Izin körem (Ізін көрем) Schanar Dughalowa Kasachisch 225 Tatarstan Republik Tatarstan
    2015 19. Dezember Turkei Istanbul 21 Kirgisistan Kirgisistan Kim bilet (Ким билет) Jidesch Idirisowa Kirgisisch 194 Kasachstan Kasachstan
    2020 20. Dezember Turkei Istanbul (online) 26 Ukraine Ukraine Tikenli yol Natalia Papazoğlu Gagausisch 226 Sacha Republik Jakutien
    2022 Turkei Bursa

    Bala Türkvizyon Song Contest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Sieger der Bala Türkvizyon
    Jahr Datum Stadt Teilnehmer Sieger Lied Interpret Sprache Punkte Zweiter
    2015 15. Dezember Turkei Istanbul 13 Aserbaidschan Aserbaidschan Uşaqlıq illəri Nuray Rahman & Ahmed Amirli Aserbaidschanisch 115 Kasachstan Kasachstan

    Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Commons: Türkvision Song Contest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. turkvision.info (Memento des Originals vom 25. November 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.turkvision.info
    2. turkvision.info (Memento des Originals vom 8. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.turkvision.info
    3. eurovoix-world.com
    4. turkvision.info (Memento des Originals vom 8. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.turkvision.info
    5. turkvision.info (Memento des Originals vom 11. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.turkvision.info