Tomi Kallio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Tomi Kallio Eishockeyspieler
Tomi Kallio
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 27. Januar 1977
Geburtsort Turku, Finnland
Größe 184 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1995, 4. Runde, 81. Position
Colorado Avalanche
Spielerkarriere
bis 2000 TPS Turku
2000–2002 Atlanta Thrashers
2002–2003 Columbus Blue Jackets
2003 Philadelphia Flyers
2003–2011 Frölunda HC
seit 2011 Växjö Lakers

Tomi Kristian Kallio (* 27. Januar 1977 in Turku) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit 2011 bei den Växjö Lakers in der schwedischen Elitserien unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Tomi Kallio begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Jugend von TPS Turku, für dessen Profimannschaft er in der Saison 1995/96 sein Debüt in der SM-liiga gab. Zuvor war er im NHL Entry Draft 1995 in der vierten Runde als insgesamt 81. Spieler von der Colorado Avalanche ausgewählt worden. Diese brachten ihn jedoch nie zur Unterschrift unter einen NHL-Vertrag. Stattdessen gewann der Angreifer mit Turku 1997 die European Hockey League und wurde 1996 und 1997 jeweils Vizemeister, sowie in der Saison 1998/99 erstmals Finnischer Meister.

Nachdem Kallio in der Saison 1999/2000 den dritten Platz in der European Hockey League erreicht hatte, wechselte er nach Nordamerika, wo er einen Vertrag bei den Atlanta Thrashers aus der National Hockey League erhielt. Die Thrashers hatten den Finnen im NHL Expansion Draft 1999 aus dem Spielerpool der Colorado Avalanche ausgewählt. Kallio musste das junge Team aus Atlanta nach zwei Jahren – zu Beginn der Saison 2002/03 – verlassen, nachdem ihn die Thrashers in einem vier Spieler umfassenden Transfergeschäft an die Columbus Blue Jackets abgegeben hatten. Dort fand er sich ebenso wenig zurecht wie bei den Philadelphia Flyers, die ihn einen Monat nach dem Transfer zu den Blue Jackets von der Waiver-Liste ausgewählt hatten. Kallios Engagement in Philadelphia endete nach nur drei Wochen, als der Flügelspieler Ende Januar 2003 aus seinem Vertrag entlassen wurde und die Spielzeit beim Frölunda HC in der schwedischen Elitserien beendete. In dieser Saison gewann er den ersten schwedischen Meistertitel. Mit Frölunda, für die er seither aufläuft, gewann Kallio in der Saison 2004/05 erneut die schwedische Meisterschaft.

Nach acht Jahren verließ Kallio den Frölunda HC und schloss sich zur Saison 2011/12 dessen Ligarivalen Växjö Lakers an.

International[Bearbeiten]

Für Finnland nahm Kallio an der U18-Junioren-Europameisterschaft 1995, den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 1996 und 1997, sowie den Weltmeisterschaften 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2005, 2006 und 2007 teil. Des Weiteren stand er im Aufgebot Finnlands bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City. Insgesamt konnte Kallio bei internationalen Turnieren drei Silber- und zwei Bronzemedaillen gewinnen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1995/96 TPS Turku SM-liiga 8 2 3 5 10 4 0 0 0 2
1996/97 TPS Turku SM-liiga 47 9 10 19 18 8 2 0 2 2
1997/98 TPS Turku SM-liiga 47 10 10 20 8 4 0 2 2 0
1998/99 TPS Turku SM-liiga 54 15 21 36 20 10 3 4 7 6
1999/2000 TPS Turku SM-liiga 50 26 27 53 40 11 4 9 13 4
2000/01 Atlanta Thrashers NHL 56 14 13 27 22
2001/02 Atlanta Thrashers NHL 60 8 14 22 12
2002/03 Atlanta Thrashers NHL 5 0 2 2 4
2002/03 Columbus Blue Jackets NHL 12 1 2 3 8
2002/03 Philadelphia Flyers NHL 7 1 0 1 2
2002/03 Frölunda HC Elitserien 10 6 8 14 10 16 8 8 16 14
2003/04 Frölunda HC Elitserien 50 24 17 41 54 10 5 8 13 6
2004/05 Frölunda HC Elitserien 50 18 19 37 24 14 7 6 13 6
2005/06 Frölunda HC Elitserien 49 26 25 51 68 17 6 9 15 32
2006/07 Frölunda HC Elitserien 55 18 36 54 103
2007/08 Frölunda HC Elitserien 54 27 20 47 54 7 1 4 5 6
2008/09 Frölunda HC Elitserien 55 19 15 34 95 11 4 5 9 6
2009/10 Frölunda HC Elitserien 55 18 22 40 40 7 2 6 8 6
2010/11 Frölunda HC Elitserien 55 12 18 30 36
NHL gesamt 140 24 31 55 48

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]