Trevor Johnson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Canada and Italy.svg Trevor Johnson Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 25. Januar 1982
Geburtsort Trail, British Columbia, Kanada
Größe 179 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
1998–2002 Kootenay Ice
2002 Seattle Thunderbirds
2002–2003 Tri-City Americans
2002–2004 Muskegon Fury
2004–2005 Peoria Rivermen
South Carolina Stingrays
2005–2006 Muskegon Fury
2006–2007 SV Ritten-Renon
2007–2009 HC Asiago
2009 Kassel Huskies
2009–2010 HC Bozen
2010–2016 HC Valpellice
2016 HC Pustertal
seit 2016 Manchester Storm

Trevor Johnson (* 25. Januar 1982 in Trail, British Columbia) ist ein italo-kanadischer Eishockeyspieler, der 2016 beim Manchester Storm in der britischen Elite Ice Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der in Kanada geborene Verteidiger begann seine Karriere bei den Kootenay Ice in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League. In den Jahren bis 2006 ging er für sieben weitere Teams unter anderem in der American Hockey League und ECHL aufs Eis. Zur Saison 2006/07 wechselte Johnson nach Europa in die erste italienische Serie A. Hier spielte er für den SV Ritten-Renon und den HC Asiago. Vor der Saison 2009/10 erhielt der Verteidiger einen Vertrag bei den Kassel Huskies aus der Deutschen Eishockey Liga. Nach der Vertragsauflösung in der Deutschen Eishockey Liga wechselte er im Dezember 2009 zurück in die italienische Liga zum HC Bozen. Im Juli 2010 wechselte er zum HC Valpellice, dessen Mannschaft er seit 2011 als Kapitän auf das Eis führt. 2013 und 2016 gewann er mit seinem Klub die Coppa Italia. 2013 und 2014 war er jeweils der Topscorer unter den Abwehrspielern der Serie A. 2012, 2014 und 2015 war er der beste Torvorbereiter unter den Abwehrspielern der Serie A. Im Februar 2016 verließ er Valpellice und spielte die Saison beim HC Pustertal zu Ende. Anschließend schloss er sich dem Manchester Storm aus der britischen Elite Ice Hockey League an.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Italien nahm Johnson an den Weltmeisterschaften der Top-Division 2010, 2012 und 2014 sowie der Division I 2009, 2011 und 2013 teil, bei denen er jeweils mit seiner Mannschaft als Gruppensieger in die Top-Division aufstieg. Bei der Weltmeisterschaft 2009 wurde Johnson als bester Verteidiger ausgezeichnet, erreichte die beste Plus/Minus-Bilanz des Turniers und war gemeinsam mit seinem Landsmann Roland Ramoser auch dessen Topscorer. Zudem spielte der gebürtige Kanadier für Italien bei den Qualifikationsturnieren für die Olympischen Winterspiele in Vancouver 2010 und in Sotschi 2014.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]