UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1989

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 79. UCI-Bahn-Weltmeisterschaften fanden 1989 in Lyon statt.

Auf dem Programm standen 15 Entscheidungen, zwölf für Männer (fünf für Profis, sieben für Amateure) und drei für Frauen. Für die Frauen wurde bei dieser WM zum ersten Mal das Punktefahren ausgetragen.

Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Platz Athlet
Sprint 1 SowjetunionSowjetunion Erika Salumäe
2 SowjetunionSowjetunion Galina Jenjuchina
3 FrankreichFrankreich Isabelle Gautheron
Einerverfolgung (3000 m) 1 FrankreichFrankreich Jeannie Longo
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Petra Rossner
3 SchweizSchweiz Barbara Ganz
Punktefahren 1 FrankreichFrankreichJeannie Longo
2 SchweizSchweiz Barbara Ganz
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Janie Eickhoff

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Profis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Platz Athlet
Sprint 1 ItalienItalien Claudio Golinelli
2 JapanJapan Yuichiro Kamiyama
3 JapanJapan Hideyuki Matsui
Keirin 1 ItalienItalien Claudio Golinelli
2 FrankreichFrankreich Patrick Da Rocha
3 JapanJapan Masatoshi Sako
Einerverfolgung 1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Sturgess
2 AustralienAustralien Dean Woods
3 FrankreichFrankreich Régis Clère
Punktefahren (50 km) 1 SchweizSchweiz Urs Freuler
2 AustralienAustralien Gary Sutton
3 TschechienTschechien Martin Penc
Steherrennen 1 ItalienItalien Giovanni Renosto (hinter Walter Corradin)
2 ItalienItalien Walter Brugna
3 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Torsten Rellensmann

Amateure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Platz Athlet(en)
Sprint 1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Bill Huck
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Michael Hübner
3 SowjetunionSowjetunion Nikolai Kowsch
Zeitfahren (1000 m) 1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Jens Glücklich
2 AustralienAustralien Martin Vinnicombe
3 SowjetunionSowjetunion Alexander Kiritschenko
Tandem 1 FrankreichFrankreich Fabrice Colas / Frédéric Magné
2 TschechienTschechien Jiri Iliek / Lubomír Hargaš
3 ItalienItalien Andrea Faccini / Federico Paris
Einerverfolgung (4000 m) 1 SowjetunionSowjetunion Wjatscheslaw Jekimow
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Jens Lehmann
3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Steffen Blochwitz
Mannschaftsverfolgung
(4000 m)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
(Steffen Blochwitz / Thomas Liese / Carsten Wolf / Guido Fulst)
2 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
(Wjatscheslaw Jekimow / Jewgeni Berzin / Dimitri Neljubin / Michail Orlow)
3 ItalienItalien Italien
(Marco Villa / Giovanni Lombardi, Ivan Cerioli / David Solari)
Punktefahren (50 km) 1 SowjetunionSowjetunion Marat Satybaldijew
2 ItalienItalien Fabio Baldato
3 NiederlandeNiederlande Leo Peelen
Steherrennen (50 km) 1 OsterreichÖsterreich Roland Königshofer (hinter Karl Igl)
2 ItalienItalien Tonio Vittigli
3 OsterreichÖsterreich Thomas Königshofer (hinter Günter Kerger)

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nation Gouden medaille.svg Zilveren medaille.svg Bronzen medaille.svg Gesamt
1 ItalienItalien Italien 3 3 2 8
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 3 3 1 7
3 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 3 2 2 7
4 FrankreichFrankreich Frankreich 3 1 2 6
5 SchweizSchweiz Schweiz 1 1 1 3
6 OsterreichÖsterreich Österreich 1 1 2
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1 1
8 AustralienAustralien Australien 3 3
9 JapanJapan Japan 1 2 3
10 TschechienTschechien Tschechien 1 1 2
11 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland 1 1
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1
11 NiederlandeNiederlande Niederlande 1 1

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radsport, August/September 1989

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]