UEFA Youth League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UEFA Youth League
Logo
Verband UEFA
Erstaustragung 2013/14
Mannschaften 64
Spielmodus zweigleisiges Rundenturnier mit anschließender K.o.-Runde (ab 2015/16)
Titelträger SpanienSpanien FC Barcelona
(2. Titel)
Rekordsieger SpanienSpanien FC Barcelona
EnglandEngland FC Chelsea
(2. Titel)
Rekordspieler BelgienBelgien Samy Bourard
UkraineUkraine Mykola Matvienko
FrankreichFrankreich Yakou Meïté
(je 23 Spiele)
Rekordtorschütze SpanienSpanien Borja Mayoral
SpanienSpanien Roberto Núñez
(je 15 Tore)
Website de.uefa.comVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite

Die UEFA Youth League ist ein seit der Saison 2013/14 ausgetragener Fußballvereinswettbewerb für männliche Fußballspieler unter 19 Jahren unter Obhut der UEFA. Startberechtigt sind jeweils die 32 Nachwuchsteams der an der UEFA-Champions-League-Gruppenphase beteiligten Klubs sowie seit der Saison 2015/16 die 32 Jugendmeister der stärksten Nationen nach dem UEFA-Klubkoeffizienten. Der Wettbewerb steht damit, wenn auch mit anderen Zugangskriterien, in der Nachfolge der bereits zweimal auf Privatinitiative ausgetragenen NextGen Series und ist vergleichbar mit der in Südamerika seit 2011 ausgetragenen Copa Libertadores Sub-20, wenngleich Teilnahmebedingungen und Austragungsmodus nicht identisch sind.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Sieger der UEFA Youth League
2013/14 FC Barcelona
2014/15 Chelsea FC
2015/16 Chelsea FC
2016/17 FC Salzburg[1]
2017/18 FC Barcelona

Anfang Dezember 2012 gab die UEFA bekannt, dass die UEFA Youth League ab der Saison 2013/14 eingeführt wird. Damit will der Verband den jungen Spielern die Möglichkeit bieten, internationale Erfahrungen zu sammeln. Zunächst wurde der Wettbewerb zwei Jahre lang absolviert.[2] Im September 2014, kurz nach dem Start der zweiten Youth League-Saison, gab die UEFA bekannt, dass sich die Youth League als dauerhafter Wettbewerb etablieren wird und ab der Saison 2015/16 in neuem Format ausgetragen wird. Dazu wurde die Teilnehmerzahl von 32 auf 64 aufgestockt und es wird in einem zweigleisigen Turnier gespielt, wobei es einmal den Weg der UEFA Champions League und einmal den Weg der nationalen Meister gibt.[3]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013/14 und 2014/15[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo der UEFA Youth-League bis 2015

Für die Gruppenphase wird die Gruppeneinteilung und der Spielplan der UEFA Champions League übernommen. Gespielt wird also in acht Gruppen mit je vier Mannschaften in einem Hin- und Rückspiel. Die Ersten und Zweiten der Gruppen verbleiben im Wettbewerb, während die Dritt- und die Viertplatzierten aus dem Europapokal ausscheiden.

Sind nach Beendigung aller Gruppenspiele zwei oder mehr Mannschaften punktgleich, entscheidet (in dieser Reihenfolge)

  1. Anzahl Punkte im direkten Vergleich
  2. Tordifferenz im direkten Vergleich
  3. Anzahl Tore im direkten Vergleich
  4. Anzahl Auswärtstore im direkten Vergleich
  5. Wenn nach Anwenden der Kriterien 1–4 zwei Mannschaften immer noch den gleichen Tabellenplatz belegen, werden für diese Teams die Kriterien 1–4 erneut angewendet. Sollte dies zu keiner definitiven Platzierung führen, werden die Kriterien 6–9 angewendet.
  6. Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
  7. höhere Anzahl erzielter Tore
  8. Niedrigere Punktzahl aus gelben und roten Karten (rote Karte = 3 Punkte, gelbe Karte = 1 Punkt, gelb-rote Karte = 3 Punkte)
  9. Losentscheid

Nach den Gruppenspielen folgt die Endrunde (im K.-o.-System). Im Gegensatz zur UEFA Champions League werden die Spiele in der Endrunde nur in einem Spiel entschieden. Die Begegnungen werden für die einzelnen Finalrunden jeweils separat ausgelost, wobei im Achtelfinale die Gruppensieger auf die Gruppenzweiten treffen und Erstere das Heimrecht genießen. Nicht aufeinandertreffen können im Achtelfinale Mannschaften, die schon in der Vorrunde aufeinandergetroffen sind oder dem gleichen Fußballverband angehören. Ab dem Viertelfinale gelten diese Beschränkungen nicht mehr und die Auslosung entscheidet, welche Mannschaft Gastgeber ist. Die Halbfinals und das Endspiel werden dann in Form eines Endrundenturniers an einem neutralen Ort ausgetragen. Ein Spiel um Platz 3 gibt es nicht. Somit muss kein Team mehr als zehn Spiele absolvieren. Besteht nach der regulären Spielzeit Gleichstand, wird das Spiel direkt durch Elfmeterschießen entschieden.

Seit 2015/16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab der Youth-League-Saison 2015/16 wird der Wettbewerb in einem zweigleisigen System ausgetragen. Dabei wird es zum einen den Weg der UEFA-Champions-League geben, in welchem die 32 A-Jugend-Mannschaften der Vereine, die sich für die Gruppenphase der UEFA-Champions-League qualifiziert haben, in acht Gruppen à vier Mannschaften gegeneinander antreten. Das Format der vorangegangenen Saisons bleibt erhalten, mit dem Unterschied, dass sich nur noch der Gruppenerste jeder Gruppe direkt für das Achtelfinale qualifiziert.

Sind nach Beendigung aller Gruppenspiele zwei oder mehr Mannschaften punktgleich, entscheidet (in dieser Reihenfolge)

  1. Anzahl Punkte im direkten Vergleich
  2. Tordifferenz im direkten Vergleich
  3. Anzahl Tore im direkten Vergleich
  4. Anzahl Auswärtstore im direkten Vergleich
  5. Wenn nach Anwenden der Kriterien 1–4 zwei Mannschaften immer noch den gleichen Tabellenplatz belegen, werden für diese beiden Teams die Kriterien 1–4 erneut angewendet. Sollte dies zu keiner definitiven Platzierung führen, werden die Kriterien 6–9 angewendet.
  6. Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
  7. Höhere Anzahl erzielter Tore
  8. Niedrigere Punktzahl aus gelben und roten Karten (rote Karte = 3 Punkte, gelbe Karte = 1 Punkt, gelb-rote Karte = 3 Punkte)
  9. Losentscheid

Die Gruppenzweiten treten in einer neu eingeführten Playoff-Runde gegen acht Teams des nationalen Meisterschaftsweges an. Für den Meisterschaftsweg qualifizieren sich die 32 Jugendmeister der stärksten Nationen nach dem UEFA-Klubkoeffizienten. Sind Verbände ohne eine nationale Jugendmeisterschaft dabei, oder ist der nationale Meister bereits im Format nach der UEFA Champions League vertreten, rückt die nächststehende Nation im UEFA-Ranking nach. Diese Meister spielen in zwei Qualifikationsrunden mit jeweils einem Hin- und Rückspiel gegen einen jeweils anderen Meister (gleich dem Modus der Qualifikationsrunden zur UEFA-Champions-League). Die 16 Sieger der ersten Runde spielen in einer zweiten Qualifikationsrunde mit Hin- und Rückspiel die acht Teams aus, welche in den Play-Offs gegen die Gruppenzweiten des Champions-League-Weges antreten, dabei werden die Play-Offs in nur einem Spiel entschieden. Die acht Sieger der Play-Offs qualifizieren sich für das Achtelfinale, in welchem auch die Gruppenersten des Champions-League-Weges wieder eingreifen. Auch in der K.O.-Phase bis zum Finale werden alle Sieger in jeweils einem Spiel ermittelt. Die Halbfinals sowie das Finale werden wie im vorangegangenen Format weiter in einem Miniturnier an einem neutralen Ort ausgespielt.

Trophäe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Trophäe der UEFA Youth League ist nach dem UEFA-Ehrenpräsident Lennart Johansson benannt.[2]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Höchste Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde Saison Sieger Ergebnis Verlierer
Gruppenphase 2015/16 Benfica Lissabon 11:1 Galatasaray Istanbul
1. Runde 1 2017/18 FK Krasnodar 9:0 FK Qairat Almaty
2. Runde 1 2017/18 FK Krasnodar 8:0 Honvéd Budapest
Play-Offs 1 2015/16 FC Middlesbrough 5:0 Dynamo Kiew
Achtelfinale 2016/17 FC Salzburg [1] 5:0 Paris Saint-Germain
Viertelfinale 2014/15 RSC Anderlecht 5:0 FC Porto
Halbfinale 2013/14 Benfica Lissabon 4:0 Real Madrid
2014/15 FC Chelsea 4:0 AS Rom
Finale 2013/14 FC Barcelona 3:0 Benfica Lissabon
2017/18 FC Barcelona 3:0 FC Chelsea

Torreichste Spiele pro Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Runde Sieger Ergebnis Verlierer
2013/14 Gruppenphase Benfica Lissabon 6:3 RSC Anderlecht
2014/15 Gruppenphase Ajax Amsterdam 6:3 Paris Saint-Germain
2015/16 Gruppenphase Benfica Lissabon 11:1 Galatasaray Istanbul
2016/17 2. Runde 1 FC Salzburg[1] 8:1 FK Qairat Almaty
2017/18 Gruppenphase Real Madrid 10:0 APOEL Nikosia
1 seit 2015/16

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Von der UEFA wird der FC Red Bull Salzburg als FC Salzburg gelistet.
  2. a b UEFA Youth League kommt 2013/14. In: uefa.com. UEFA, 7. Dezember 2012, abgerufen am 6. Juni 2013.
  3. Format der UEFA Youth League erneuert. In: uefa.com. UEFA, 18. September 2014, abgerufen am 18. September 2014.