Uber Cup 2006

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 21. Auflage des Uber Cups, der Weltmeisterschaft für Damenmannschaften im Badminton, fand gemeinsam mit dem Thomas Cup 2006 vom 28. April bis 18. Mai 2006 in Sendai und Tokio statt. Sieger wurde das Team aus China, welches gegen die Niederlande mit 3:1 gewann.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konföderation Qualifiziert
Asien Korea SudSüdkorea Südkorea
Chinese TaipeiChinese Taipei Chinese Taipei
SingapurSingapur Singapur
HongkongHongkong Hongkong
Afrika SudafrikaSüdafrika Südafrika
Europa NiederlandeNiederlande Niederlande
DeutschlandDeutschland Deutschland
EnglandEngland England
Ozeanien NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Amerika Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Titelverteidiger China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Gastgeber JapanJapan Japan

Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Pts Pld W L MF MA MD
China VolksrepublikVolksrepublik China China 4 2 2 0 10 0 +10
TaiwanRepublik China (Taiwan) Taiwan 3 2 1 1 5 5 0
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2 2 0 2 0 10 −10

All times local (UTC+9)

28. April 2006
China China VolksrepublikVolksrepublik China 5–0 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
29. April 2006
Chinese Taipei TaiwanRepublik China (Taiwan) 5–0 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
30. April 2006
China China VolksrepublikVolksrepublik China 5–0 TaiwanRepublik China (Taiwan) Chinese Taipei

Gruppe X[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Pts Pld W L MF MA MD
HongkongHongkong Hongkong 4 2 2 0 6 4 +2
NiederlandeNiederlande Niederlande 3 2 1 1 7 3 +4
EnglandEngland England 2 2 0 2 2 8 −6

Alle Zeiten (UTC+9)

28. April 2006
Niederlande NiederlandeNiederlande 2–3 HongkongHongkong Hongkong
29. April 2006
England EnglandEngland 2–3 HongkongHongkong Hongkong
30. April 2006
Niederlande NiederlandeNiederlande 5–0 EnglandEngland England

Gruppe Y[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Pts Pld W L MF MA MD
Korea SudSüdkorea Südkorea 4 2 2 0 8 2 +6
DeutschlandDeutschland Deutschland 3 2 1 1 4 6 −2
SingapurSingapur Singapur 2 2 0 2 3 7 −4

Alle Zeiten (UTC+9)

28. April 2006
Südkorea Korea SudSüdkorea 4–1 SingapurSingapur Singapur
29. April 2006
Deutschland DeutschlandDeutschland 3–2 SingapurSingapur Singapur
30. April 2006
Südkorea Korea SudSüdkorea 4–1 DeutschlandDeutschland Deutschland

Gruppe Z[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Pts Pld W L MF MA MD
JapanJapan Japan 4 2 2 0 10 0 +10
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 3 2 1 1 5 5 0
SudafrikaSüdafrika Südafrika 2 2 0 2 0 10 −10

Alle Zeiten (UTC+9)

28. April 2006
Japan JapanJapan 5–0 SudafrikaSüdafrika Südafrika
29. April 2006
Neuseeland NeuseelandNeuseeland 5–0 SudafrikaSüdafrika Südafrika
30. April 2006
Japan JapanJapan 5–0 NeuseelandNeuseeland Neuseeland

K.o.-Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
    3. Mai 2006        
1. Mai 2006
 China VolksrepublikVolksrepublik China China  3
 SingapurSingapur Singapur  3 4. Mai 2006
   SingapurSingapur Singapur  0  
 NeuseelandNeuseeland Neuseeland  0    China VolksrepublikVolksrepublik China China  3
 
   DeutschlandDeutschland Deutschland  0  
 HongkongHongkong Hongkong  2
 DeutschlandDeutschland Deutschland  3 6. Mai 2006
   DeutschlandDeutschland Deutschland  3  
 SudafrikaSüdafrika Südafrika  0    China VolksrepublikVolksrepublik China China  3
 
   NiederlandeNiederlande Niederlande  0
 Korea SudSüdkorea Südkorea  2
 TaiwanRepublik China (Taiwan) Chinese Taipei  3
   TaiwanRepublik China (Taiwan) Chinese Taipei  3  
 EnglandEngland England  0    TaiwanRepublik China (Taiwan) Chinese Taipei  0
 
   NiederlandeNiederlande Niederlande  3  
 JapanJapan Japan  2
 NiederlandeNiederlande Niederlande  3
   NiederlandeNiederlande Niederlande  3  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten  0  

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

China
3

4. Mai 2006
Deutschland
0
1 2 3
1 China VolksrepublikVolksrepublik China
DeutschlandDeutschland
Zhang Ning
Xu Huaiwen
21
17
21
14
   
2 China VolksrepublikVolksrepublik China
DeutschlandDeutschland
Xie Xingfang
Juliane Schenk
21
17
21
16
   
3 China VolksrepublikVolksrepublik China
DeutschlandDeutschland
Yang Wei / Zhang Jiewen
Michaela Peiffer / Sandra Marinello
21
9
21
4
   
4 China VolksrepublikVolksrepublik China
DeutschlandDeutschland
Jiang Yanjiao
Petra Overzier
      nicht
gespielt
5 China VolksrepublikVolksrepublik China
DeutschlandDeutschland
Gao Ling / Huang Sui
Juliane Schenk / Carina Mette
      nicht
gespielt
Taiwan
0

4. Mai 2006
Niederlande
3
1 2 3
1 TaiwanRepublik China (Taiwan)
NiederlandeNiederlande
Cheng Shao-Chieh
Mia Audina
19
21
17
21
   
2 TaiwanRepublik China (Taiwan)
NiederlandeNiederlande
Chien Yu-Chin
Judith Meulendijks
20
22
17
21
   
3 TaiwanRepublik China (Taiwan)
NiederlandeNiederlande
Pai Min-Jie
Karina de Wit
16
21
21
14
15
21
 
4 TaiwanRepublik China (Taiwan)
NiederlandeNiederlande
Chien Yu-Chin / Cheng Wen-Hsing
Mia Audina / Judith Meulendijks
      nicht
gespielt
5 TaiwanRepublik China (Taiwan)
NiederlandeNiederlande
Chou Chia-Chi / Ku Pei-Ting
Karina de Wit / Ginny Severien
      nicht
gespielt

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

China
3

6. Mai 2006
Niederlande
0
1 2 3
1 China VolksrepublikVolksrepublik China
NiederlandeNiederlande
Zhang Ning
Mia Audina
21
18
19
21
21
18
 
2 China VolksrepublikVolksrepublik China
NiederlandeNiederlande
Xie Xingfang
Judith Meulendijks
21
17
21
18
   
3 China VolksrepublikVolksrepublik China
NiederlandeNiederlande
Jiang Yanjiao
Rachel van Cutsen
21
9
21
7
   
4 China VolksrepublikVolksrepublik China
NiederlandeNiederlande
Gao Ling / Huang Sui
Mia Audina / Judith Meulendijks
      nicht
gespielt
5 China VolksrepublikVolksrepublik China
NiederlandeNiederlande
Yang Wei / Zhang Jiewen
Karina de Wit / Ginny Severien
      nicht
gespielt

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]