UTC+9

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UTC+91Name
Zonenmeridian 135° O

Vorlage:Infobox Zeitzone/OFFSET

NATO DTG I (India)
Zeitzonen
  • Eastern Indonesian Time (WIT)
  • Japan Standard Time (JST)
  • Korea Standard Time (KST)

Vorlage:Infobox Zeitzone/Alt

UTC+9:
  • Süd-Sommer-/Nord-Normalzeit
  • Seegebiet
  • Nord-Sommer-/Süd-Normalzeit
  • Standardzeit ganzjährig

UTC+9 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 135° Ost als Bezugsmeridian hat. Auf Uhren mit dieser Zonenzeit ist es neun Stunden später als die Koordinierte Weltzeit und acht Stunden später als die MEZ.

Japan-Standardzeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Japan-Standardzeit (JST; jap. 日本標準時, Nihon hyōjunji; engl. Japan Standard Time) wurde in Japan durch Erlass 51 vom 12. Juli 1886 mit Wirkung zum 1. Januar 1888 als Standardzeit (標準時, Hyōjunji) eingeführt.[1] Vorher hatte jede Region ihre eigene regionale Zeit.

Nachdem Taiwan unter japanischer Herrschaft geriet wurde durch Erlass 167 vom 24. September 1895 mit Wirkung zum 1. Januar 1896 die „Standardzeit“ in „Zentrale Standardzeit“ (中央標準時, Chūō hyōjunji) umbenannt und für die japanischen Miyako- und Yaeyama-Inseln, sowie Taiwan und deren Penghu-Inseln, d.h. alle Gebiete östlich des 125. Längengrads, eine „Westliche Standardzeit“ (西部標準時, Seibu hyōjunji) der Bezugsmeridian 120° Ost, d.h. GMT+8, festgelegt.[2] Durch Erlass 529 vom 24. September 1937 wurde letzterer Erlass mit Wirkung zum 1. Oktober 1937 wieder aufgehoben,[3] d.h. wieder zu einer gemeinsamen Zeitzone zurückgekehrt.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde die japanische Zeit auch in den besetzten Gebiet wie z. B. Singapur eingeführt; nach dem Abzug wurden dort die vorher gültigen Zonenzeiten wieder eingeführt.

Sommerzeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die US-Besatzungsbehörde (GHQ/SCAP) führte zum 1. Mai 1948 eine Sommerzeitregelung ein um Energieengpässen zu begegnen. Da diese jedoch mit nur drei Tagen Ankündigung und ohne vorherige Diskussion umgesetzt wurde, entwickelte sie sich zu einem Sinnbild der Erniedrigung durch den Kriegsgewinner, so dass mit Wiedererlangung der Souveränität Japans 1952 diese unmittelbar wieder abgeschafft wurde.[4] Als Berufsgruppe galten auch die Bauern als stärkste Gegner einer Sommerzeit, da diese traditionell bis zur Abenddämmerung arbeiteten und befürchteten, dass eine längere Sonnenzeit zu längeren Arbeitszeiten führt.[5]

Im nördlichen Hokkaidō, das aufgrund seiner Lage besonders lange Sonnenstunden im Sommer hat,[5] organisierte 2004 die Handelskammer Sapporo in Zusammenarbeit mit der Präfekturregierung das „Hokkaidō-Sommerzeit-Experiment“ bei der auf freiwilliger Basis Beamte und Angestellte ihre Arbeitszeit auf eine Stunde früher verlegen konnten, was einer Arbeitszeit bei Sommerzeit entspräche.[6] Das Experiment wurde auch 2005[4] und in den Folgejahren allerdings mit geringerer Beteiligung wiederholt.[7] Die Gemeinde Ōshū in der Präfektur Iwate stellte zum 21. Juni 2006 ihre Uhren eine Stunde vor.[5]

Die Energieengpässe im Zusammenhang mit der Abschaltung der japanischen Kernreaktoren als Reaktion auf die Nuklearkatastrophe von Fukushima 2011 rückten das Thema Sommerzeit wieder verstärkt in den politischen Fokus.[8]

Korea-Standardzeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Korea-Standardzeit (KST; kor. 한국 표준시, 韓國標準時, Hanguk Pyojunsi; engl. Korea Standard Time) gilt in Südkorea. In Südkorea gab es in den Jahren 1987 und 1988 eine Sommerzeit-Regelung, seitdem gilt das ganze Jahr UTC+9.[9] Die Regierung von Nordkorea führte zum 15. August 2015 die Zeitzone UTC+8:30 ein, die bereits ab dem Jahr 1908 bis 1912 verwendet wurde.

Geltungsbereich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ganzjährig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wikisource: 本初子午線經度計算方及標準時ノ件 – Quellen und Volltexte (japanisch)
  2. Wikisource: 標準時ニ關スル件 – Quellen und Volltexte (japanisch)
  3. Wikisource: 明治二十八年勅令第百六十七號標準時ニ關スル件中改正ノ件 – Quellen und Volltexte (japanisch)
  4. a b Mayumi Negishi: Daylight-saving time always a tough sell. In: The Japan Times Online. 10. August 2005, abgerufen am 7. November 2015 (englisch).
  5. a b c Alexander Jacoby: Why is Japan kept in dark? In: The Japan Times Online. 17. Oktober 2006, abgerufen am 7. November 2015 (englisch).
  6. Hokkaido firms try daylight-saving. In: The Japan Times Online. 19. August 2004, abgerufen am 7. November 2015 (englisch).
  7. サマータイム実施結果. Präfektur Hokkaidō, 2008, abgerufen am 7. November 2015 (japanisch).
  8. Jun Hongo: Daylight saving: Is it finally time to convert? In: The Japan Times Online. 28. Juni 2011, abgerufen am 7. November 2015 (englisch).
  9. http://www.timeanddate.com/worldclock/timezone.html?n=235&syear=1980