Unicodeblock Vereinheitlichte CJK-Ideogramme, Erweiterung D

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Unicode-Block Vereinheitlichte CJK-Ideogramme, Erweiterung D (englisch: CJK Unified Ideographs Extension D) behandelt aus der ostasiatischen Schriftengruppe CJK (Chinese-Japanese-Korean) die Kodierung von 222 chinesische Schriftzeichen.

Er ist ein Unicode-Block im Unicode-Standard, der mit der Version 6.0 eingeführt wurde. Die Bezeichnungen "Ideographs" im Original bzw. "Ideogramme" in der Übersetzung sind irreführend, da die damit dargestellten Schriften strenggenommen keine Begriffsschriften (vgl. Ideographie) sind.

Die betroffenen Schriftzeichen wurden 2009 von der Ideographic Rapporteur Group (IRG) ausgewählt.[1]

  0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 A B C D E F
U+2B740 𫝀 𫝁 𫝂 𫝃 𫝄 𫝅 𫝆 𫝇 𫝈 𫝉 𫝊 𫝋 𫝌 𫝍 𫝎 𫝏
U+2B750 𫝐 𫝑 𫝒 𫝓 𫝔 𫝕 𫝖 𫝗 𫝘 𫝙 𫝚 𫝛 𫝜 𫝝 𫝞 𫝟
U+2B760 𫝠 𫝡 𫝢 𫝣 𫝤 𫝥 𫝦 𫝧 𫝨 𫝩 𫝪 𫝫 𫝬 𫝭 𫝮 𫝯
U+2B770 𫝰 𫝱 𫝲 𫝳 𫝴 𫝵 𫝶 𫝷 𫝸 𫝹 𫝺 𫝻 𫝼 𫝽 𫝾 𫝿
U+2B780 𫞀 𫞁 𫞂 𫞃 𫞄 𫞅 𫞆 𫞇 𫞈 𫞉 𫞊 𫞋 𫞌 𫞍 𫞎 𫞏
U+2B790 𫞐 𫞑 𫞒 𫞓 𫞔 𫞕 𫞖 𫞗 𫞘 𫞙 𫞚 𫞛 𫞜 𫞝 𫞞 𫞟
U+2B7A0 𫞠 𫞡 𫞢 𫞣 𫞤 𫞥 𫞦 𫞧 𫞨 𫞩 𫞪 𫞫 𫞬 𫞭 𫞮 𫞯
U+2B7B0 𫞰 𫞱 𫞲 𫞳 𫞴 𫞵 𫞶 𫞷 𫞸 𫞹 𫞺 𫞻 𫞼 𫞽 𫞾 𫞿
U+2B7C0 𫟀 𫟁 𫟂 𫟃 𫟄 𫟅 𫟆 𫟇 𫟈 𫟉 𫟊 𫟋 𫟌 𫟍 𫟎 𫟏
U+2B7D0 𫟐 𫟑 𫟒 𫟓 𫟔 𫟕 𫟖 𫟗 𫟘 𫟙 𫟚 𫟛 𫟜 𫟝 𫟞 𫟟
U+2B7E0 𫟠 𫟡 𫟢 𫟣 𫟤 𫟥 𫟦 𫟧 𫟨 𫟩 𫟪 𫟫 𫟬 𫟭 𫟮 𫟯
U+2B7F0 𫟰 𫟱 𫟲 𫟳 𫟴 𫟵 𫟶 𫟷 𫟸 𫟹 𫟺 𫟻 𫟼 𫟽 𫟾 𫟿
U+2B800 𫠀 𫠁 𫠂 𫠃 𫠄 𫠅 𫠆 𫠇 𫠈 𫠉 𫠊 𫠋 𫠌 𫠍 𫠎 𫠏
U+2B810 𫠐 𫠑 𫠒 𫠓 𫠔 𫠕 𫠖 𫠗 𫠘 𫠙 𫠚 𫠛 𫠜 𫠝    

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Han Unification History (PDF-Datei; 58 kB) S. 607. Abgerufen am 23. Oktober 2013.

Vorlage:Navigationsleiste Unicode/Wartung/2