Utrecht Netzwerk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Utrecht Network

Das Utrecht Netzwerk (englisch: Utrecht Network) ist eine europaweite internationale Zusammenarbeit von Universitäten, die 1987 gegründet wurde. Es setzt sich in Europa für Initiativen ein und möchte die Zusammenarbeit der Mitgliedsuniversitäten stärken. Das Netzwerk fördert die Internationalisierung der Institutionen und nimmt am Erfahrungsaustausch teil. Durch das Netzwerk soll eine gute Qualität in der Verwaltung von europäischen und internationalen Projekten, im Studentenaustausch, bei Dienstleistungen und in der Organisation erreicht werden.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsident des Utrecht-Netzwerks ist der Italiener Francesco Girotti, das Exekutiv-Sekretariat hat seinen Sitz an der Universität Bologna (Stand: 2018). Die jährliche Generalversammlung für das Jahr 2018 wurde im April 2018 an der Comenius-Universität Bratislava abgehalten. Im Jahre 2017 war die Universität Hull Gastgeber. Das Utrecht-Netzwerk arbeitet mit dem Australian-European-Network (AEN)[1] und dem Mid-America Universities International (MAUI)[2] zusammen.

Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Planung und Durchführung von Aktivitäten liegt im Aufgabenspektrum einer Taskforce, die sich aus den Reihen der Mitgliedsinstitutionen und Partner zusammensetzt. Derzeitige Initiativen sind die Internationalisierung der Curricula Knowledge Base, Trainingsprogramme für Universitätspersonal, Organisation von internationalen Sommerschulen und Förderprogramme von jungen Forschern.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Australian-European-Network [1]
  2. Mid-America Universities International [2]