Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen hervorgehoben
Koordinaten: 50° 4′ N, 9° 14′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Unterfranken
Landkreis: Aschaffenburg
Fläche: 59,17 km2
Einwohner: 13.786 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 233 Einwohner je km2
Verbandsschlüssel: 09 6 71 5604
Verbandsgliederung: 7 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Marktplatz 1
63825 Schöllkrippen
Webpräsenz: www.vg-schoellkrippen.de
Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft: Reiner Pistner
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen im Landkreis Aschaffenburg
Alzenau Kahl am Main Karlstein am Main Kleinostheim Stockstadt am Main Großostheim Mainaschaff Mömbris Johannesberg (Bayern) Glattbach Wiesener Forst Forst Hain im Spessart Huckelheimer Wald Heinrichsthaler Forst Heinrichsthaler Forst Waldaschaffer Forst Schöllkrippener Forst Sailaufer Forst Rohrbrunner Forst Rothenbucher Forst Dammbach Dammbach Goldbach (Unterfranken) Geiselbach Westerngrund Schöllkrippen Kleinkahl Wiesen (Unterfranken) Krombach (Unterfranken) Sommerkahl Blankenbach Hösbach Sailauf Haibach (Unterfranken) Heigenbrücken Heinrichsthal Laufach Weibersbrunn Rothenbuch Waldaschaff Bessenbach Mespelbrunn Heimbuchenthal Dammbach Weibersbrunn Aschaffenburg Hessen Landkreis Miltenberg Landkreis Main-SpessartKarte
Über dieses Bild

In der Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen im unterfränkischen Landkreis Aschaffenburg haben sich folgende Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen:

  1. Blankenbach, 1508 Einwohner, 3,95 km²
  2. Kleinkahl, 1827 Einwohner, 11,86 km²
  3. Krombach, 2129 Einwohner, 10,65 km²
  4. Schöllkrippen, Markt, 4206 Einwohner, 12,64 km²
  5. Sommerkahl, 1149 Einwohner, 5,46 km²
  6. Westerngrund, 1936 Einwohner, 10,4 km²
  7. Wiesen, 1031 Einwohner, 5,64 km²

Die Verwaltungsgemeinschaft wurde am 1. Mai 1978 gegründet. Zum 1. Januar 2015 wurde die Gemeinde Westerngrund um einen Teil des aufgelösten gemeindefreien Gebiets Geiselbacher Forst vergrößert, wodurch auch die Fläche der Verwaltungsgemeinschaft vergrößert wurde.

Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist Schöllkrippen.

Geschäftsleiter ist Rainer Skok.

Aus der Verwaltungsgemeinschaft war zum 1. Januar 1994 die Gemeinde Geiselbach entlassen worden.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Juli 2016 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Viertes Gesetz zur Änderung der Gliederung von Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften vom 9. November 1993 (GVBl S. 830)