Julius Weckauf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Weckauf)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Julius Weckauf auf der Party des Deutschen Filmpreises 2019

Julius Maximilian Weckauf (* 27. Dezember 2007 in Jüchen[1]) ist ein deutscher Kinderdarsteller.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seinen ersten Auftritt vor der Kamera hatte Weckauf im Kinofilm Der Junge muss an die frische Luft unter der Regie von Caroline Link, der nach der Autobiografie von Hape Kerkeling, Der Junge muss an die frische Luft – Meine Kindheit und ich, entstand. Er ist dort in der Hauptrolle als Hape Kerkeling zu sehen. Sein Casting und die Übernahme der Rolle lösten ein breites Medienecho aus.[3][4]

Weckauf durfte am 2. Oktober 2019 als Laudator den Deutschen Comedypreis in der Kategorie „Beste Comedy-Show“ an Carolin Kebekus für ihre Sendung PussyTerror TV überreichen. In der Kategorie „Erfolgreichste Kino-Komödie“ nahm er mit einem Teil des Teams von Der Junge muss an die frische Luft selbst den Preis entgegen.

Weckauf lebt in Jüchen und besucht dort das Gymnasium.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Julius Weckauf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Angaben auf Spreeradio.de, 27. Dezember 2018, abgerufen am 3. Januar 2019
  2. Crew United - Das Netzwerk der Film- und Fernsehbranche. Abgerufen am 30. August 2018.
  3. Julius Weckauf beeindruckt als junger Hape. In: zeit.de. 28. Dezember 2018, abgerufen am 2. November 2018.
  4. Kinofilm über Kerkeling: Ich bin dann mal Hape! In: faz.net. Abgerufen am 2. November 2018.
  5. Kurier: Die Nominierungen der ROMY-Akademie 2019. Artikel vom 26. März 2019, abgerufen am 26. März 2019.
  6. Kurier: Akademie ROMY: Die Preise für die Stars hinter den Stars. Artikel vom 11. April 2019, abgerufen am 12. April 2019.
  7. New Faces Award Film 2019 – Das sind die Nominierten. In: Bunte.de. Abgerufen am 11. Juni 2019.
  8. ‘Tel Aviv on Fire,’ ‘We Are the Radical Monarchs’ Win Seattle Film Festival Awards. In: Variety. 9. Juni 2019, abgerufen am 11. Juni 2019.