Wikipedia:Review/Erdwissenschaften

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:RV/E, WP:RVE

Auf dieser Seite sollen Artikel, die sich im weiten Sinne auf Erdwissenschaften beziehen, eingestellt werden. Bitte beachte auch die Hinweise auf Wikipedia:Review sowie den Kritik-Knigge.


Hilfsmittel: AutoreviewerRichtlinienRatschläge zum SchreibstilEmpfehlungen zum Aussehen.


Artikel werden aus dem Review entfernt, wenn sie entweder für die lesenswerten oder exzellenten Artikel kandidieren, wenn offensichtlich nicht mehr an ihnen gearbeitet wird (ungefähre Richtlinie: 14 Tage seit dem letzten Diskussionsbeitrag) oder wenn der Einsteller/Autor dies wünscht. Die Reviews mittels Ausschneiden und Einfügen bitte auf den Diskussionsseiten der Artikel archivieren.

Königsbach (Main)[Quelltext bearbeiten]

„Der Königsbach (auch Luderbach, Erlenbach; früher auch Frauenbach) ist ein Fließgewässer in Hessen. Er ist ein etwa 13,7 km langer orografisch linker, geografisch südlicher Zufluss des Mains. Im 12. Jahrhundert wurde er erstmals urkundlich erwähnt. Die Quelle des Bachs liegt bei der Stadt Dreieich im Landkreis Offenbach, die Mündung befindet sich im Stadtgebiet von Frankfurt am Main. Durch Aufstauung des Königsbachs im Frankfurter Stadtwald entstand in den 1930er Jahren das flächenmäßig größte Stillgewässer Frankfurts, der Jacobiweiher.“

Hallo zusammen; diesen Artikel möchte ich gerne demnächst um eine Auszeichnung kandidieren lassen. Als einer der am meisten daran beteiligten Autoren erscheint mir die Kandidatur um den Status „lesenswert“ als bisher eher realistisch. Soweit mir bekannt ist, ist die online und in Print auffindbare Literatur größtenteils ausgewertet und in den Artikel eingeflossen; über Funde weiterführender Lektüre würde ich mich freuen.

Zwei Kritikpunkte am heutigen Stand des Artikels meine ich selbst erkennen zu können: a) Bisher fehlen Fotos vom Oberlauf des Baches bei Dreieich (leider habe ich es immer noch nicht geschafft, mit dem Rad von Frankfurt aus ins Quellgebiet zu fahren), und b) habe ich als Laie auf diesem Gebiet den Verdacht, dass im Abschnitt „Ökologie“ noch nicht alles gesagt und geschrieben ist. Bei letzterem Punkt wäre ich für fachliche Kritik, Tipps und Hinweise besonders dankbar. Vom Review erhoffe ich mir, dass ich von Euch einen „fachlichen Schubs“ bekomme, um den Artikel noch weiter verbessern zu können. Danke im Voraus und Gruß, — frank (Diskussion) 04:21, 18. Sep. 2017 (CEST)

1.) Der Artikel sollte einen extra Abschnitt über das EZG mit den konkurrierenden Bächen, den Anhöhen usw. haben.
2.) Der Abschnitt Geschichte sollte Die Namen des Baches oder so ähnlich heißen und am Anfang des Artikels stehen.
--Anarabert (Diskussion) 20:27, 18. Sep. 2017 (CEST)
Ich finde, es schadet nicht, den Verlauf des Baches vor der Diskussion der Namensvarianten abzuhandeln, zu einer Umbenennung des Abschnitts "Geschichte" würde ich aber auch raten. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 00:30, 17. Okt. 2017 (CEST)

Ich lade mal hier ab, dass der Bach in der Originalurkunde König Lothars „cuningesbach“ heißt, auch so im Druck [1]. Dass im Original 1129, im Regest 1128 steht, hängt mit dem Jahreswechsel zur Wintersonnwende zusammen. Zur Etymologie von Ludersbach wäre etwa „Lothars Bach“ anzusetzen, was über mittelhochdeutsch *Ludheresbach und frühneuhochdeutsch Ludersbach mit Umdeutung Luderbach ergäbe (Belege: 1543 „die Frawenbach oder die Ludersbach genannt“, 18. Jh. „Im Walde heißt dieses Wasser die Ludersbach, und im freyen Felde die Goldbach“ [2], [3], [4], [5], wobei die alle voneinander abschreiben). Damit könnte die Deutung Greules im Deutschen Gewässernamenbuch als Aasbach [6] ersetzt werden. Was schreibt denn das „Frankfurter Wörterbuch“ dazu? --Pp.paul.4 (Diskussion) 22:47, 21. Sep. 2017 (CEST)

Wenn man die topographische Karte von ca. 1865 betrachtet und dazu die Flurnamen im Lagis Hessen vergleicht, scheint der Bachname im 19. Jh. Luderbach zu lauten. Das heißt doch im Gegenschluss, dass die Bachabschnittsnamen Königsbach in Frankurt und Erlenbach in Neu-Isenburg Namen-Ersetzungen des 20. Jh. sein müssten, da man den Namen Luderbach auf einmal als anstößig bzw. als negativ konnotiert empfand. Das findet sich so bei Hildegard Dombrowe, 1996: Kulturlandschaft Neu-Isenburg - Die Wiesen der Erlenbachaue. In: Landschaft Dreieich. Langen. S. 7-9. Solche Umbenennungen durch Stadtratsbeschlüsse sind in den Stadtarchiven dokumentiert. --Pp.paul.4 (Diskussion) 01:11, 23. Sep. 2017 (CEST)

Ich habe mir den Artikel neulich im Wartezimmer durchgelesen und hier ist mein Feedback. Dazu muss ich anmerken, dass dies wohl der erste Flussartikel ist, den ich reviewe:

  • "Durch Aufstauung des Königsbachs im Frankfurter Stadtwald entstand in den 1930er Jahren das flächenmäßig größte Stillgewässer Frankfurts, der Jacobiweiher." - auf mich wirkte das am Anfang, als münde er hier in den Weiher
  • "Wohn- und Industriebebauung sowie andere versiegelte Flächen" - was sonst, wenn nicht Wohn- oder Industrie?
  • "spaltet sich zuvor in den Flurstücken Bestewiese und Brandwiese in zwei bis drei Arme auf." - geht er auch wieder zusammen?
  • "Im Norden Neu-Isenburgs hatte der Königsbach vor einer Absenkung des Grundwasserspiegels durch Baumaßnahmen genügend Wasser geführt, um eine Wassermühle, die im Jahr 1705 erbaute Bansamühle, anzutreiben" - kann man den Satz irgendwie vereinfachen?
  • "häufig Überschwemmungen verursacht" - kann man "häufig" irgendwie nachvollziehbarer schreiben, für mich klingt das ein klein wenig nach POV
  • Der Artikel hat relativ viele Klammern, die das Lesen erschweren
  • durch naturnahe Wiesen und Parks - den Begriff verstehe ich in diesem Zusammenhang nicht
  • "Nach der Straßenbrücke des Schwarzsteinkautwegs (benannt nach einem ehemaligen, benachbarten Basalt-Steinbruch Kaute) und dem Bahnhof Frankfurt-Louisa, der vom Bach in ost-westlicher Richtung unterquert wird, bis zur Mündung, verläuft der Königsbach weitgehend parallel zum Bahndamm der Main-Neckar-Eisenbahn." - zumindest beim ersten Lesen kam mir der Satz ellenlang vor
  • "Bis zur Begradigung des letzten Bach-Abschnitts lag die Mündung etwa 500 Meter weiter östlich ... " - gehört der Satz nicht in "Geschichte"?
  • "Weitere Namen mit dem gleichen Bezug sind Königsbrünnchen (vorher Königsbrunnen, von dem die steinerne Fassung mit Wappenreliefs erhalten geblieben ist), Königswiese und Königswiesenweg." - ohne Links oder weitere Erklärung fällt es dem Ortsfremden hier eher schwer, das auch nur ansatzweise zu verorten
  • "... die Bezeichnung Erlenbachaue,[44] auch wenn dieser Name für den Bach sonst nicht überliefert ist." - kommt doppelt vor
  • "Der Fischbestand des Königsbachs wurde in den betreffenden Untersuchungen nicht bewertet." - von Fischen hörte ich an der Stelle zum ersten Mal. Haben diese irgendeine Bedeutung für den Fluss? Was gibt es denn? Auch der Fauna-Abschnitt schweigt sich hierzu aus
  • "Eine auffällige, am Bachlauf vorkommende Vogelart" und "Eine der auffälligsten Pflanzen am Königsbach" - sieht nach POV aus
  • "Zu den besonders geschützten Tierarten" - was ist so besonders? Reicht nicht "geschützt"?
  • "Der seltene Auwald" - selten kann ich an dieser Stelle schwer greifen
  • "die in Frankfurt selten gewordene Sumpfdotterblume" - Gibt es zur Verbreitung irgendwelche Belege oder ist das POV?
  • " Im Bansapark befindet sich ein Kinderspielplatz." - doppelt
  • "den in den 1930er-Jahren durch Aufstauung des Bachs entstandenen Teich " - doppelt
  • " viel frequentiertes Ausflugslokal" - POV?
  • Beim Abschnitt "Freizeit und Tourismus" frage ich mich, ob er wirklich genug mit dem Fluss zu tun hat, um im Artikel zu verbleiben.

Fazit: Für den Laien und Ortsfremden gut lesbar, aber keine Offenbarung. Diese ergibt sich vermutlich erst mit Ortskenntnis oder "Flusswissen". Ich hoffe, mein Feedback hilft dennoch? Gruß, --Flominator 11:13, 8. Okt. 2017 (CEST)

Schlosspark Buch[Quelltext bearbeiten]

Der Schlosspark Buch ist eine Parkanlage und ein Teil des 26,1 Hektar großen Natura 2000-Gebietes mit der EU-Meldenummer 3347-303 im Berliner Ortsteil Buch. Ich habe den Artikel in den letzten Wochen viel erweitert. Außerdem gehört der Park zum einem Lieblingspark in Berlin und ich war schon dreimal dort gewesen. Ich möchte nach meiner vielen Arbeit und Zeit die ich in den Artikel gesteckt habe wissen, ob es noch im Artikel zu verbessern und erweitern gibt? Denn ich möchte den Artikel Lesenswert bekommen. --Auto1234 (Diskussion) 00:39, 18. Okt. 2017 (CEST)

Der Artikel lässt sich mal eben schön lesen. Finde ich gut. Paar subjektive Kleinigkeiten:

  • Wahrscheinlich ist das Wikipedia-Standard, aber die EU-Meldenummer ist für den gemeinen Leser wie mich eher uninteressant. Meines Erachtens böte sich für sowas die Infobox wesentlich besser an als die Einleitung. (im diesen Artikel ist die EU-Meldenummer auch drin.)
  • Die Verlinkung mit Ananas im Ananashaus finde ich nicht sehr aufschlussreich. Vielleicht sollte man die Funktion des Gebäudes in einem Nebensatz erwähnen. (das Wort Ananas entlinkt, weil ich nicht genau weiß was ein Ananashaus ist, wird es im Nebensatz nicht erwähnt außer jemand anders weiß es. Stand im Buch so drin.) erledigt Erledigt
  • Die Verwendung von „man“ finde ich immer schwierig. Dann eher noch mal „die Familie“ oder Passivkonstruktion. erledigt Erledigt
  • „Das Schloss und die Orangerie wurden 1964 wegen Baufälligkeit komplett abgerissen, und an dieser Stelle entstand eine Rosenanlage und seit 1987 steht dort die Skulptur Mitwelt vom Bildhauer Carl Blümel.“ Die Wiederholung von „und“ liest sich etwas ungelenk. Ähnlich würde ich im Folgesatz („Im Park gibt es heute einen kleinen Teich, den die Panke durchfließt, und an der Wiltbergstraße steht ein Gedenkstein für die gefallenen Soldaten der Roten Armee.“) statt „[…], und […]“ einfach einen neuen Satz beginnen. erledigt Erledigt
  • „Dort siedelt sich der Mittelspecht an und Grünspecht, Kleinspecht und Buntspecht und weitere Höhenbrüter finden dort ausreichend Brütbäume und Nahrung.“ Hier häufen sich noch mal die „unds“ erledigt Erledigt
  • Persönlich finde ich das Bild des Eingangsportals repräsentativer, zumindest aber markanter und würde das fast eher in die Infobox nehmen. erledigt Erledigt

Ist mir egal, ich ändere das jetzt einfach. (Diskussion) 10:25, 7. Dez. 2017 (CET)

  • „Der erste Bauabschnitt fand im Rahmen des Stadtumbaus Ost von November 2013 bis zum Frühjahr 2014 statt.“ Der erste Bauabschnitt wovon, bitte die Maßnahme näher bezeichnen. (Was im Bauabschnitt getan wurde steht im Artikel, sonst weiß ich was damit angemeint ist.)
    • Da vorher von einem Umbau, Instandsetzung oder Ähnlichem nicht die Rede ist, muss man dem geneigten Leser schon sagen, welche Maßnahme mit dem ersten Bauabschnitt begonnen wurde. Vorschlag: Der erste Bauabschnitt der Parkrestaurierung fand… Vieleicht sollte man vorher noch erwähnen, wer die Maßnahme beschlossen hat und warum sie notwendig war.--Schubbay (Diskussion) 21:23, 11. Dez. 2017 (CET)
  • (Wer den Umbau beschlossen hat kann ich nicht herausfinden, das kann die Senatsverwaltung der Stadtentwicklung oder jemand anders gewesen sein.) --Auto1234 (Diskussion) 00:54, 13. Dez. 2017 (CET)
  • Aber vielleicht lässt sich der Grund für den Umbau herausfinden. --Schubbay (Diskussion) 11:33, 13. Dez. 2017 (CET)
  • „Der zweite Bauabschnitt sollte im September 2017 beginnen,“ bitte aktualisieren, wir haben bereits Dezember. erledigt Erledigt
  • „Der Rasen wird teilweise aus Süddeutschland und Frankreich hergeholt“. Wird er immer noch hergeholt oder war das nur in der Vergangenheit? erledigt Erledigt
    • „Die Ansaaten für den Rasen wurde teilweise aus Süddeutschland und Frankreich hergeholt.“ Die Ansaaten können nicht hergeholt worden sein, höchstens der Grassamen. --Schubbay (Diskussion) 21:09, 11. Dez. 2017 (CET)
  • (So steht es im Buch: Selbst der Rasen wurde bei der Parkgestaltung nichts dem Zufall überlassen. Er entstammt Ansaaten, die teilweise aus Süddeutschland Frankreich herangeholt wurden.) --Auto1234 (Diskussion) 00:54, 13. Dez. 2017 (CET)
  • Waren es denn Grassoden oder war es Rollrasen, wie er bei Fußballfeldern verwendet wird? --Schubbay (Diskussion) 11:33, 13. Dez. 2017 (CET)
  • (So wie ich es geschrieben habe steht es im Buch und nichts anders.) --Auto1234 (Diskussion) 13:46, 13. Dez. 2017 (CET)
  • „Zu verdanken ist es, dass der Schlosspark als Natura 2000-Gebiete ausgewiesen wurde“ Unverständlicher Satz! erledigt Erledigt
    • „Zu verdanken ist es das den Großen Eichenbock und den Eremit“ Leider ist der Satz noch unverständlicher geworden, abgesehen davon, dass der Rechtschreibfehler („das“ statt dass) wieder eingefügt wurde. --Schubbay (Diskussion) 21:00, 11. Dez. 2017 (CET)
  • (So steht es im Buch: In den Bäumen leben mit Heldbock und Eremit zwei Käferarten, denen der Schlosspark Buch seine Meldung als Natura 2000-Gebiet zu verdanken hat.) --Auto1234 (Diskussion) 00:54, 13. Dez. 2017 (CET)
  • Das ist aber kein Deutsch. Jetzt weiß ich aber, was gemeint ist. Vorschlag: Zu verdanken ist es dem Großen Eichenbock und dem Eremit, zwei Käferarten, die in den Bäumen leben, dass der Schlosspark als Natura-2000-Gebiet ausgewiesen wurde. oder Dass der Schlosspark als Natura 2000-Gebiet ausgewiesen wurde, ist dem Großen Eichenbock und dem Eremit, zwei Käferarten die in den Bäumen leben, zu verdanken. --Schubbay (Diskussion) 11:33, 13. Dez. 2017 (CET)
  • „…weitere Höhenbrüter finden dort ausreichend Brutbäume und Nahrung.“ Wirklich Höhenbrüter? Oder sind Höhlenbrüter gemeint? erledigt Erledigt

--Schubbay (Diskussion) 18:59, 11. Dez. 2017 (CET)

Marple Township[Quelltext bearbeiten]

Marple Township ist eine Gemeinde (Township) im Delaware County im US-Bundesstaat Pennsylvania und gehört zur Metropolregion Delaware Valley.

Guten Tag zusammen. Ich möchte hier den zweiten Artikel, den ich vor bald fast einem Jahr geschrieben habe, zum Review stellen. Beim Schreiben des Artikels und einem persönlichen Background zu dieser wunderbaren Ortschaft, habe ich mich ein wenig in das ganze Geschehen um Marple Township verliebt und habe intensive Recherche sowohl im Netz als auch auf Papier betrieben. Ende September war ich in Philadelphia, wegen Krankheit konnte ich aber leider nicht diesen Vorort Phillies besuchen, um vor Ort zu recherchieren und Fotos zu machen. Nun stecke ich fest, denn alles Relevante, was man über diesen Ort finden kann, steht scheinbar schon drin. Ich weiß nicht, auf welche Quellen ich noch zugreifen kann/soll. Es ist einfach nichts mehr zu finden für mich. Ich hoffe somit auf Mithilfe, weil es mein Ziel und persönlicher Wunsch ist, dass diesem Artikel irgendwann das Prädikat lesenswert verliehen wird. Ich finde, für einen kleinen amerikanischen Ort sind das schon mal verdammt viele Informationen in der deutschsprachigen Wikipedia. -- USA-Fan (Diskussion) 19:19, 14. Nov. 2017 (CET)

Hallo, ich kenne mich auf dem Gebiet der USA nicht gerade sonderlich aus, daher nur eine allgemeine Anmerkung: Die Einleitung sollte ausführlicher gestaltet werden; bei längeren Artikeln ist es allgemein immer wünschenswert, längere Einleitungen zu verfassen, welche die relevantesten Informationen des Artikels kurz und prägnant zusammenfassen. Ist eine Einleitung gut geschrieben, regt sie auch zur Lektüre des gesamten Artikels an. Insgesamt ist der Artikel aus der Sicht eines Laien schon recht gut gestaltet; vielen Dank für die sicher sehr mühsame Informationsrecherche und Erstellung des Artikels. Grüße --Oskar71 (Diskussion) 14:00, 28. Nov. 2017 (CET)

Habe mir den Artikel interessehalber mal durchgelesen. Insgesamt sehr gut zu lesen, der Artikel hat eine angenehme Gewichtung und ein gutes Maß. Ein paar Anmerkungen:

  • Wie bereits erwähnt wurde, ist die Einleitung sehr knapp. Hier könnte man evtl. eine Einordnung geben, z. B. welche Größe das Township im Vergleich zu anderen Gemeinden des Countys oder Bundesstaats hat und/oder mit einem Haupt- oder Nebensatz auf die Gründung eingehen und/oder die nahe liegenden größeren Städte erwähnen (Philadelphia).
  • Es hat mich etwas irritiert: Warum spart die politische Karte eigentlich nicht Broomall aus?
  • Im Abschnitt Geschichte wären ein paar Zwischenüberschriften günstig, damit man Gewissheit hat, mal mit dem Lesen absetzen zu können, ohne den Faden zu verlieren.
  • Was ist ein Township erster Klasse?
  • Die Bevölkerungsentwicklung führt viel Statistik. Es fehlt allerdings die Einordnung, sprich der Vergleich zu Delaware, zu den USA.
  • Ein paar Sachen könnten noch Erklärungen per Nebensatz oder Verlinkung erhalten, z. B. Little League Baseball. Ich bin mir nicht sicher, ob sich jeder Leser etwas z. B. unter dem Community Pride Day etwas vorstellen kann. Es wäre auch wäre schön, in Nebensätzen zu erwähnen, was die Marple Tree Commission macht und evtl. auch die Historical Society; das könnte ja ein Forschungskreis sein, aber auch sowas wie Reenactment o.Ä..
  • Ist es wirklich wichtig, jeden Spielplatz und jede Parkanlage aufzuzählen?
  • Der Abschnitt Bräuche könnte meines Erachtens einfach wegfallen, zumal er ziemlich allgemein formuliert ist und nur auf das Thomas Massey House verweist, das einen eigenen Artikel hat, den Interessierte auch per Verlinkung unter Museen erreichen.
  • Der Satz „Marple Township beherbergt eine Anzahl Vereine und -verbände von lokaler Bedeutung.“ ist eher beliebig/allgemein und könnte einfach wegfallen.

Das waren so meine persönlichen, subjektiven Eindrücke. Ist mir egal, ich ändere das jetzt einfach. (Diskussion) 11:07, 5. Dez. 2017 (CET)

Kaiserwald (Steiermark)[Quelltext bearbeiten]

Der Kaiserwald ist ein Waldgebiet im österreichischen Bundesland Steiermark südwestlich der Landeshauptstadt Graz. Der Wald war namensgebend für seinen geologischen Standort, die Kaiserwaldterrasse, ein lehmbedecktes eiszeitliches Schotterplateau über dem Grazer Feld. Bedeutend ist das Gebiet vor allem für seine abwechslungsreiche Geschichte, insbesondere das zahlreiche Vorkommen römerzeitlicher Hügelgräber sowie die mehrere Jahrhunderte währende Bedeutung als landesfürstlicher Forst.

Hallo liebe Wald- und Wikifreunde! Nachdem ich den Kaiserwald schon lange vom Radeln her kannte, habe ich mich im Herbst 2015 dazu entschlossen einen Artikel zu schreiben und den Entschluss jetzt endlich in die Tat umgesetzt. Ich denke, ich habe das Thema ziemlich ausgequetscht, eigenständige Literatur über den Kaiserwald ist unverständlicherweise Mangelware. Dafür habe ich einige ältere Presseartikel, Ortschroniken und wissenschaftliche Zeitschriftenbeiträge durchgewälzt. Ziel ist eine Auszeichnung, am liebsten als exzellent, wäre aber auch mit einem lesenswert nicht unzufrieden ;) Danke schon einmal im Voraus für alle Anregungen oder Verbesserungsvorschläge! --Clemens Stockner (Diskussion) 16:12, 30. Nov. 2017 (CET)