Wikipedia:Review

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WP:RV ist eine Weiterleitung auf diese Seite. Für den Revert siehe Hilfe:Wiederherstellen (WP:REV).
Abkürzung: WP:RV

Das Wikipedia-Review (engl. review, ‚Begutachtung‘) dient der Verbesserung von Artikeln, in die die Autoren bereits erhebliche Arbeit und Mühe gesteckt haben. Sie sollen hier eingestellt werden, um weitere Meinungen über Fehler und Unvollständigkeiten einzuholen und die Artikel einer größeren Gruppe von Lesern vorzustellen. Das Review kann nur dann sinnvoll funktionieren, wenn der Artikel entweder von einem der beteiligten Autoren direkt oder zumindest in Absprache mit ihnen hier eingestellt wird und die Autoren auch bereit sind, die Anregungen aus dem Review aufzugreifen und den Artikel zu verbessern.

Artikel sollten erst eingestellt werden, wenn die beteiligten Autoren sich nicht mehr in der Lage sehen, den Text allein zu verbessern. Prüfe bitte daher, bevor du einen Artikel in das Review einstellst, ob er grundlegenden Anforderungen gerecht wird. Einige typische Fehler kannst du mithilfe des Autoreviewers beheben. Im Bereich Richtlinien findest du weitergehende Hilfestellung, zum Beispiel Ratschläge zum Schreibstil und Empfehlungen zum Aussehen eines Artikels.

Nach einem erfolgreichen Review-Prozess kann der Artikel für eine Auszeichnung kandidieren. Artikel werden aus dem Review entfernt, wenn sie entweder für die lesenswerten oder exzellenten Artikel kandidieren, wenn offensichtlich nicht mehr an ihnen gearbeitet wird (ungefähre Richtlinie: 14 Tage seit dem letzten Diskussionsbeitrag) oder wenn sie nicht die oben genannten Bedingungen erfüllen. Spätestens nach etwa sechs bis acht Wochen sollte der Review-Prozess zum Abschluss gebracht werden. Die Reviews bitte mittels Ausschneiden und Einfügen auf den Diskussionsseiten der Artikel archivieren.

Der Review-Prozess basiert auf Gegenseitigkeit: Wenn du Artikel hier einstellst, nimm dir im Gegenzug auch die Zeit und hilf anderen mit sachlicher Kritik gemäß dem Kritik-Knigge.

Folgende Schritte sind nötig, um einen Artikel in das Review einzustellen:

  1. Ergänze die passende Unterseite um eine Überschrift nach dem Muster [[XYZ-Artikel]] mit deiner Unterschrift und einem Kommentar. Dort findet anschließend die Diskussion statt. Schreibe einen kurzen Kommentar, was du am Artikel bereits getan hast, warum du dich nicht mehr in der Lage siehst, ihn alleine weiter zu verbessern, und möglicherweise ein kurz- oder mittelfristiges Ziel (lesenswert/exzellent) sowie – wenn vorhanden – eigene, bisher noch nicht realisierte Vorschläge.
  2. Kennzeichne den Artikel am Ende mit dem Textbaustein {{Review|X}}. Setze für X das Kürzel des betreffenden Review-Ressorts:
G für Geschichtswissenschaften
S für Sozial- und Geisteswissenschaft
K für Kunst und Kultur
SP für Sport
E für Erdwissenschaften (Geowissenschaften)
N für Naturwissenschaft und Technik
V für Verkehr
/LP für Listen und Portale

Das Review des Tages stellt täglich einen Artikel vor, der gezielt überarbeitet werden soll. HIER kann der Wunsch für neues Review des Tages eingetragen werden.

Lewis Gun

Das Lewis Gun ist ein um 1910 in den Vereinigten Staaten entwickeltes leichtes Maschinengewehr. Es wurde vor allem im Ersten Weltkrieg vom Vereinigten Königreich und weiteren mit dem Britischen Weltreich verbundenen Staaten eingesetzt. In der Zwischenkriegszeit wurde es von verschiedenen Konfliktparteien in verschiedenen Auseinandersetzungen genutzt. Im Zweiten Weltkrieg wurde es noch sporadisch eingesetzt und danach ausgemustert. Das Lewis-Maschinengewehr ist an dem aufgesetzten Tellermagazin und dem markanten Kühlmantel des Laufes zu erkennen. Es wurde in verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Magazingrößen als Infanteriewaffe, Fahrzeug- und Flugzeugbewaffnung sowie Flugabwehrwaffe verwendet.

P history.png
  • Als Merkantilismus bezeichnet die Wirtschaftspolitik und Wirtschaftstheorie des absolutistischen Staates in der Epoche des Frühkapitalismus. Er dominierte vom 16. bis zum 18. Jahrhundert das wirtschaftspolitische Handeln. Leitbild des Merkantilismus war das Streben nach Ausdehnung der politischen und militärischen Macht des Staates durch Förderung der heimischen Produktivkräfte.
  • Georgia Douglas Johnson (10. September 1877 (nach anderen Angaben meist 1886) in Atlanta – 14. Mai 1966 in Washington, D.C.), war eine US-amerikanische Dichterin und Komponistin. Sie war eine der ersten weiblichen afroamerikanischen Dramatiker, führte vierzig Jahre lang einen Literarischen Salon und wird der Gruppe Harlem Renaissance zugerechnet.
  • Michal Wituschka war ein weißrussischer Politiker und Nazikollaborateur, welcher im Zweiten Weltkrieg gegen die Sowjetunion kämpfte.
P social sciences.png
  • Die Geschäftsführung ohne Auftrag (GoA) ist ein gesetzliches Schuldverhältnis, das in Deutschland in den §§ 677-687 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) geregelt ist. Eine GoA ist nach der gesetzlichen Definition gegeben, wenn jemand ein Geschäft für einen anderen besorgt, ohne von ihm beauftragt oder ihm gegenüber sonst dazu berechtigt zu sein.
  • Der Amoklauf an der Polytechnischen Hochschule Montréal 1989, auch bekannt als Montreal-Massaker, geschah am 6. Dezember 1989 an der École polytechnique de Montréal in Québec, Kanada. Der 25-jährige Marc Lépine tötete 14 Frauen und verwundete 14 weitere Personen, darunter vier Männer, bevor er sich selbst das Leben nahm. Mit der Begründung, er würde den „Feminismus bekämpfen“, betrat Lépine verschiedene Räume des Gebäudes und schoss gezielt auf Frauen.
P Movie.svg
  • Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen (isländischer Originaltitel: 10 ráð til að hætta að drepa fólk og byrja að vaska upp) ist ein Roman des isländischen Autors Hallgrímur Helgason. Er handelt von dem in New York lebenden kroatischen Auftragsmörder Toxic, eigentlich Tomislav Bokšić, der nach dem Mord an einem FBI-Agenten untertauchen muss und so über einige Verwicklungen nach Island kommt. Der Roman erschien 2008 in Island und wurde 2010 in einer Übersetzung von Kristof Magnusson in Deutschland beim Tropen Verlag, der zum Klett-Cotta Verlag gehört, veröffentlicht.
  • Carcassonne (Spiel) ist ein Legespiel von Klaus-Jürgen Wrede (Autor) und Doris Matthäus (Illustration). Erschienen ist es im Oktober 2000 im Münchner Hans im Glück Verlag. Benannt wurde das Spiel nach der Stadt Carcassonne in Frankreich, deren „Festungslandschaft“ Thema des Spiels ist.
  • Kraftwerk ist das selbstbetitelte Debütalbum der Düsseldorfer Band Kraftwerk. Es wurde von Conny Plank produziert und erschien im Jahr 1970.
  • The Lamb Lies Down on Broadway (engl. etwa: „Das Lamm legt sich am Broadway nieder.“) ist das sechste Studioalbum der britischen Progressive Rock-Band Genesis. Das Konzeptalbum ist das letzte Album der ersten Stammbesetzung mit Peter Gabriel als Sänger und erschien im November 1974.
  • Hypnos (griechisch Ὕπνος, zu dt. „der Schlaf“) ist eine Gottheit der griechischen Mythologie. Er gilt gemeinhin als der Gott des Schlafes. Sein römisches Gegenstück ist Somnus. Hypnos ist einer der Chthonischen Götter (Tod und Leben bzw. unterirdischen Göttern betreffend) und trägt daher den Beinamen Chthonios. Sein anderer Beiname Epidotes (zu dt. der Geber, der Großzügige) wird bei Pausanias' Beschreibung Griechenlands erwähnt.
  • St. Marien und Christophorus, meist kurz als Rieterkirche bezeichnet, ist eine evangelisch-lutherische Kirche in Kalbensteinberg, einem Ortsteil der Marktgemeinde Absberg im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Die namensgebenden Rieter von Kornburg haben als Stifter die Kirche mit zahlreichen Kunstwerken ausgestattet. Bemerkenswert dabei ist, dass die Kirche und sein Inventar nie einem Brand, einem Krieg oder dem Ikonoklasmus zum Opfer fiel, weswegen ihre im original erhalten gebliebenen Kunstschätze das „Fränkische Schatzkästchen“ zu den kulturhistorisch wertvollsten Kirchen der Region gehört.
  • Pierce the Veil ist eine 2007 in San Diego gegründete Post-Hardcore-Band. Die Band besteht aus dem Bassisten und Hintergrundsänger Jaime Preciado, den beiden Gitarristen Tony Perry und Vic Fuentes, welcher auch der Frontsänger der Band ist, sowie aus Schlagzeuger Mike Fuentes. Vic und Mike Fuentes sind Brüder.
  • Misadventures ist das vierte Studioalbum der US-amerikanischen Rockband Pierce the Veil, das ursprünglich im Sommer 2015 erscheinen sollte. Allerdings wurde eine Veröffentlichung mehrfach verschoben, sodass das Album am 18. März 2016 für den 13. Mai 2016 angekündigt wurde. Es ist der Nachfolger des Albums Collide with the Sky aus dem Jahr 2012. Es wurde wie sein Vorgänger-Album über Fearless Records veröffentlicht. Den Vertrieb in Europa übernahm Spinefarm Records.
P sport.png
P countries.png
P cartesian graph.svg
  • Ein Kernfusionsreaktor ist eine technische Anlage, in der eine kontrollierte Kernfusion abläuft. Voll funktionsfähige Reaktoren, in denen Fusionsreaktionen im Dauerbetrieb stattfinden und die somit zur Stromerzeugung in einem Fusionskraftwerk geeignet wären, existieren noch nicht (Stand: 2016). Obwohl dieses Ziel bereits seit den 1960er Jahren verfolgt und die Entwicklung der Technologie mit Milliardenaufwand vorangetrieben wird, rückt es wegen enorm hoher technischer Hürden und auch aufgrund unerwarteter physikalischer Phänomene nur sehr langsam näher.
  • Der Fernmeldeturm Mannheim ist ein von den Architekten Heinle, Wischer und Partner geplanter und zwischen 1973 und 1975 errichteter, 217,8 Meter hoher Fernmeldeturm und ein modernes Wahrzeichen der Stadt Mannheim. Er ist damit höchstes Gebäude der Stadt und in Baden-Württemberg und gehört auch zu den höchsten Fernmeldetürmen Deutschlands. In der konstruktiver Entwicklung war der Mannheimer Fernmeldeturm der erste in Westdeutschland, dessen Tragwerk des Turmkorbs über ein spezielles Radialträgersystem gestützt wurde und damit baulich einen neuen Weg beschritt.
  • Lewis Gun ist ein um 1910 in den Vereinigten Staaten entwickeltes leichtes Maschinengewehr. Es wurde vor allem im Ersten Weltkrieg vom Vereinigten Königreich und weiteren mit dem Britischen Weltreich verbundenen Staaten eingesetzt. In der Zwischenkriegszeit wurde es von verschiedenen Konfliktparteien in verschiedenen Konflikten genutzt. Im Zweiten Weltkrieg wurde es noch sporadisch eingesetzt und danach ausgemustert. Das Lewis Maschinengewhr ist an dem aufgesetzten Tellermagazin und der markanten Ummantelung, welche der Kühlung dient, des Laufes zu erkennen. ES wurde in verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Magazingrößen als Infanteriewaffe, Fahrzeug- und Flugzeugbewaffnung sowie Flugabwehrwaffe verwendet.
  • Der Blutkreislauf oder Kreislauf ist das Strömungssystem des Blutes, das vom Herzen und, wenn vorhanden, von einem Netz aus Blutgefäßen (kardiovaskuläres System) gebildet wird. Umgangssprachlich wird es auch die Blutbahn, fachsprachlich auch Blutgefäßsystem, genannt. Bei Tieren, deren Organe von Hämolymphe statt von Blut versorgt werden, spricht man ebenfalls vom Kreislauf.
  • Der Determinismus (lat. „festlegen, Grenzen setzen, begrenzen“) ist die Auffassung, dass alle – insbesondere auch zukünftige – Ereignisse durch Vorbedingungen eindeutig festgelegt sind. Die Gegenthese (Indeterminismus) vertritt, dass es bestimmte Ereignisse gibt, die nicht eindeutig durch Vorbedingungen determiniert, sondern indeterminiert (= unbestimmt) sind.
P train.svg
  • Die Berlin-Charlottenburger Straßenbahn war ein privates Straßenbahnunternehmen im Großraum Berlin. Sie wurde 1865 als Berliner Pferde-Eisenbahn (BPfE) gegründet und 1894 anlässlich der bevorstehenden Elektrifizierung umbenannt. Die von ihr am 22. Juni 1865 eröffnete Linie zwischen dem Brandenburger Tor in Berlin und der bis 1920 selbstständigen Stadt Charlottenburg war die erste Straßenbahnlinie Deutschlands.
Portal.svg
  • Das Portal:Computerspiele beschäftigt sich mit dem Themenbereich der Computerspiele. Ein Computerspiel ist ein interaktives Unterhaltungsprogramm auf einem Computer, das einem oder mehreren Benutzern ermöglicht, ein durch Regeln beschriebenes Spiel zu spielen.

Bewertete Artikel in der QS: Bewusstseinszustand (Medizin) · Zweite Spanische Republik (Geschichte)