Wikipedia:Sperrprüfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:SPP)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:SP, WP:SPP
Diese Seite behandelt die Prüfung von Benutzersperren. Zur Freigabe geschützter Seiten in der Wikipedia siehe Wikipedia:Entsperrwünsche. Wer durch die Abkürzung WP:SP auf diese Seite gekommen ist, sucht vielleicht nach Wikipedia:Sockenpuppe oder nach Wikipedia:Schwesterprojekte.
Archiv (aktuelles Archiv)

Erledigtes bitte in der Überschrift mit (erledigt) oder (erl.) markieren, außerdem bitte unter die Diskussion {{erledigt|1=--~~~~}} setzen, damit der Bot die erledigten Diskussionen nach zwei Tagen automatisch archiviert.

Prüfung von Benutzersperren

Bei schweren oder wiederholten Verstößen gegen Prinzipien der Zusammenarbeit können Administratoren Benutzerkonten sperren, vgl. unsere grundsätzlichen Richtlinien dazu. Solche noch bestehenden Kontensperren können hier zur Überprüfung durch andere Administratoren vorgeschlagen werden. Nicht behandelt werden Sperren, die auf eine Abstimmung der Community oder eine Entscheidung des Schiedsgerichts zurückgehen. Eine Sperrprüfung ist nur auf Wunsch des Gesperrten selbst zulässig, und die Prüfung kann zur Aufhebung, Verkürzung, Beibehaltung oder Verlängerung der Sperre führen.

Um eine Sperrprüfung einzuleiten, speichere die folgende Zeile auf deiner eigenen Benutzer-Diskussionsseite ab:

{{Ping|Name eines Admins}} – Sperrprüfung gewünscht. --~~~~

Das „Ping“ informiert den Administrator, dessen Namen du eingefügt hast; er wird für die Sperrprüfung die Sperre deines Kontos aufheben. Falls keine Reaktion erfolgt oder falls du deine Diskussionsseite nicht bearbeiten kannst, wende dich bitte per E-Mail an einen Administrator oder an das Support-Team (info-de@wikimedia.org), dann wird dein Wunsch weitergeleitet.

Bis zum Abschluss deiner Sperrprüfungsanfrage darfst du ausschließlich in deiner Sperrprüfung auf dieser Seite und auf deiner eigenen Diskussionsseite schreiben (gegebenenfalls außerdem in dich persönlich betreffenden Meldungen auf der Seite zur Vandalismusmeldung).

Übergeordnete und abschließende Instanz für Probleme im Zusammenhang mit Kontensperren ist das Schiedsgericht, siehe dazu Wikipedia:Schiedsgericht/Anfragen. Das Schiedsgericht kann jedoch bis Juni 2017 keine neuen Anfragen annehmen.

Vorgehensweise und Tipps für den Antragsteller
  1. Lies zuerst die Sperrbegründung und die dort verlinkten Seiten sowie die eventuell dazugehörende Vandalismusmeldung genau.
  2. Benachrichtige den sperrenden Admin auf dessen Benutzerdiskussionsseite über deinen Sperrprüfungsantrag, damit er Nachfragen zur Kontoblockade beantworten kann.
  3. Trage den Prüfwunsch hier ein: Verlinke in der Überschrift den Benutzernamen, gib – falls vorhanden – den Link zur entsprechenden Vandalismusmeldung an und begründe, warum du die Sperre oder Sperrdauer für ungerechtfertigt hältst.
  4. Solltest du einen Antrag für einen anderen Benutzer formulieren, gib einen Link auf dessen Wunsch nach einer Sperrprüfung an.
  5. Stelle den Fall bitte sachlich dar: Das kann zu einer objektiven und gründlichen Beurteilung deiner Anfrage beitragen.
  6. Fasse dich bitte kurz und halte auch die Diskussion möglichst kurz.
Prüfphase

Jeder Benutzer kann durch sachbezogene Kommentare zur Sperrprüfung beitragen. Allgemeine Betrachtungen, Nachtreten (gegenüber dem Antragsteller oder anderen Benutzern) usw. gehören nicht auf diese Projektseite und werden entfernt.

Die Sperre wird von Administratoren geprüft. Sie setzen abschließend eine Markierung als „erledigt“ und begründen ihre Entscheidung mit Bezug auf die Diskussion. Eine Prüfung der Sperre entfällt nach ihrem Ablauf.

Inhaltsverzeichnis

Benutzer:Konstanter (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Konstanter (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch) wurde gesperrt von Seewolf (Diskussion ▪ Beiträge ▪ Sperr-Logbuch ▪ Löschungen ▪ Seitenschutz ▪ Benutzersperren ▪ MediaWiki ▪ Importe ▪ Admin-Info ▪ Wiederwahlseite).

Ich habe rund 900 Bearbeitungen vorgenommen, 10 Artikel angelegt und mich aktiv an der Verbesserung und dem Ausbau unserer Enzyklopädie beteiligt (hier einsehbar). Gegen mich wurde eine Vandalismusmeldung gestellt wegen einem schlecht paragraphierten Abschnitt zu Menschenrechten im Artikel Brasilien (URV) und wegen zu vielen Rechtschreibfehlern. Desweiteren wurde gegen mich mit der gleichen Begründung ein CU Antrag gestellt. Beide Anträge wurden von mehreren Admins abgelehnt, weil offensichtlich kein Vandalismus vorliegt und ich offensichtlich gewillt bin, bei Wikipedia regelkonform mitzuarbeiten. Nachdem dies alles geschehen war, sperrte der Admin Seewolf mein Konto mit der Standardbegründung „Sperrumgehung friedjof, keine Besserung erkennbar“. Dies geschah nach einem negativ beschiedenen CU-Antrag! Benutzer friedjof wurde wegen drei URV und einer umstrittenen Quellenfälschung infinit gesperrt. Selbst wenn ich friedjof wäre, ist diese Aussage schlicht falsch. Seewolf aka Harald Krichel war Vorstandsmitglied von Wikipedia Deutschland e.V. und befasst sich nach eigener Aussage auch beruflich mit Bildungsarbeit zu Wikipedia. Gerade deshalb sollte er sich doch sowohl an Regeln des Projektes seines Vereines halten und an inhaltliche konstruktiven Beiträgen in seinem Vermittlungsobjekt interessiert sein.

Ich habe, betreut durch zwei Mentoren, Artikel zu politischen Themen und Personen geschrieben. Daneben war ich mit der Übersetzung von Personenartikeln aus dem englischen Wiki befasst und hatte mehrere Artikel in der Vorbereitung. Ich war und bin gewollt hier sinnvoll und sinnstiftend mitzuarbeiten.

Meine Alternative wäre nun, ein neues Benutzerkonto anzulegen, um weiter arbeiten zu können. Das wäre schnell und einfach. Aber das kann ja nicht Sinn und Zweck von Wikipedia sein. Das wäre quasi eine durch die Wiki-Admin-Hirarchie selbst geschaffene Sockenpuppe. Das möchte ich nicht und bitte daher um die Freischaltung meines Kontos zu sinnvollen weiterarbeit.

--Captn Spoky (Diskussion) 11:47, 14. Mär. 2017 (CET) (alias Konto)

Nachtrag:So richtig geheuer scheint Seewolf das auch nicht zu sein. Ich hatte gerade festgestellt, dass er den ganzen Netzbereich hier gesperrt hat, so dass ich nichtmal diesen Antrag hier stellen konnte und ein alias Konto nutzen muss. Voll im Sinne der Sockenpuppenbekämpfung.... --Captn Spoky (Diskussion) 11:47, 14. Mär. 2017 (CET) (alias Konto)
Nein, ich habe den nicht gesperrt, das war jemand anderes, der Filter soll überflüssige Klarnamensnennungen vermeiden helfen. Ich habe deinen Hauptaccount friedjof jetzt entsperrt, weitere Beiträge nur noch damit bitte. --Seewolf (Diskussion) 11:50, 14. Mär. 2017 (CET)
Laut Benutzersperr-Logbuch, 12. März 2017, 18:55, hast du Konstanter gesperrt. Ich habe mich auch gewundert, weil mein Mentee Konstanter as immer bestritten hat und Wikipedia:Checkuser/Anfragen/Nachfolgeantrag Friedjof: Konstanter, All This Stuff et al. für die behauptete Identität keine Indizien erbrachte und ausdrücklich keine Maßnahmen vorschlug. Mag ja sein, dass es trotzdem stimmt (ich hatte nie mit Friedjof zu tun und kann das nicht beurteilen), aber mich interessiert nun auch die Begründung. Die Änderung der Überschrift sollte bis zur Klärung bitte rückgängig gemacht werden. --Zweioeltanks (Diskussion) 13:14, 14. Mär. 2017 (CET)
Er hat ja im CU-Antrag eingeräumt, dass er Friedjof ist, und das auch durch Friedjof-IPs bestätigt. CU wurde dadurch überflüssig. Gruß, Seewolf (Diskussion) 13:26, 14. Mär. 2017 (CET)
Ich kann mich an ein solches Einräumen nicht erinnern, finde es auch jetzt nicht; und Benutzer:Perrak und Benutzer:Sargoth, die die CU vorgenommen und ausgewertet haben, haben anscheinend auch nichts davon mitbekommen.--Zweioeltanks (Diskussion) 13:42, 14. Mär. 2017 (CET)
Hier die auffällige Auslassung jedes Dementis zur Identität. (gelöscht Perrak (Disk) 13:55, 14. Mär. 2017 (CET)) die Friedjof-IP, die das bestätigt. --Seewolf (Diskussion) 13:47, 14. Mär. 2017 (CET)
Ein Nicht-Dementi ist keine Bestätigung einer Identität. Nach unseren Regeln ist ein Neuanfang unter neuem Konto erlaubt, ohne dass es eine Regel gäbem, die verlangt, dass man frühere Konten offenlegt. Filter sind nicht als CU-Abfrage gedacht, die Zuordnung von IP-Adressen zu Beiträgen angemeldeter Benutzer ist selbst nach einer CU-Abfrage nur ausnahmsweise üblich, Deine obige Angabe habe ich daher entfernt. Etwas mehr Fingerspitzengefühl bezüglich Datenschurtzes wäre wünschenswert.
Diese Sperrprüfung betrifft nicht das Konto Benutzer:Friedjof, sondern das Konto Konstanter. Genau dieses sollte daher entsperrt werden, um sich hier zu äußern. Den Benutzer dazu zu zwingen, seine Identität preiszugeben, wenn er eine Entsperrung will, widerspricht meines Erachtens unseren Grundsätzen. -- Perrak (Disk) 13:55, 14. Mär. 2017 (CET)
Ich habe die Überschrift wieder entsprechend geändert. Ein Antrag für jemand anders ist doch gar nicht zulässig, das gilt eigentlich auch für Admins. -- Perrak (Disk) 13:58, 14. Mär. 2017 (CET)
Sorry Perrak, deine obige Löschung ist nicht in Ordnung. Der von Seewolf eingefügte Diff ist für die Beurteilung ob Konstanter Friedjof ist, oder nicht ausschlaggebend. Das Arbeiten in der Wikipedia funktioniert mit Vertrauen. Wenn jemand dieses Vertrauen permanent missbraucht, dann entstehen Probleme. Friedjof möchte gerne mitarbeiten und nicht alles ist schlecht, doch er muss dringend anfangen mit den Sockenkonten aufzuhören, alle noch vorhandenen Socken sperren lassen und dann die Ratschläge, die ihm gegeben wurden, auch umsetzen, ansonsten ist permanenter Ärger vorprogramiert. --Itti 14:21, 14. Mär. 2017 (CET)
Ich glaube gern, dass Friedjof nervig war bzw. es immer noch ist. Aber müsste nicht Konstanters Identität mit Friedjof erst mal nachgewiesen werden, bevor man ihn deswegen sperrt? Wozu haben wir ein CU-Verfahren, wenn dann auch bei negativem Ergebnis trotzdem per Gutsherrenart gesperrt werden darf?--Zweioeltanks (Diskussion) 15:25, 14. Mär. 2017 (CET)
Der Diff ist aus dem Bearbeitungsfilter. Eine IP aus einer Friedjof-Range wollte einen Text einfügen, wurde vom Filter gehindert. Wenige Minuten später stellte der Benutzer Konstanter den identischen Text ein. Warum kein CU gemacht wurde, dass musst du mit Perrak klären. Gruß --Itti 15:32, 14. Mär. 2017 (CET)
Filter dazu zu benutzen, die IP-Adressen angemeldeter Benutzer herauszufinden, ist nicht in Ordnung. Für CU gibt es klare Regeln, Abfragen dürfen nur nach strengen Regeln durch dafür gewählte Leute durchgeführt werden. Den Datenschutz durch Filter zu umgehen kann ich nicht gutheißen, auch wenn es von Leuten gemacht wird, die ich schätze und deren Arbeit ich für wichtig halte.
Die CU-Anfrage hatte kein negatives Ergebnis, ich habe nur die Abfrage nicht ausgeführt, weil sie nicht sinnvoll gewesen wäre. sollte aus meiner Begründung hervorgehen. -- Perrak (Disk) 18:17, 15. Mär. 2017 (CET)
Deine Grundüberlegung ist falsch. Der Filter wird nicht genutzt, um IPs herauszufinden, das ist auch technisch nicht möglich. Er hat nur den IP-Beitrag blockiert und dies aufgezeichnet, der identische Text wurde dann durch den Benutzer Konstanter eingestellt. Das ist nichts anderes, als wenn ein Text durch IP-Bearbeitung eingestellt wird, später nachsigniert wird, oder ein falsches Konto genommen wird. All das kommt auch vor, hatten wir schon oft genug und wäre dann nach deiner Interpretation zu ignorieren, denn ein derartiger Vergleich darf nicht gemacht werden, nur per CU? Das sehe ich anders und wie gesagt, deine Entscheidung respektiere ich, doch ich teile deine Auffassung nicht. --Itti 18:24, 15. Mär. 2017 (CET)
Ich haette da aber auch eine Frage: Konstanter, erstellt am 8. Januar 2017, ins Mentorenprogramm aufgenommen am selben Tag. Captn Spoky erstellt am 14. Februar 2017, lt. eig. Angabe ein "alias Konto" (s. Beitrag 11:47). Weshalb existiert ein "alias Konto" und welche weiteren solchen Konten existieren noch? -- Iwesb (Diskussion) 13:29, 14. Mär. 2017 (CET)
Na, dann dürfen wir uns ja schon mal auf weitere Substubs, Versionslöschungen und ordentliche Bespaßung auf der VM freuen. --Wassertraeger (‏إنغو‎) Fish icon grey.svg 13:33, 14. Mär. 2017 (CET)

Dass die Konten identisch sind wird schon den meisten klar, auch wenn Seewolfs obiger Link - nicht ganz regelkonform, meine ich - entfernt wurde. Zu "neuer Anfang": neuer Anfang heißt neuer Anfang. Das kam bei diesem Benutzer nie vor, auch wenn er schon Dutzende von Konten, angebliche Neuanfänge und Beteuerungen, ich will jetzt wirklich anders, hinter sich hat. Das ist dann einfach Sperrumgehung mit Dutzenden von URV-Stubs und zig Stunden Arbeitszeit anderer, die ihre Freizeit mit solchen verhinderten Stubschreibern verplempern. Zu "Filter sind nicht als CU-Abfrage gedacht" - das lese ich gedrade von dir, Perrak, der du die eigenwilligsten Begründungen für die Ablehnung einer Abfrage schon häufig geliefert hast. Der Beitrag des Kontos zur Enzyklopädie liegt arg im Minusbereich, also gesperrt lassen. -jkb- 15:36, 14. Mär. 2017 (CET) P.S. Zu den zwei Edits IP / Konstanter siehe oben Itti 15:32, 14. Mär. 2017. Muss doch jedem auffallen. -jkb- 15:38, 14. Mär. 2017 (CET)

Friedjof lässt sich offensichtlich nicht davon abhalten, weiter zu schreiben. Die beste Lösung wäre, er würde es unter einem bekannten Konto/Namen machen, er würde auf Hilfen und Hinweise reagieren, würde keine URVs mehr produzieren und sich einfach ein wenig mehr Mühe machen. Wenn dies durch einen Mentor begleitet würde, mit dem er zusammenarbeitet und wenn sich dann zeigen würde, dass hier ein Fortschritt zu erkännen wäre, wäre das in meinen Augen das Optimum. Doch da ist in erster Linie Friedjof gefragt. Es liegt an ihm und eines sollte auch klar sein, es gibt keine 101 zweite Chancen. --Itti 15:59, 14. Mär. 2017 (CET)
+1. Wie ich beobachten konnte, hat er ja Zweiöltanks als Mentor gesucht und auch gut mit ihm zusammengearbeitet. Auch von mir hat er manche Formulierungshilfe angenommen. Bemerkenswert fand ich allerdings, wie haarscharf er gerne um Honiktopf-Themen herumgekurvt ist, aber das ist ja nicht verboten. Seine Neuanlagen waren ordentlich, vielleicht ein bisschen unbeholfen, aber fleißig in der Sache. Er scheint mir schon offen für Ratschläge. Er mag nicht unproblematisch sein, aber wenn ein schwieriges Wesen als Sperrgrund gälte, dann müssten wir ein Drittel der Mitarbeiter hier sperren. Etwas richtig Verbotenes hat er nicht gemacht. Was hat er getan? Er hat ein neues Konto eröffnet, ordentlich und fleißig mitgearbeitet und sich nichts zuschulden kommen lassen, daher trifft der Sperrgrund „keine Besserung“ nicht zu - unabhängig von jeder Vorgeschichte, die ich nicht kenne. Ich denke, wir sollten ihm eine Chance geben. --Zweimot (Diskussion) 17:55, 14. Mär. 2017 (CET)


Perrak: Wenn du meinst, dass wir die Sperrprüfung unter dem Namen Konstanter machen sollten, dann musst du den auch freigeben. Habe ich jetzt gemacht. --Seewolf (Diskussion) 16:35, 14. Mär. 2017 (CET)

Kurze Verständnisfrage: Angenommen (nur angenommen – und nein, ein Bearbeitungsfilter ist kein CU-light) Konstanter wäre friedjof – warum ist es dann ok, wenn er unter friedjof weitermacht, aber es wäre nicht ok, wenn er als Konstanter weitermacht? --DaB. (Diskussion) 22:15, 14. Mär. 2017 (CET)

Ich hatte es weiter oben schon geschrieben, es wäre egal, ob Frietjof oder Konstanter, oder welcher Nick auch immer, wichtig wären andere Punkte: Nur ein Konto. Keine URV, ordentliche Qualität bei der Artikelerstellung, usw. Dazu würde ich gerne eine Aussage von Friedjof lesen, schön wäre es, wenn sein Mentor auch bereit wäre, weiterhin hilfreich zur Seite zu stehen und dann wäre es egal, welches Konto entsperrt wird. --Itti 22:38, 14. Mär. 2017 (CET)
Ich bin grundsätzlich bereit, Konstanter auch weiter als Mentor zur Verfügung zu stehen. Nach meiner Beobachtung (und das bestätigt auch Zweimot weiter oben) hat er sich durchaus um eine Bereicherung und Verbesserung der WP bemüht, ist sowohl lernfähig als auch lernwillig und reagiert konstruktiv auf Hinweise, nicht nur auf meine, sondern auch auf die anderer (was wichtig ist, weil ich bei vielen seiner Themen nur rudimentätre Kenntnisse habe). Wenn er allerdings ein Nachfolgeaccount ist, egal von wem, würde ich mich schon getäuscht sehen, denn er hat unter anderen Voraussetzungen sein Mentorengesuch gestellt, und ich hätte dazu dann gern eine Erklärung von ihm, bevor ich eine weitere Betreuung fest zusage. Nur – eine unumstößliche Tatsache scheint mir die Identität mit Friedjof noch immer nicht. @Itti: Du schreibst, ich müsse mit Perrak klären, warum kein CU gemacht wurde. Aber Perrak hat ja erklärt, dass nicht genug Material vorliege, und Benutzer:Sargoth hat auf dieser Grundlage entschieden, dass keine Maßnahmen gegen Konstanter zu ergreifen seien. Wäre es dann nicht Seewolfs Aufgabe gewesen, mit beiden zu klären, dass sie seiner Ansicht nach falsch liegen und das Verfahren unzureichend durchgeführt haben, statt sich einfach darüber hinwegzusetzen? Ich finde ja wichtig, dass die Frage geklärt wird, aber dann möchte ich auch, dass unsere regulären Verfahren eingehalten werden und die Ergebnisse so überzeugend wie möglich sind.--Zweioeltanks (Diskussion) 07:12, 15. Mär. 2017 (CET)
Perraks Entscheidung halte ich nicht für nachvollziehbar, doch das ist seine Entscheidung und Sargoth hat auf der Grundlage gehandelt. Seewolf hatte etwas gesehen, und auf der Grundlage gehandelt. Ich stimme dir jedoch ausdrücklich zu, dass der Kern des Problems bei Konstanter/Friedjof liegt und denke, dass es sicherlich die Beste Lösung wäre, wenn er sich hier kurz äußern würde und ihr eine Basis für weitere Zusammenarbeit finden könntet. Gruß --Itti 07:27, 15. Mär. 2017 (CET)
Ich habe die Abfrage nicht ausgeführt, weil sie zur Frage, ob die beiden Benutzer identisch sind oder nicht kaum etwas Erhellendes hätte beitragen können. Die gesperrten Konten sind schon so lange gesperrt, dass keine Daten mehr vorliegen, und es wurde nur ein aktuelles Konto angefragt. Ob die vorliegenden Indizien ausreichen, die Identität anzunehmen oder nicht, habe ich nicht zu entscheiden, dazu habe ich mich auch nicht geäußert. Benutzer:Konstanter zeigt meinem Gefühl nach bei ähnlichem Verhalten mehr Problembewusstsein, als es Benutzer:Friedjof getan hat. Egal ob letzterer sich gebessert hat oder ersterer doch jemand anders ist wäre das für mich ein Anlass, ihm eine Chance zu geben, unter diesem Konto weiter mitzuarbeiten. Selbstverständlich sollten die Probleme mit URVs usw. dann auch tatsächlich aufhören. -- Perrak (Disk) 18:24, 15. Mär. 2017 (CET)

Darf ich hier etwas dazu sagen? Oder sieht das der Prozess nicht vor? --Konstanter (Diskussion) 11:35, 15. Mär. 2017 (CET)

Das ist sogar entscheidend für das Stattfinden der Sperrprüfung. --Seewolf 11:58, 15. Mär. 2017 (CET)
Ich kann dazu nächste Woche Stellung nehmen. Schönes WE, --Konstanter (Diskussion) 12:32, 17. Mär. 2017 (CET)

Moin!
Hier nehme ich kurz Stellung. Ich arbeitete bereits unter dem Benutzernamen friedjof bei Wikipedia mit. In einer arbeitsintensiven Phase und der Mitarbeit an politisch relevanten Artikeln unterliefen mir mehrere URV und mein Konto wurde gesperrt. Ich erarbeitete z.B. den Grundlagenartikel Meeresschutz und hunderte weiterer kleinerer und größerer Artikel (Gränzbote, Elektronische Fahrradgetriebeschaltung etc).
Die Floskel „Sperrumgehung, keine Besserung erkennbar“ steht dabei synonym für eine absurde und destruktive Mitarbeiter-Politik. Absurd deshalb, weil es keine einheitliche Meinung darüber gibt, ob die Anlage eines neuen Kontos nach einer Sperre allein das Verbrechen darstellt, oder vielmehr eine Wiederholung des Handelns, das zur Sperre führte (in meinem Fall URVs). Vernünftigerweise sollte letzter Grundsatz gelten und damit wäre ersichtlich, dass ich keine weiteren Urheberrechtsverletzungen willentlich (das auch schon damals nicht willentlich) in Wikipedia platziere.
Mein Problem war schlicht, dass ich keine „Besserung erkennbar“ machen kann, wenn ich nach einer Handvoll Edits gesperrt werde. Wie meine sinnvolle Mitarbeit aussieht, wenn man mich machen lässt, wird durch mein jetziges Benutzerkonto deutlich. Recht unfair finde ich, dass ich durch diese Politik gezwungen wurde, meinen hilfreichen und netten Mentoren gegenüber nicht ehrlich und klar sein konnte. Wie aus sowohl einer deutlich beschiedenen VM und einer gleich entschiedenen CU-Anfrage deutlich wird, bin ich an einer konstruktiven und partnerschaftlichen Mitarbeit interessiert. Durch Seewolf Knöpfchen-Macht über alle andern Admin Köpfe hinweg sind wir hier auf der Metaebene. Gerade die sehr fairen und tatsächlich inhaltlich hilfreichen Hinweise von meinen Mentoren und einer Reihe inhaltlich arbeitenden Wikipedianer haben mir Hoffnung gegeben, dass konstruktives Mitarbeiten dennoch möglich ist.
Ich bin gewillt und habe m.E. auch bewiesen, dass ich an Inhalten interessiert bin, Hinweise annehme, mit Quellen sauber umgehe und gerne weniger Zeit in Diskussionen über den „Buh-Mann“ friedjof verlieren möchte. Ein Konto, wie mein jetziges mit vielen unabgeschlossenen Artikeln im Speicher ist für mich völlig ausreichend. In diesem Sinne hoffe ich, dass mich meine Mentoren weiterhin betreuen und freue mich über eine weitere Zusammenarbeit. --Konstanter (Diskussion) 09:35, 23. Mär. 2017 (CET)

Für mich ist die Offenlegung aller gesperrten und ungesperrten Sockenpuppen eine Grundvoraussetzung für eine Entsperrung welchen Kontos auch immer. Nur dann kann überhaupt beurteilt werden, ob es die behauptete Verhaltensänderung gab. Angesichts von [1] sowie der URV vom 28. Februar 2017 in Brasilien habe ich da meine Zweifel. Auch die Verwendung von All This Stuff (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch) in einer Phase, in der das Konto Benutzer:Konstanter ungesperrt war, ist erklärungsbedürftig.
Und als Hinweis: Abfällige Bemerkungen wie "Seewolf[s] Knöpfchen-Macht" sind deinem Anliegen nicht förderlich. --jergen ? 10:25, 23. Mär. 2017 (CET)
Eine kurze Antwort hierauf: ich habe keine weiteren Benutzerkonten angelegt. Die angebliche URV in Brasilien (siehe dazu auch meinen ersten Beitrag hier) ist ausführlich besprochen und bewertet worden - sowohl in VM wie auch in der CU. Ich sehe desweiteren keine abfällige Bemerkung über einen anderen Nutzer, sondern eine schon oben von anderen Admins kritisisertes Verhalten im konkreten Fall. All This Stuff (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch) ist schlicht nichtmehr nötig, wenn ich meine Identität nicht duplizieren muss, sondern offen zeigen kann. --Konstanter (Diskussion) 10:37, 23. Mär. 2017 (CET)
Du schreibst in deiner "kurzen Antwort": ich habe keine weiteren Benutzerkonten angelegt. Darauf eine kurze Frage: Wrongt (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch) ist nicht von Dir? -- Iwesb (Diskussion) 11:09, 23. Mär. 2017 (CET)
Antwort ist oben enthalten, ersetze hier im letzten Satz All This Stuff (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch) durch Wrongt (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch). Wenn ich sauber mit meinem Hauptkonto arbeiten kann, ohne ständig von Sperren bedroht zu werden, sind die offensichtlich nichtmehr nötig, lieber Iwesb. Ich nutze jetzt angemeldet nur das Konto Konstanter. Das kann und sollte m.E. auch so bleiben. --Konstanter (Diskussion) 11:41, 23. Mär. 2017 (CET)
Nochmals: Ich sprach von Offenlegung aller Konten. Das muss von dir kommen. Hier sind jetzt schon zwei bislang ungesperrte Socken aufgeflogen. Das ist wenig vertrauenserweckend. --jergen ? 11:47, 23. Mär. 2017 (CET)
Aeh, er schrieb doch angemeldet! Spezial:Beiträge/92.76.238.202 editiert auch im ANR. Jetzt bin ich bestimmt nicht mehr der liebe Iwesb -- Iwesb (Diskussion) 11:51, 23. Mär. 2017 (CET)

Ich bin nicht bereit, vom eigentlichen Thema abzulenken. Es geht um meine Mitarbeit unter diesem Konto. wie bereits mehrfach erwähnt, benötige ich keine weiteren Konten, wenn meine Identität geklärt ist und ich nicht von Sperren bedroht bin. Das dürfte doch einsichtig sein, oder? Ich habe seit dem ich hier Klartext spreche weder ein weiteres Benutzerkonto angelegt, noch nutze ich ein anderes. Möglicherweise habe ich noch weitere Nuterkonten im Wikipedia-Nirvana, die mir nichtmerh einfallen und die schon deshalb nichtmehr nutze. In allen Konten (auch dne hier genannten) wurden keine inhaltlichen Regeln verstossen. Als IP habe ich heute zwei Edits bei Alnatura vorgenommen, die schon gesichtet wurden, also völlig OK sind. Korrekte Mitarbeit mit geeigenten Inhalten und sauberen Quellen sollte das Kriterium sein, was tatsächlich vertrauen schafft. Beste Grüße --Konstanter (Diskussion) 12:47, 23. Mär. 2017 (CET)

Nein, das ist nicht OK, das ist nur die Wiederholung deines Verhaltens in der Vergangenheit. Du veräppelst uns, heute, sogar während der SP, begehst du Sperrumgehung und meinst, das sei in Ordnung, weil die Edits gesichtet wurden. Wofür hälst du uns den??!!?? Sperren und schließen, das geht zu weit. -jkb- 12:58, 23. Mär. 2017 (CET)
Ehrlich gesagt fühle ich mich hier gerade massiv veräppelt, weil mein Wille zur korrekten und inhaltlichen Mitarbeit konstant untergraben wird, mit Vorwürfen aus der Klamottenkiste der Sperrumgehung. Hier habe ich was editiert und da. Was hat das den mit dem Thema hier zu tun. Es geht um eine künftige korrekte Mitarbeit. Ich halte vorallem nichts von einem "Euch", denn wir sind hier ein Kollektiv und diese Frontenbildung funktioniert nur durch die Konstruktion eines Feindbildes (fiedjof, der Sperrumgeher). Ich bin hier niemandes Feindes, ganz im Gegenteil. Ich bin an einer inhaltlichen Arbeit mit den vielen Leuten interessiert, die Artikel erstellen und verbessern und über Inhalte, statt über IPs diskutieren. --Konstanter (Diskussion) 13:06, 23. Mär. 2017 (CET)
Zumindest, solange sie deiner Meinung sind. Die Worte hoer ich wohl... -- Iwesb (Diskussion) 13:16, 23. Mär. 2017 (CET)

Ich würde vorschlagen, du legst jetzt wirklich alle Konten offen, und erhältst dann eine neue, einmalige und letzte Chance. Es bestünde kein großes Risiko, da du bei der kleinsten Verfehlung sowieso direkt auf VM gemeldet werden würdest, wohl aber die Möglichkeit eines erfolgreichen Neuanfangs. Von daher würde ich dir empfehlen, diese einmalige Chance wirklich zu nutzen, sollte sie dir ein Admin gewähren, denn eine weitere Chance danach gibt es wohl sicher nicht. -- Toni (Diskussion) 20:53, 23. Mär. 2017 (CET)

Angesichts der heutigen Sperrumgehung (88.70.135.10 (Diskussion • Beiträge • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • automat. Sichtungen • Whois • GeoIP • RBLs)) bezweifle ich, dass es tatsächlich ein Interesse an einer Entsperrung gibt. --jergen ? 13:18, 24. Mär. 2017 (CET)
Der Wunsch ist sicherlich da, ebenso der Wille zur Mitarbeit. Nach über zwölf Jahren ohne jede Lernkurve in Bezug auf Prozesse und Standards muss man aber wohl von einem gescheiterten Experiment sprechen. Viele Grüße, Grueslayer 13:36, 24. Mär. 2017 (CET)

@Konstanter: Also klare Ansage, sonst können wir das beenden:

  1. Du stellst umgehend JEDE Sperrumgehung ein und nennst uns hier alle Konten, die du noch laufen hast - und zwar ALLE
  2. Du editierst zukünftig nur noch mit Konstanter ODER Friedjof - das kannst Du entscheiden
  3. Neue Artikel legst Du bis auf Weiteres NUR in Deinem BNR ein und nur Dein Mentor oder ein anderer Nutzer mit Sichterrechten verschiebt in den ANR
  4. Dein aktives Konto bleibt erst mal auf unbestimmte Zeit ohne Sichterrechte
  5. Von politischen Artikeln und Honigtöpfen hälst Du Dich fern
  6. Du nutzt nur Dein aktives Konto
  7. Bei URVs, PAs, Sockenpuppenspielereien oder anderen massiven Verstößen gegen unsere Projektregeln bist du wieder infinit gesperrt.

Das halte ich für den einzig gangbaren Weg und für eine letzte Chance. --Kurator71 (D) 14:00, 24. Mär. 2017 (CET)

@Kurator71: Also klare Anfrage: wer hat dich eigentlich zum SGler gemacht? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 08:06, 25. Mär. 2017 (CET)
Moin IWG, dafür braucht es kein SG. Es ist sogar Vorgabe des SG, dass erst alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, bevor das SG angerufen wird. Sollten wir ihm die Entsperrung hier verweigern, kann er zum SG. Gruß, --Kurator71 (D) 10:00, 25. Mär. 2017 (CET)
Sehr witzig, die Antwort hat echt was donaldtrumpistisches, ich nenne es mal kreative Regelauslegung. Alleine das SG hat das Recht Auflagen zu machen, nicht du. Du hast sie umzusetzen. Allgemein: der Admin ist Polizei, das SG eben Richter, wie es auch so schön heißt: Schiedsgericht. Der Admin ist Exekutive, nicht Judikative. Der letzte Admin, der sich diesbezüglich etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt hat, war Nedice. Der ist kein Admin mehr (und auch höchst inaktiv) und Steindy, dem er Auflagen verpassen wollte, wieder da. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 10:15, 25. Mär. 2017 (CET)
Jack, da vergleichst du aber Aepfel mit Birnen. NDC hat gesperrt und Auflagen zu einer Entsperrung verordnet. K. macht hier ein Angebot, mit dem F. aus diesem Teufelskreis der "Sperrumgehung" rauskommen koennte (und ich glaube dabei steht er bei seinen Adminkollegen nicht alleine). Der status quo ist fuer alle unbefriedigend. Meint -- Iwesb (Diskussion) 10:42, 25. Mär. 2017 (CET)
Ich kann nur jedem empfehlen, solche Auflagen von einem Admin abzulehnen. Dann wird man eben vorläufig nicht entsperrt und geht dann eben zum SG (wenn's mal wieder funktioniert und man dem überhaupt traut). Denn nur das hat, auf die Gefahr der Wiederholung hin, das Recht Auflagen zu verhängen. Nicht ein einzelner Admin. Ich halte vom SG nicht viel, aber noch weniger von Admins, die SG spielen wollen. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 10:20, 25. Mär. 2017 (CET)
Es gäbe auch die Möglichkeit die Auflagen jetzt anzunehmen und sie später vom neuen SG prüfen zu lassen. -- Hans Koberger 10:40, 25. Mär. 2017 (CET)
(BK) Das hat nichts mit kreativer Regelauslegung zu tun. Genau das besagt die Regel. Mal abgesehen davon, dass es keine Regel gibt, die Auflagen verbietet. Der Vergleich mit Exekutive und Judikative hinkt schwer, denn sonst müsste ich vor jeder Sperre zum SG, das würde anstrengend. Streng genommen ist dies keine Auflage, dann würde ich nämlich sagen: Du machst XY und sofort entsperren. Obiger Beitrag von mir ist ein Angebot und Vorschlag von meiner Seite zu dem ich bereit wäre zu entsperren, wenn kein anderer Admin Probleme damit hat. Dieses Angebot kann Friedjof selbstverständlich annehmen oder ablehnen. Das ist bei Auflagen nicht der Fall. Ich bin übrigens kein Freund von Admin-Auflagen, das aber nur nebenbei. --Kurator71 (D) 10:42, 25. Mär. 2017 (CET)

Ich unterstütze den Vorschlag ausdrücklich. Auflagen von Adminseite sind durchaus üblich und sinnvoll. Das Wikilawyering von bekannten Adminkritikern, die aus Prinzip versuchen unsere Arbeit zu erschweren, kann man getrost als Hintergrundrauschen ignorieren. --Otberg (Diskussion) 11:09, 25. Mär. 2017 (CET)

Doppelter Unfug = immer noch Unfug. Danke des bekannten Otberg-ist-inkompetent-Faktors wirds auch nicht besser. Das einzige Rauschen, das ich hier höre ist, das von Otberg, der meint, er könne irgendetwas. Kann er sicher auch - aber sicher Admin nicht. Viel spaß noch, Otberg, und vielen Danke für den erneuten Beweis deiner Inkompetenz. Überrasch mich doch mal, in dem du was Gescheites schreibst, wäre das möglich? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 11:26, 25. Mär. 2017 (CET)
Unterstütze die Möglichkeit von Auflagen, sehe es aber im Fall von Friedjof / nun Konstater als vergeblich an. Warum? Während einer Sperrprüfung in der es um alles geht als IP seelenruhig weitermachen zeigt mir das die Person hinter den Konten kein Gespür für die Regeln hat und auch die Weigerung die bisher genutzten Konten alle offenzulegen. Das er nicht weiss mit welchen Konten er in welchen Artikeln tätig war ist absolut unglaubwürdig. Mit der infiniten Sperre nach den ganzen Vorkommnissen wurde der Person hinter dem Account Friedjof deutlich gesagt das seine Mitarbeit in diesem Projekt unerwünscht ist da sein Verhalten gezeigt hat das er nicht in der Lage ist sich an die hier geltenden Spielregeln zu halten. Das hat sich bislang aus meiner Sicht nicht geändert, ein Mentoring für einen Autor mit so vielen Edits halte ich für unangebracht und nicht realistisch, bislang hat sich keiner bereiterklärt dies zu übernehmen und ich habe kein Vertrauen darin das sich die Person daran halten würde (Hinweis, "wichtige Änderungen müssen ja selbst während der Sperrprüfung mal eben per IP erledigt werden.") Hartnäckige Sperrumgehung mit Entsperrung zu belohnen halte ich zudem immer noch für den falschen Weg. Groetjes --Neozoon (Diskussion) 11:44, 25. Mär. 2017 (CET)
Danke für die Einschätzung. Ja, ich kann die Einwände durchaus verstehen und teile sie auch größtenteils. Einen Mentor hat er mit Zweioeltanks ja schon und der hat sich oben ja auch bereiterklärt, weiterzumachen. Nein, eine Belohnung ist das nicht, nur haben wir tagtäglich das Problem mit Friedjof. Das Zeug löschen, nur weil es von Friedjof kommt, darf ich nicht, da von keiner Regel gedeckt. Als Sperrumgehung sperren darf ich auch nicht, dann mault die Community, dass das Willkür sei, weil ja nicht nachgewiesen sei, dass das Friedjof ist, er sich Mühe gebe und überhaupt im Artikel XY seien keine Probleme erkennbar. Bei Dribbler hat das System der "Auflagen" recht gut funktioniert und es ist ruhig geworden, ähnliches verspreche ich mir auch in diesem Fall. Sollte es schiefgehen, dann ist Friedjof auch wieder schnell gesperrt. Gruß, --Kurator71 (D) 12:11, 25. Mär. 2017 (CET)

Was für ein Quatsch hier. Der hält sich seit Jahren nicht an die Regeln. Und auch während dieser SPP macht er mit IPs weiter. Und da wird geredet und geredet? Konten dicht machen. Wir brauchen solche Beiträger Null. Nur wer sich hier profilieren möchte durch sozialpädagogisch anmutendes Geschwätz oder billige "Admin-Kritik", der braucht solche Konten. Ebenfalls wertlos. Atomiccocktail (Diskussion) 12:27, 25. Mär. 2017 (CET)

+1, habe mich im Antragssteller geirrt; hier ist seit zwei Wochen keine Einsicht erkennbar. -- Toni (Diskussion) 12:43, 25. Mär. 2017 (CET)

Das merkbefreite Gewiesel um ja nicht einen Jota nachgeben zu müssen und weiterhin mit vielen Socken agieren zu können zeigt vor allem eins deutlich: Keinerlei Wille zu kooperativer Arbeit. Die angebotene Lösung ist sehr laizzes faire gegenüber dem bekannten Störenfried, er hätte nahezu keinerlei Einschränkung gehabt, wenn er sich normal verhalten hätte, und lediglich solch Selbstverständlichkeiten, wie die Sperrung aller bisherigen Socken, und das Versprechen keinerlei künftige Socken zu benutzen (also de facto rein gar nichts, was irgendwie beeinträchtigend wäre) erledigt hätte. Das er selbst zu solch minimalistischen Auflagen nicht bereit war, sondern im Gegenteil sogar während dies hier lief weiter mit seinem inakzeptablem Verhalten gemacht hat, zeugt klar von keinem Willen zur enzyklopädischen Zusammenarbeit, und zwar der Person hinter den zahllosen Konten, nicht einer willkürlichen Socke. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 12:58, 25. Mär. 2017 (CET)

So, nun sind seit meinem Angebot 24 Stunden vergangen, die SPP läuft seit fast zwei Wochen. In der Tat ist nur schwer erkennbar, warum wir Friedjof die Chance geben sollten, allerdings ist die Belastung für das Projekt hoch. Friedjof zeiht es vor, zu schweigen, zuvor er sich hier vor allem gewunden, um ja nicht zu viel preiszugeben und hat noch während der Sperrpüfung mit Socken gearbeitet. Ernsthaftes Bemühen sieht in der Tat anders aus. So kann kein Neufang gelingen. Um dem Projekt Ruhe zu gönnen, werden wir also zukünftig als Admins strenger als bisher vorgehen. Natürlich steht es Friedjof frei, das SG anzurufen, sobald es wieder arbeitsfähig ist, um dort um eine Lösung zu ersuchen, die aber wohl nicht viel anders als mein Vorschlag aussieht. Möge ein weiterer Admin das hier jetzt beenden. Gruß, --Kurator71 (D) 14:13, 25. Mär. 2017 (CET)

Die Sperrung erfolgte zurecht, da eine Sperrumgehung vorliegt und sich die Problematik wiederholt, aufgrund der frühere Sperren ausgesprochen worden sind (siehe dazu diese VM und zu enge Paraphrasierungen, siehe hier). Prinzipiell ist natürlich eine Aufhebung einer Sperre unter Bedingungen denkbar, so wie sie Kurator71 vorgeschlagen hat. Durch die Sperrumgehung während der laufenden Sperrprüfung wird dies jedoch obsolet, da damit der ernste Wille, hier im Einklang mit den Richtlinien mitzuarbeiten, nicht mehr zu erkennen ist. Auch eine Entsperrung unter Auflagen bräuchte eine Vertrauensgrundlage, die hier leider nicht gegeben ist. Daher wird die Sperre wieder eingesetzt. --AFBorchertD/B 14:38, 25. Mär. 2017 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. WvB 14:59, 25. Mär. 2017 (CET)