Wikipedia:Sperrprüfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:SPP)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:SP, WP:SPP
Diese Seite behandelt die Prüfung von Benutzersperren. Zur Freigabe geschützter Seiten in der Wikipedia siehe Wikipedia:Entsperrwünsche. Wer durch die Abkürzung WP:SP auf diese Seite gekommen ist, sucht vielleicht nach Wikipedia:Sockenpuppe oder nach Wikipedia:Schwesterprojekte.
Archiv (aktuelles Archiv)

Erledigtes bitte in der Überschrift mit (erledigt) oder (erl.) markieren, außerdem bitte unter die Diskussion {{erledigt|1=--~~~~}} setzen, damit der Bot die erledigten Diskussionen nach zwei Tagen automatisch archiviert.

Prüfung von Benutzersperren

Bei schweren oder wiederholten Verstößen gegen Prinzipien der Zusammenarbeit können Administratoren Benutzerkonten sperren, vgl. unsere grundsätzlichen Richtlinien dazu. Solche noch bestehenden Kontensperren können hier zur Überprüfung durch andere Administratoren vorgeschlagen werden. Nicht behandelt werden Sperren, die auf eine Abstimmung der Community oder eine Entscheidung des Schiedsgerichts zurückgehen. Eine Sperrprüfung ist nur auf Wunsch des Gesperrten selbst zulässig, und die Prüfung kann zur Aufhebung, Verkürzung, Beibehaltung oder Verlängerung der Sperre führen.

Um eine Sperrprüfung einzuleiten, speichere die folgende Zeile auf deiner eigenen Benutzer-Diskussionsseite ab:

{{Ping|Name eines Admins}} – Sperrprüfung gewünscht. --~~~~

Das „Ping“ informiert den Administrator, dessen Namen du eingefügt hast; er wird für die Sperrprüfung die Sperre deines Kontos aufheben. Falls keine Reaktion erfolgt oder falls du deine Diskussionsseite nicht bearbeiten kannst, wende dich bitte per E-Mail an einen Administrator oder an das Support-Team (info-de@wikimedia.org), dann wird dein Wunsch weitergeleitet.

Bis zum Abschluss deiner Sperrprüfungsanfrage darfst du ausschließlich in deiner Sperrprüfung auf dieser Seite und auf deiner eigenen Diskussionsseite schreiben (gegebenenfalls außerdem in dich persönlich betreffenden Meldungen auf der Seite zur Vandalismusmeldung).

Übergeordnete und abschließende Instanz für Probleme im Zusammenhang mit Kontensperren ist das Schiedsgericht, siehe dazu Wikipedia:Schiedsgericht/Anfragen.

Vorgehensweise und Tipps für den Antragsteller
  1. Lies zuerst die Sperrbegründung und die dort verlinkten Seiten sowie die eventuell dazugehörende Vandalismusmeldung genau.
  2. Benachrichtige den sperrenden Admin auf dessen Benutzerdiskussionsseite über deinen Sperrprüfungsantrag, damit er Nachfragen zur Kontoblockade beantworten kann.
  3. Trage den Prüfwunsch hier ein: Verlinke in der Überschrift den Benutzernamen, gib – falls vorhanden – den Link zur entsprechenden Vandalismusmeldung an und begründe, warum du die Sperre oder Sperrdauer für ungerechtfertigt hältst.
  4. Solltest du einen Antrag für einen anderen Benutzer formulieren, gib einen Link auf dessen Wunsch nach einer Sperrprüfung an.
  5. Stelle den Fall bitte sachlich dar: Das kann zu einer objektiven und gründlichen Beurteilung deiner Anfrage beitragen.
  6. Fasse dich bitte kurz und halte auch die Diskussion möglichst kurz.
Prüfphase

Jeder Benutzer kann durch sachbezogene Kommentare zur Sperrprüfung beitragen. Allgemeine Betrachtungen, Nachtreten (gegenüber dem Antragsteller oder anderen Benutzern) usw. gehören nicht auf diese Projektseite und werden entfernt.

Die Sperre wird von Administratoren geprüft. Sie setzen abschließend eine Markierung als „erledigt“ und begründen ihre Entscheidung mit Bezug auf die Diskussion. Eine Prüfung der Sperre entfällt nach ihrem Ablauf.

Inhaltsverzeichnis

Benutzer:Oberlehrer37 (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Oberlehrer37 (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch) wurde gesperrt von JD (Diskussion ▪ Beiträge ▪ Sperr-Logbuch ▪ Löschungen ▪ Seitenschutz ▪ Benutzersperren ▪ MediaWiki ▪ Importe ▪ Admin-Info ▪ Wiederwahlseite). Die infinite Sperre ist für mich nicht nachvollziehbar und völlig unverhältnismässig. User Achim Raschka hat sich nicht als Administrator zu erkennen gegeben. Die Entfernung des Satzes "Du verdammtes Arschloch" ist sinnvoll, weil es sich um groben Unfug handelt. Difflink dazu. Wer solche Sätze NICHT entfernt schadet dem Ansehen der Wikipedia. Die User Hubertl und Edward Steintain sollen sich zivilisierter ausdrücken. Kritik inhaltlich immer gerne, aber nicht so. Das soll gelöscht werden, weil schädlich und vergiftend. Sperre gegen mein einziges aktives Userkonto ist unangemessen, denn der Begriff Arschloch gehört nicht auf eine Diskussionsseite.--Oberlehrer37 (Diskussion) 17:25, 25. Jul. 2017 (CEST)

hat nur kaum etwas mit der sperre zu tun.
i Info: VM
i Info: sperrlogbuch
i Info: kommentar meinerseits zum SPP-wunsch
--JD {æ} 17:32, 25. Jul. 2017 (CEST)
Doch, die beiden Difflinks, mit denen ich die Verwendung der Begriffe Arschloch und Schreihals beanstande, sind genau der Grund für die VM und auch dort verlinkt. Für mich ist nicht erkennbar gewesen, dass ich einen Admin revertiere. Das stand nirgends.--Oberlehrer37 (Diskussion) 17:37, 25. Jul. 2017 (CEST)
Hallo Oberlehrer37. Da du dich hier so gut auskennst: kannst du mir bitte einen Link auf die Regel geben, wonach sich ein Admin als solcher zu erkennen geben soll/muss? Danke. -jkb- 17:39, 25. Jul. 2017 (CEST)

User Achim Raschka hat sich nicht als Administrator zu erkennen gegeben, das war für mich nicht erkennbar. Es geht darum, dass ich die Begriffe Arschloch und Schreihals in der Diskussion beanstandet habe. Difflink 2 dazu. Genau diese beiden Difflinks waren gegenstand der VM.--Oberlehrer37 (Diskussion) 17:44, 25. Jul. 2017 (CEST)

Unter Einstllungen/Helferlein gibt es das Helferlein "markadmins", wenn man das aktiviert, wird die Signatur von Admins mit einem "(A)" verziert. Wahlweiae kann man auch von Hand in der Liste der Admins nachschauen. So oder so, wenn ein Abschnitt begründet erntfernt wird, sollte man immer nachdenken, ob eine Wiederherstellung sinnvoll ist, unabhängig davon, ob die Entfernung durch einen Admin vorgenommen wurde.
Da der Begriff "Arschloch" nicht direkt auf einen anderen Benutzer gemünzt war, sondern sozusagen als fiktives Zitat markiert war, gab es keinen Grund, das zu entfernen. "Grober Unfug" ist nichts, was man aus Meinungsäußerungen anderer entfernen darf, zumindest nicht auf der Kurierdiskussionsseite. Entfernen darf man persönliche Angriffe und Beleidigungen sowie (mit Augenmaß) auf Artikeldiskussionsseiten Abschnitte, die nicht zur Verbesserung des Artikels beitragen. -- Perrak (Disk) 17:59, 25. Jul. 2017 (CEST)
(BK) Fakt 1 ist, dass Du einen völlig entbehrlichen Abschnitt zurück geholt hast und als nächstes das Thema nicht ruhen lassen wolltest und noch ein bisschen Deinen Benutzernamen zum Programm machen musstest. Fakt 2 ist, dass Du kein Neuaccount bist. Es ist in Folge nicht erkennbar, dass diese Deine Metasocke einen erkennbaren Beitrag zum Projekt leisten möchte, wollte oder sollte. Die Sperre sieht ziemlich angemessen aus. --He3nry Disk. 18:05, 25. Jul. 2017 (CEST)
Erkennbar habe ich soeben den Artikel Alejandro Lerner neu erstellt. Zudem sollten mal vernünftigerweise die Projektregeln dahingehend geändert werden, dass die Begriffe Arschloch und Schreihals als grober Unfug immer gelöscht werden können. So gehen Enzyklopädisten sinnvollerweise nicht miteinander um. Und wenn ich so etwas entferne, dann rechtfertigt das unter gar keinen Umständen eine infinite Sperre. Der Vorwurf einer Meta-Socke ist absolut ungerecht. Mein ANR-Anteil beträgt laut meinem Beitragszähler: Main: 56.76%.--Oberlehrer37 (Diskussion) 18:09, 25. Jul. 2017 (CEST)
Bei 21 Edits *prust*--Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 18:16, 25. Jul. 2017 (CEST)
(BK)Nee, das waren bislang deutlich mehr Edits, nur nicht mit dem aktuellen Konto. Hier hat er/sie trotz offensichtlich reichlicher deWP-Erfahrung "vergessen", den übersetzten Artikel zum Nachimport anzumelden. K.A. welcheR offensichtlich gesperrte BenutzerIn sich hinter dieser Socke verbirgt, sinnvolle Mitarbeit (außer Alibiedits für den schönen Schein) scheint nicht sein/ihr Anliegen zu sein. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 18:26, 25. Jul. 2017 (CEST)
Du willst mir aber jetzt hoffentlich nicht erklären, dass ich Sätze wie „Du verdammtes Arschloch“ (Edward Steintain), „Du Schreihals“ (Hubertl) nicht als unangemessen kritisieren dürfe?--Oberlehrer37 (Diskussion) 18:24, 25. Jul. 2017 (CEST)
Du solltest schon den Kontext beurteilen, Deine pauschale Aussage ist jedenfalls sinnfrei. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 18:26, 25. Jul. 2017 (CEST)

Das hier erinnert mich gerade an die Erzählung von Franz Kafka: „Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt. Er lag auf seinem panzerartig harten Rücken und sah, wenn er den Kopf ein wenig hob, seinen gewölbten, braunen, von bogenförmigen Versteifungen geteilten Bauch, auf dessen Höhe sich die Bettdecke, zum gänzlichen Niedergleiten bereit, kaum noch erhalten konnte. Seine vielen, im Vergleich zu seinem sonstigen Umfang kläglich dünnen Beine flimmerten ihm hilflos vor den Augen. »Was ist mit mir geschehen?«, dachte er. Es war kein Traum... »Sehen Sie nur mal an, es ist krepiert; da liegt es, ganz und gar krepiert!«“ So fühle ich mich nun nach der infiniten und höchst ungerechten Sperre durch Admin JD, ich bin ein Opfer der Willkür in einer kafkaesken Szene.--Oberlehrer37 (Diskussion) 18:46, 25. Jul. 2017 (CEST)

Korrekt, Kafka ist ein Stichwort. Und die SP hier ist der Prozess, der schon zu lange dauert. 2003:45:4802:6400:F9B2:F9D6:E23:70BD 18:52, 25. Jul. 2017 (CEST)
Jau, bei 40 Edits ist eine Neuanmeldung verkraftbar, Berihert ♦ (Disk.) 18:54, 25. Jul. 2017 (CEST)

Die Aussage im Eingangsstatement "Sperre gegen mein einziges aktives Userkonto" lässt auf Sperrumgehung schließen, damit dürfte sich jede weitere Diskussion erübrigen. Ansonsten wie bereits mehrfach festgestellt wurde verzichtbare Meta-Socke. --Stepro (Diskussion) 18:56, 25. Jul. 2017 (CEST)

Dein ANR Anteil liegt bei: Main: 39.73%, mein ANR-Anteil ist die Hälfte mehr! 56.76%!!--Oberlehrer37 (Diskussion) 19:03, 25. Jul. 2017 (CEST)
Und schlappe rund 3000 Fotos und x andere Tätigkeiten - aber darum geht es nicht, das weißt Du genau. Wir zählen hier keine Erbsen. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 19:28, 25. Jul. 2017 (CEST)
Nomen est omen Berihert ♦ (Disk.) 19:31, 25. Jul. 2017 (CEST)
Bleibt gesperrt. Keine Mitarbeit im Sinne des Projektziels. Bitte keine Beschäftigungstherapie. --Otberg (Diskussion) 19:36, 25. Jul. 2017 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Stepro (Diskussion) 02:16, 28. Jul. 2017 (CEST)