Winfried Pilz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mons. Pilz in Studánka bei Varnsdorf (2017)

Winfried Pilz (* 4. Juli 1940 in Warnsdorf, Sudetenland) ist ein deutscher katholischer Priester und Liederautor.

Seit 1966 ist Winfried Pilz Priester des Erzbistums Köln. Er war fast 18 Jahre lang Rektor von Haus Altenberg, während dieser Zeit Diözesanjugendseelsorger, später Referent im Jugendhaus Düsseldorf. In Altenberg, vom 12. Jahrhundert bis 1803 Ort einer Zisterzienserabtei, nahm Pilz in den 1970er- und 1980er-Jahren die mönchische Tradition des Ora et labora (Bete und arbeite) für die Jugendarbeit auf und lud nun hierhin zu Ora-et-labora-Wochen ein.[1] Seit 1990 war er Pfarrer in Kaarst.

Von 2000 bis 2010 war Monsignore Winfried Pilz Präsident des Kindermissionswerks Die Sternsinger und leitete damit die Sternsingeraktion in Deutschland. Sein Nachfolger in diesem Amt wurde Klaus Krämer. Im Jahr 2007 wurde Pilz zum Präsidenten des Deutschen Katholischen Missionsrates gewählt. Von Juli 2010 bis 2012 war er Auslandsseelsorger in Prag.[2] 2012 ging er in Ruhestand, seitdem lebt er in Leutersdorf in der Oberlausitz, nur wenige Kilometer von seinem heute in Tschechien liegenden Geburtsort entfernt.

Winfried Pilz textete und komponierte zahlreiche Neue Geistliche Lieder, sein bekanntestes ist die deutsche Fassung von Laudato si.[3]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aus der Tiefe (1981)
  • Feuer auf die Erde zu werfen (1974)
  • Ich glaub an einen Gott, der singt (1987; Musik: Noël Colombier)
  • Laudato si (1974; Musik: aus Italien)
  • Mirjam aus Israel (Musik: Markus Pytlik)
  • Hörst du? (1990; Musik: Markus Pytlik)
  • Wir sind die Kinder dieser Welt (2005; Text: Winfried Pilz, Daniela Dicker, Siegfried Fietz; Musik: Siegfried Fietz – GTIN: 9783881244022)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Winfried Pilz, Peter Jansen: Ora et labora. Junge Christen entdecken ein Programm. Kösel-Verlag, München 1983, ISBN 978-3-466-36167-0.
  2. Markus Bauer: Rückkehr in die Heimat; pragerzeitung.cz, 23. Juni 2010. Abgerufen am 6. Januar 2011
  3. Laudato si!, Interview mit Winfried Pilz, katholisch.de, 8. Juni 2015