Xia Tianxiang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
China VolksrepublikVolksrepublik China  Xia Tianxiang Eishockeyspieler
Geburtsdatum 11. September 1993
Größe 179 cm
Gewicht 75 kg
Position Stürmer
Schusshand Links
Karrierestationen
2009–2010 Qiqihar
2010–2012 Harbin
2012–2014 China Dragon
2014–2016 Harbin
2016–2017 Kunlun Red Star
2017 KRS Heilongjiang

Xia Tianxiang (* 11. September 1993) ist ein chinesischer Eishockeyspieler, der zuletzt bei KRS Heilongjiang in der Wysschaja Hockey-Liga unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xia Tianxiang begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei der Amateurmannschaft aus Qiqihar, für die er bereits als 16-Jähriger in der chinesischen Liga debütierte und mit der er 2010 den Landesmeistertitel gewann. Anschließend wechselte er nach Harbin, wo er 2011 ebenfalls chinesischer Meister werden konnte. 2012 zog es ihn zu China Dragon. Für die einzige chinesische Profieishockeymannschaft stand er zwei Jahre in der multinationalen Asia League Ice Hockey auf dem Eis. 2014 kehrte er zur Amateurmannschaft aus Harbin zurück. Als 2016 mit Kunlun Red Star erstmals eine chinesische Mannschaft in die Kontinentale Hockey Liga aufgenommen wurde, wurde er als einer von wenigen chinesischen Spieler für deren Kader verpflichtet. Nach einem Jahr wechselte er zum neu gegründeten Farmteam von Kunlun Red Star, KRS Heilongjiang, in die Wysschaja Hockey-Liga. Dort kam er jedoch nur zu drei Einsätzen.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für China nahm Xia Tianxiang im Juniorenbereich an der U18-Weltmeisterschaft der Division III 2010 und der Division II 2011, als er zum besten Spieler seiner Mannschaft gewählt wurde, sowie den U20-Weltmeisterschaften der Division III 2012 und 2013, als er hinter dem Bulgaren Iwan Chodulow zweitbester Torschütze und Scorer des Turniers war und damit maßgeblich zum Aufstieg der Chinesen in die Division II beitrug, teil. 2011 und 2013 fungierte er jeweils als Mannschaftskapitän der chinesischen Auswahl. Zudem vertrat er seine Farben 2012 beim U20-Turnier des IIHF Challenge Cup of Asia.

Mit der Herren-Nationalmannschaft spielte der Angreifer bei den Weltmeisterschaften der Division II 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017. Zudem vertrat er seine Farben bei der Olympiaqualifikation für die Winterspiele in Pyeongchang 2018 und bei den Winter-Asienspielen 2017.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Asia League-Reguläre Saison 2 80 8 8 16 81
Asia League-Playoffs
KHL-Reguläre Saison 1 15 0 0 0 0
KHL-Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2016/17)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chinesische Personennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Das ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Xia ist hier somit der Familienname, Tianxiang ist der Vorname.