Yvonne Reynders

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yvonne Reinders 1967

Yvonne Reynders (* 4. August 1937 in Schaarbeek) ist eine ehemalige belgische Radsportlerin und spätere Radsporttrainerin.

Yvonne Reynders lieferte in ihrer Jugend Kohlen mit dem Fahrrad aus und kam so zum Radsport. Sie war auch eine gute Schwimmerin und Leichtathletin.

Reynders ist die bis heute erfolgreichste belgische Radsportlerin. Sie wurde von 1959 bis 1966 viermal Straßen-Weltmeisterin – ein Rekord, der erst 1995 von Jeannie Longo gebrochen wurde -, von 1961 bis 1966 viermal Weltmeisterin in der Einerverfolgung auf der Bahn und von zehnmal belgische Meisterin auf der Straße.

1977 beendete Reynders ihre Karriere. Sie wurde Trainerin der belgischen Frauen-Mannschaft und später der Schweizer Fahrerinnen.

Im Jahr 2002 brachte Yvonne Reynders eine Autobiografie mit dem Titel Zeven Maal in die Zevende Hemel heraus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]