Marta Bastianelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marta Bastianelli Straßenradsport
Marta Bastianelli (2012)
Marta Bastianelli (2012)
Zur Person
Geburtsdatum 30. April 1987
Nation ItalienItalien Italien
Disziplin Straße/Bahn
Funktion Fahrerin
Wichtigste Erfolge
UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
2007 Weltmeister - Straßenrennen
Infobox zuletzt aktualisiert: 24. April 2016

Marta Bastianelli (* 30. April 1987 in Velletri, Latium) ist eine italienische Radrennfahrerin.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der größte Erfolg ihrer Karriere war der Sieg im Straßenrennen bei den Straßen-Radweltmeisterschaften 2007 in Stuttgart, nachdem sie bei den Straßen-Radweltmeisterschaften 2004 in Verona bereits Vizeweltmeisterin im Straßenrennen der Juniorinnen geworden war.

Bastianelli wurde bei einem Dopingtest vom 5. Juli 2008 im Rahmen der U23-EM in Verbania positiv auf Fenfluramin, ein Bestandteil von Diät-Mitteln, getestet und für zwei Jahre bis August 2010 gesperrt.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004
2005
  • Bronze Junioren-Europameisterschaft - Straßenrennen
2007
2008
  • Bronze Straßen-Europameisterschaft (U23) - Straßenrennen
2013
  • eine Etappe Tour Languedoc Roussillon
2015
2016

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marta Bastianelli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Doping-Skandal oder nur Naivität?“, derstandard.at vom 28. Juli 2008. „Radsport-Dopingfälle 2008“ auf cycling4fans.de