1603

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 16. Jahrhundert | 17. Jahrhundert | 18. Jahrhundert |
| 1570er | 1580er | 1590er | 1600er | 1610er | 1620er | 1630er |
◄◄ | | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
1603
Elisabeths Trauerzug, zeitgenössische Darstellung
Elisabeth I. von England stirbt kinderlos.
Porträt James I. von England, gemalt von Nicholas Hilliard, 1603–1609
Maria Stuarts Sohn James VI. von Schottland wird als James I. auch König von England.
Tokugawa Ieyasu
Tokugawa Ieyasu gründet das Tokugawa-Shogunat. Die Edo-Zeit in Japan beginnt.
1603 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1051/52 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1595/96 (Jahreswechsel 11./12. September)
Bikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1659/60 (Jahreswechsel April)
Buddhistische Zeitrechnung 2146/47 (südlicher Buddhismus); 2145/46 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 71. (72.) Zyklus

Jahr des Wasser-Hasen 癸卯 (am Beginn des Jahres Wasser-Tiger 壬寅)

Dai-Kalender (Vietnam) 965/966 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3936/37 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 981/982
Islamischer Kalender 1011/12 (Jahreswechsel 10./11. Juni)
Jüdischer Kalender 5363/64 (5./6. September)
Koptischer Kalender 1319/20 (11./12. September)
Malayalam-Kalender 778/779
Seleukidische Ära Babylon: 1913/14 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1914/15 (Jahreswechsel Oktober)

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

Europa[Bearbeiten]

Osmanisches Reich[Bearbeiten]

Ahmed I.
  • 22. Dezember: Mit Ahmed I. übernimmt nach dem Tod seines Vaters Mehmed III. erstmals ein minderjähriger Sultan die Macht im Osmanischen Reich. Dieser beendet die sogenannte Weiberherrschaft, indem er seine Großmutter Safiye, die bislang die Regentschaft geführt hat, in einem Harem einsperren lässt, folgt jedoch nicht der osmanischen Tradition, direkte Konkurrenten um den Thron, wie seinen Bruder Mustafa ermorden zu lassen.

Afrika[Bearbeiten]

Amerikanische Kolonien[Bearbeiten]

Japan[Bearbeiten]

Nachdem er 1600 in der Schlacht von Sekigahara seinen schärfsten Widersacher Ishida Mitsunari besiegt hat, lässt sich Tokugawa Ieyasu vom Tennō den Titel Shōgun verleihen. Damit beginnt das Tokugawa-Shogunat. Diese auch als Edo-Zeit bekannte Periode der Japanischen Geschichte dauert mehr als 200 Jahre und beinhaltet die längste Friedensperiode der Neuzeit weltweit.

Weitere Ereignisse in Asien[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten]

Titelblatt der Uranometria
Beispielblatt aus dem Vocabulario da Lingoa de Iapam
  • Die Jesuiten drucken in Nagasaki das bahnbrechende japanisch-portugiesische Wörterbuch Vocabulario da Lingoa de Iapam. Es umfasst 32 293 Stichwörter, die in lateinischen Lettern transliteriert und gemäß der damaligen portugiesischen Konventionen alphabetisch geordnet sind. Regionale Unterschiede zwischen dem Raum Kyūshū und der Region um Kyōto werden ebenso berücksichtigt wie Unterschiede zwischen der Umgangs- und Schriftsprache. Frauensprache, Kindersprache, Vulgärformen und buddhistische Termini sind ebenfalls als solche gekennzeichnet.
  • Die Päpstliche Akademie der Wissenschaften wird gegründet.

Kultur[Bearbeiten]

Religion[Bearbeiten]

Zeitgenössische Karten und Ansichten[Bearbeiten]

Lagune von Venedig 1603

Geboren[Bearbeiten]

Abel Tasman

Gestorben[Bearbeiten]

Grabmal Elisabeths I.

Literatur[Bearbeiten]

  • Christopher Lee: 1603: A Turning point in British History – London: Review, 2003 – ISBN 0-7472-3408-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 1603 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien