293

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 2. Jahrhundert | 3. Jahrhundert | 4. Jahrhundert |
| 260er | 270er | 280er | 290er | 300er | 310er | 320er |
◄◄ | | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | | ►►

Staatsoberhäupter

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
293
Münzbild auf einem Follis des Constantius Münze des Galerius Constantius I. und Galerius werden Unterkaiser im Römischen Reich.
Quinarius mit dem Münzbild des Allectus
Allectus wird Herrscher im britannischen Sonderreich.
293 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 285/286
Bikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 349/350 (Jahreswechsel April)
Buddhistische Zeitrechnung 836/837 (südlicher Buddhismus); 835/836 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 49. (50.) Zyklus

Jahr des Wasser-Büffels 癸丑 (am Beginn des Jahres Wasser-Ratte 壬子)

Griechische Zeitrechnung 4. Jahr der 267. / 1. Jahr der 268. Olympiade
Jüdischer Kalender 4053/54 (17./18. September)
Koptischer Kalender 9/10
Römischer Kalender ab urbe condita MXLVI (1046)
Seleukidische Ära Babylon: 603/604 (Jahreswechsel April)

Syrien: 604/605 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 331

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

Römisches Reich[Bearbeiten]

Porphyrstatue der römischen Tetrarchen in Venedig.
  • 1. März/21. Mai: Die Kaiser (augusti) Diokletian und Maximian ernennen Constantius I. und Galerius zu caesares – die beiden übernehmen die Verantwortung für Teile des von allen Seiten bedrängten Römischen Reichs und sind nur den augusti gegenüber verantwortlich. Weiterhin sind sie als Nachfolger Diokletians und Maximians bestimmt. Dieses System der Machtteilung wird als Römische Tetrarchie bekannt. Sie ist der Ursprung für die Teilung des Reiches, 100 Jahre später.
  • Während Rom nominell Hauptstadt des Reiches bleibt, bauen die Herrscher vier andere Städte zu ihren Regierungssitzen aus: Nikomedia in Kleinasien, das heutige İzmit wird Hauptstadt der Präfektur Oriens. Hier kümmert sich Diokletian um die Bedrohung durch das Sassanidenreich. Sirmium in Pannonien, nahe dem heutigen Sremska Mitrovica, wird Hauptstadt der Präfektur Illyricum, welche Galerius untersteht. Mediolanum, heute Mailand, wird Hauptstadt von Maximians Präfektur Italia et Africa. Treveris, heute die deutsche Stadt Trier, wird Hauptstadt Constantius’, welcher die westliche Präfektur Galliae übernimmt.
  • Der neue Caesar Constantius greift den abtrünnigen Carausius an, der sich seit Jahren als Herrscher über Britannien und Nordgallien behauptet. In der Hafenstadt Bononia, heute Boulogne-sur-Mer, werden die Abtrünnigen besiegt und ihre Herrschaft über Gallien wird beendet.
  • Carausius wird wegen seiner Niederlage bei Bononia von seinem Schatzmeister Allectus in Eburacum (York) ermordet, der sich selbst zum Kaiser Britanniens erklärt.

Persien[Bearbeiten]

Münze von Narseh
  • Vier Monate nach der Inthronisierung Bahrams III. erlangt der von vielen Adligen unterstützte Narseh die Herrschaft über das Perserreich. Er war zuvor Oberhaupt des Vizekönigreichs Armenien gewesen.

Gestorben[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 293 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien