ADAC-GT-Masters-Saison 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ADAC-GT-Masters-Saison 2008 umfasste insgesamt 14 Rennen im Rahmen von sieben Veranstaltungen der ADAC GT Masters-Serie. Eine der Veranstaltungen fand außerhalb von Deutschland, in den Niederlanden, statt. Champion wurde Tim Bergmeister.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Rennkalender[Bearbeiten]

Gesamtsieger sind fett hervorgehoben.

Nr. Datum Rennname /
Rennstrecke
Platzierung Team Fahrer Fahrzeug
1 10. Mai DeutschlandDeutschland ADAC-GT-Masters-Rennen von Oschersleben
Motorsport Arena Oschersleben
Sieger SchweizSchweiz Matech GT Racing DeutschlandDeutschland Thomas Mutsch
DeutschlandDeutschland Jürgen von Gartzen
Ford GT3
Rang 2 BelgienBelgien Mühlner Motorsport DeutschlandDeutschland Tim Bergmeister
DeutschlandDeutschland Jörg Bergmeister
Porsche 997 GT3 Cup S
Rang 3 FrankreichFrankreich Hexis Racing FrankreichFrankreich Julien Rodrigues
FrankreichFrankreich Thomas Accary
Aston Martin DBRS9
2 11. Mai DeutschlandDeutschland ADAC-GT-Masters-Rennen von Oschersleben
Motorsport Arena Oschersleben
Sieger SchweizSchweiz Matech GT Racing DeutschlandDeutschland Marc Hennerici
DeutschlandDeutschland Kenneth Heyer
Ford GT3
Rang 2 SchweizSchweiz Matech GT Racing DeutschlandDeutschland Thomas Mutsch
DeutschlandDeutschland Jürgen von Gartzen
Ford GT3
Rang 3 BelgienBelgien Mühlner Motorsport DeutschlandDeutschland Tim Bergmeister
DeutschlandDeutschland Jörg Bergmeister
Porsche 997 GT3 Cup S
3 23. Mai DeutschlandDeutschland ADAC-GT-Masters-Rennen am Nürburgring
Nürburgring
Sieger 'DeutschlandDeutschland Heico Motorsport DeutschlandDeutschland Frank Stippler
DeutschlandDeutschland Lance David Arnold
Porsche 997 GT3 Cup S
Rang 2 BelgienBelgien Argo Racing DeutschlandDeutschland Sebastian Asch
DeutschlandDeutschland Frank Schmickler
Lamborghini Gallardo GT3
Rang 3 BelgienBelgien Argo Racing DeutschlandDeutschland Frank Kechele
DeutschlandDeutschland Harald Becker
Lamborghini Gallardo GT3
4 24. Mai DeutschlandDeutschland ADAC-GT-Masters-Rennen am Nürburgring
Nürburgring
Sieger DeutschlandDeutschland Team Flatex-Reiter NiederlandeNiederlande Peter Kox
RusslandRussland Roman Alexandrowitsch Russinow
Lamborghini Gallardo GT3
Rang 2 SchweizSchweiz Matech GT Racing DeutschlandDeutschland Marc Hennerici
DeutschlandDeutschland Kenneth Heyer
Ford GT3
Rang 3 DeutschlandDeutschland Team Flatex-Reiter DeutschlandDeutschland Christopher Haase
DeutschlandDeutschland Albert von Thurn und Taxis
Lamborghini Gallardo GT3
5 28. Juni DeutschlandDeutschland ADAC-GT-Masters-Rennen am Norisring
Norisring
Sieger SchweizSchweiz Toni Seiler Racing DeutschlandDeutschland Dominik Schwager
DeutschlandDeutschland Klaus Ludwig
Chevrolet Corvette C6 Z06-R GT3
Rang 2 DeutschlandDeutschland Team Flatex-Reiter NiederlandeNiederlande Jan Lammers
NiederlandeNiederlande Marius Ritskes
Lamborghini Gallardo GT3
Rang 3 BelgienBelgien Mühlner Motorsport DeutschlandDeutschland Tim Bergmeister
DeutschlandDeutschland Marc Basseng
Porsche 997 GT3 Cup S
6 29. Juni DeutschlandDeutschland ADAC-GT-Masters-Rennen am Norisring
Norisring
Sieger BelgienBelgien Mühlner Motorsport DeutschlandDeutschland Tim Bergmeister
DeutschlandDeutschland Marc Basseng
Porsche 997 GT3 Cup S
Rang 2 DeutschlandDeutschland Team Flatex-Reiter DeutschlandDeutschland Christopher Haase
DeutschlandDeutschland Albert von Thurn und Taxis
Lamborghini Gallardo GT3
Rang 3 DeutschlandDeutschland G-Private-Racing DeutschlandDeutschland Sascha Bert
DeutschlandDeutschland Alois Meir
Chevrolet Corvette C6 Z06-R GT3
7 19. Juli NiederlandeNiederlande ADAC-GT-Masters-Rennen von Assen
TT Circuit Assen
Sieger DeutschlandDeutschland Team Flatex-Reiter DeutschlandDeutschland Christopher Haase
DeutschlandDeutschland Albert von Thurn und Taxis
Lamborghini Gallardo GT3
Rang 2 DeutschlandDeutschland Team Flatex-Reiter NiederlandeNiederlande Jan Lammers
NiederlandeNiederlande Marius Ritskes
Lamborghini Gallardo GT3
Rang 3 TschechienTschechien MM Racing TschechienTschechien Martin Matzke
TschechienTschechien Jiří Skula
Chevrolet Corvette C6 Z06-R GT3
8 20. Juli NiederlandeNiederlande ADAC-GT-Masters-Rennen von Assen
TT Circuit Assen
Sieger DeutschlandDeutschland Team Flatex-Reiter DeutschlandDeutschland Christopher Haase
DeutschlandDeutschland Albert von Thurn und Taxis
Lamborghini Gallardo GT3
Rang 2 DeutschlandDeutschland Team Flatex-Reiter NiederlandeNiederlande Jan Lammers
NiederlandeNiederlande Marius Ritskes
Lamborghini Gallardo GT3
Rang 3 BelgienBelgien Mühlner Motorsport DeutschlandDeutschland Tim Bergmeister
DeutschlandDeutschland Frank Stippler
Porsche 997 GT3 Cup S
9 16. August DeutschlandDeutschland ADAC-GT-Masters-Rennen am Nürburgring
Nürburgring
Sieger SchweizSchweiz Kessel Racing Schweiz NiederlandeNiederlande Nicola Cadei
BulgarienBulgarien Plamen Kralev
Ferrari 430 GT3
Rang 2 TschechienTschechien MM Racing TschechienTschechien Martin Matzke
TschechienTschechien Jiří Skula
Chevrolet Corvette C6 Z06-R GT3
Rang 3 BelgienBelgien Argo Racing DeutschlandDeutschland Frank Kechele
DeutschlandDeutschland Harald Becker
Lamborghini Gallardo GT3
10 17. August DeutschlandDeutschland ADAC-GT-Masters-Rennen am Nürburgring
Nürburgring
Sieger BelgienBelgien Argo Racing DeutschlandDeutschland Frank Kechele
DeutschlandDeutschland Harald Becker
Lamborghini Gallardo GT3
Rang 2 BelgienBelgien Argo Racing DeutschlandDeutschland Sebastian Asch
DeutschlandDeutschland Frank Schmickler
Lamborghini Gallardo GT3
Rang 3 BelgienBelgien Mühlner Motorsport DeutschlandDeutschland Tim Bergmeister
DeutschlandDeutschland Frank Stippler
Porsche 997 GT3 Cup S
11 6. September DeutschlandDeutschland ADAC-GT-Masters-Rennen am Lausitzring
EuroSpeedway Lausitz
Sieger BelgienBelgien Mühlner Motorsport DeutschlandDeutschland Tim Bergmeister
DeutschlandDeutschland Jörg Bergmeister
Porsche 997 GT3 Cup S
Rang 2 FrankreichFrankreich Hexis Racing DeutschlandDeutschland Christian Hohenadel
FrankreichFrankreich Philippe Dumas
Aston Martin DBRS9
Rang 3 DeutschlandDeutschland Team Flatex-Reiter DeutschlandDeutschland Christopher Haase
DeutschlandDeutschland Albert von Thurn und Taxis
Lamborghini Gallardo GT3
12 7. September DeutschlandDeutschland ADAC-GT-Masters-Rennen am Lausitzring
EuroSpeedway Lausitz
Sieger BelgienBelgien Mühlner Motorsport DeutschlandDeutschland Tim Bergmeister
DeutschlandDeutschland Jörg Bergmeister
Porsche 997 GT3 Cup S
Rang 2 FrankreichFrankreich Hexis Racing DeutschlandDeutschland Christian Hohenadel
FrankreichFrankreich Philippe Dumas
Aston Martin DBRS9
Rang 3 BelgienBelgien Argo Racing DeutschlandDeutschland Sebastian Asch
DeutschlandDeutschland Frank Schmickler
Lamborghini Gallardo GT3
13 20. September DeutschlandDeutschland ADAC-GT-Masters-Rennen am Sachsenring
Sachsenring
Sieger FrankreichFrankreich Hexis Racing DeutschlandDeutschland Christian Hohenadel
FrankreichFrankreich Frédéric Makowiecki
Aston Martin DBRS9
Rang 2 SchweizSchweiz Toni Seiler Racing DeutschlandDeutschland Dominik Schwager
DeutschlandDeutschland Klaus Ludwig
Chevrolet Corvette C6 Z06-R GT3
Rang 3 DeutschlandDeutschland Team Flatex-Reiter DeutschlandDeutschland Christopher Haase
DeutschlandDeutschland Albert von Thurn und Taxis
Lamborghini Gallardo GT3
14 21. September DeutschlandDeutschland ADAC-GT-Masters-Rennen am Sachsenring
Sachsenring
Sieger DeutschlandDeutschland Team Flatex-Reiter NiederlandeNiederlande Peter Kox
RusslandRussland Roman Alexandrowitsch Russinow
Lamborghini Gallardo GT3
Rang 2 FrankreichFrankreich Hexis Racing DeutschlandDeutschland Christian Hohenadel
FrankreichFrankreich Frédéric Makowiecki
Aston Martin DBRS9
Rang 3 SchweizSchweiz Toni Seiler Racing DeutschlandDeutschland Dominik Schwager
DeutschlandDeutschland Klaus Ludwig
Chevrolet Corvette C6 Z06-R GT3

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Fahrer und Teamwertung[Bearbeiten]

1. DeutschlandDeutschland Tim Bergmeister 80
2. DeutschlandDeutschland Christopher Haase 73
DeutschlandDeutschland Albert von Thurn und Taxis 73
3. DeutschlandDeutschland Frank Kechele 48
DeutschlandDeutschland Harald Becker 48
4. DeutschlandDeutschland Sebastian Asch 44
DeutschlandDeutschland Frank Schmickler 44
5. DeutschlandDeutschland Jörg Bergmeister 42
6. DeutschlandDeutschland Christian Hohenadel 41
7. DeutschlandDeutschland Frank Stippler 31
8. NiederlandeNiederlande Jan Lammers 30
NiederlandeNiederlande Marius Ritskes 30
9. TschechienTschechien Jiří Skula 28
TschechienTschechien Martin Matzke 28
10. FrankreichFrankreich Philippe Dumas 26
1. DeutschlandDeutschland Team FlatEx Reiter 97
2. BelgienBelgien Mühlner Motorsport 96
3. FrankreichFrankreich Hexis Racing 72
4. BelgienBelgien Argo Racing 71
5. SchweizSchweiz Toni Seiler Racing 53
6. TschechienTschechien MM Racing 38
7. SchweizSchweiz Matech Concepts 32
8. NiederlandeNiederlande Michael Raja 27
9. DeutschlandDeutschland G-Private Racing 21
10. SchweizSchweiz Kessel Racing 12