Alicia Coppola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alicia Coppola (2008)

Alicia Coppola (* 12. April 1968 in Huntington, Long Island) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Coppola schloss 1990 ihr Studium an der New York University ab. Sie debütierte 1989 als Moderatorin in der Fernsehshow Remote Control des Senders MTV. In den Jahren 1991 bis 1994 war sie in der Fernsehserie Another World zu sehen. Für diese Rolle erhielt sie 1993 den Soap Opera Digest Award und wurde 1994 erneut für den gleichen Preis nominiert.

2003 spielte Coppola im Thriller The Master Criminal die Rolle von Lucy Santini, der Ehefrau des Polizisten Mike Santini (Rob Lowe). Im Thriller Sin – Der Tod hat kein Gewissen spielte sie 2003 an der Seite von Gary Oldman, Ving Rhames und Kerry Washington eine der größeren Rollen. 2006 bis 2008 trat sie in der Science-Fiction-Fernsehserie Jericho als Steuerfahnderin Mimi Clark auf.

Coppola spielte Gastrollen in verschiedenen Fernsehserien, darunter Monk, Navy CIS, Lie to me, Crossing Jordan, Star Trek - Raumschiff Voyager und Two and a Half Men.

Privatleben

Coppola ist mit Schauspielkollege Anthony Michael Jones verheiratet und hat drei Töchter. Sie ist nicht mit Francis Ford Coppola verwandt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

  • 1992: Tod unter den Palmen (The Keys, Fernsehfilm)
  • 1996: Geschäft mit dem Leben (For the Future: The Irvine Fertility Scandal, Fernsehfilm)
  • 1998: Skyjacker – Jagd in den Wolken (The Perfect Getaway, Fernsehfilm)
  • 1999: 2149 – Kampf in der Todeszone (Velocity Trap)
  • 1999: Blood Money (Fernsehfilm)
  • 2002: The Master Criminal (Fernsehfilm)
  • 2003: Becoming Marty
  • 2003: Welcome to the Neighborhood
  • 2003: Sin – Der Tod hat kein Gewissen (Sin)
  • 2007: Das Vermächtnis des geheimen Buches (National Treasure: Book of Secrets)

Fernsehserien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alicia Coppola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien