Ancash

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ancash
Chile Bolivien Kolumbien Ecuador Brasilien Piura (Region) Tumbes (Region) Lambayeque (Region) La Libertad (Peru) Cajamarca (Region) Amazonas (Region) Ancash San Martín Loreto (Region) Huánuco (Region) Pasco (Peru) Junín Callao Provinz Lima Lima (Region) Madre de Dios (Peru) Ucayali (Region) Huancavelica (Region) Ica (Region) Cusco (Region) Puno (Region) Ayacucho (Region) Arequipa (Region) Apurímac (Region) Moquegua (Region) Tacna (Region)Lage
Über dieses Bild
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Peru
Hauptstadt Huaraz
Fläche 35.914,4 km²
Einwohner 1.039.415 (2005)
Dichte 29 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 PE-ANC

Ancash (spanisch Región Ancash, Ancash-Quechua Ankash shuyu oder Anqash shuyu) ist eine peruanische Region in den Anden. Auf einer Fläche von 35.914,41 km² leben 1.039.415 (2005) Menschen. Die Hauptstadt ist Huaraz. Chimbote ist die einwohnerstärkste Stadt der Region.

Name[Bearbeiten]

Der Name Ancash kommt aus dem Quechua und leitet sich entweder von anka (Adler) oder anqas (blau) ab.

Geographie[Bearbeiten]

Ancash liegt nördlich der Region Lima Provincias am Pazifik und wird im Osten vom Fluss Marañón begrenzt. Das Land ist größtenteils von den Anden geprägt. Die Teilgebirge Cordillera Blanca und Cordillera Negra bieten ein Dutzend Berge über 5.000 Metern, unter anderem den Huascarán, mit 6.768 Metern der höchste Berg Perus. Der Alpamayo (5.947 m) wurde 1996 in München als der schönste Berg der Welt ausgezeichnet.

In der Region Ancash finden sich bekannte vorkolumbische Ruinenstätten wie z.B. Chavín de Huántar und Willkawain.

Geschichte[Bearbeiten]

1970 erschütterte ein starkes Erdbeben das ganze Land. Die Stadt Yungay wurde durch eine Schlammlawine völlig zerstört, 20.000 Menschen ließen dabei ihr Leben.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Bevölkerungszahl der Region Ancash stieg von 1.024.581 (1996) auf 1.154.523 (2005) und verteilt sich nach offiziellen Regierungsschätzungen wie folgt auf die Altersstruktur der Bevölkerung:

Alter Einwohner
Gesamt 1.154.523 E.
0–4 Jahre 10,9 %
5–9 Jahre 11,4 %
10–14 Jahre 11,2 %
15–19 Jahre 9,8 %
Alter Einwohner
20–24 Jahre 8,4 %
25–29 Jahre 7,7 %
30–34 Jahre 6,8 %
35–39 Jahre 6,0 %
40–44 Jahre 5,6 %
Alter Einwohner
45–49 Jahre 5,1 %
50–54 Jahre 4,5 %
55–59 Jahre 3,6 %
60–64 Jahre 2,9 %
65+ Jahre 6,1 %

In Ancash wird großteils die Inka-Sprache Quechua (Variante Ancashino) gesprochen, allein mit zwanzig verschiedenen Dialekten in dieser Region.

Politische Gliederung[Bearbeiten]

Ancash ist in 20 Provinzen und 165 Distrikte unterteilt.

Provinz Hauptstadt
Aija Aija
Antonio Raymondi Llamellín
Asunción Chacas
Bolognesi Chiquian
Carhuaz Carhuaz
Carlos Fermín Fitzcarrald San Luis
Casma Casma
Corongo Corongo
Huaraz Huaraz
Huari Huari
Huarmey Huarmey
Huaylas Caraz
Mariscal Luzuriaga Piscobamba
Ocros Ocros
Pallasca Cabana
Pomabamba Pomabamba
Recuay Recuay
Santa Chimbote
Sihuas Sihuas
Yungay Yungay

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ancash – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien