Bahnhof Asakusabashi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Asakusabashi
JR-Asakusabashi001.jpg
JR Bahnhof Asakusabashi
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise
Abkürzung
  • クサ (kusa, JR Higashi-Nihon)
Eröffnung
  • 1. Juli 1932 (JR Higashi-Nihon)
  • 4. Dezember 1960 (Toei)
Lage
Stadt Taito
Präfektur Tokio
Staat Japan
Koordinaten 35° 41′ 51″ N, 139° 47′ 9,5″ O35.6975139.78598333333Koordinaten: 35° 41′ 51″ N, 139° 47′ 9,5″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Japan
i7i12i13i15i16i16i18i19

Der Bahnhof Asakusabashi (jap. 浅草橋駅, Asakusabashi eki) liegt im gleichnamigen Bezirk in Taitō in der Präfektur Tokio, Japan. Der Bahnhof wird von der JR Higashi-Nihon und der Toei U-Bahn angefahren. Auf Netzspinnen der Toei trägt der Bahnhof die Bezeichnung A-16 als Bahnhof der Asakusa-Linie.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. Juli 1932 wurde der Bahnhof als Passagierbahnhof auf der Sōbu-Linie eröffnet. Am 1. Juni 1949 ging, mit der Verstaatlichung der privaten Eisenbahngesellschaften, der Bahnhof in den Besitz der japanischen Staatsbahn (JNR) über. Am 4. Dezember 1960 eröffnete das Verkehrsamt der Präfektur Tokio im Untergrund unter dem bisherigen Bahnhof ihren U-Bahn Asakusabashi für die Linie 1, bevor diese schließlich zum 1. Juli 1978 in Asakusa-Linie umbenannt wird. Zum 1. Dezember 1987 ging der JNR Bahnhof in den Besitz der aus der Privatisierung hervorgegangenen JR Higashi-Nihon über. Seit dem 18. November 2001 wird am JR Bahnhof die Suica und seit dem 18. März 2007 an Toei Bahnhof die PASMO als elektronische Fahrkarten akzeptiert.

Bauart und Gleise[Bearbeiten]

Sowohl der Bahnhof der JR Higashi-Nihon als auch der Toei sind als Durchgangsbahnhöfe erbaut. Sie verfügen jeweils über zwei Bahnsteiggleise. Am JR Bahnhof werden dabei zwei Seitenbahnsteige angefahren, während der Toei Bahnhof über einen einzelnen Mittelbahnsteig verfügt.

Bahnsteige JR Higashi-Nihon[Bearbeiten]

1  Chūō-Sōbu-Linie AkihabaraShinjukuNakanoMitaka
2  Chūō-Sōbu-Linie IchikawaFunabashiTsudanumaChiba

Bahnsteige Toei[Bearbeiten]

1 Linienfarbe Asakusa-Linie Nihombashi (A-13)Shimbashi (A-10)Gotanda (A-05)Nishi-Magome (A-01)
2 Linienfarbe Asakusa-Linie Asakusa (A-18)Oshiage (A-20) teilweise Durchbindung zur Keisei Oshiage-Linie

Linien[Bearbeiten]

Die in der unteren Tabelle verwendeten Farben entsprechen den von der jeweiligen Gesellschaft vergebenen Farbcodes für die einzelnen Linien.

Linien
Akihabara Chūō-Sōbu-Linie Chūō-Sōbu-Linie
JR East
Ryōgoku
Higashi-Nihonbashi (A-15) Asakusa-Linie Asakusa-Linie (A-16)
Toei
Kuramae (A-17)

Umgebung[Bearbeiten]

Die Brücke Asakusabashi, von dem sich sowohl der Name des Bezirks in dem der Bahnhof liegt als auch der Name des Bahnhof selbst ableitet, befindet sich 200m südlich des Bahnhofs. Etwa 300m süd-östlich des Bahnhofs mündet der Kanda in den Sumida.

Nutzung[Bearbeiten]

Im Jahr 2008 wurde der Bahnhof von durchschnittlich 54.347 Fahrgästen am Tag genutzt[1], der damit Rang 84 von über 900 auf der Rangliste der meist genutzten Bahnhöfe der JR East im Jahr 2008 einnahm.[2] Die Asakusa-Linie der Toei wurde im Jahr 2008 von durchschnittlich 27.207 Fahrgästen am Tag genutzt. Der Bahnhof liegt damit auf Rang 10 von 20 der meist genutzten Bahnhöfe der Asakusa-Linie.[3]

Fußnoten und Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. In Asakusabashi zusteigende Fahrgäste. Berechnung aus verkauften Einzel-, Sammel- und Monatsfahrkarten.
  2. http://www.jreast.co.jp/passenger/index.html Quelle:JR East, Rang 84
  3. http://www.kotsu.metro.tokyo.jp/subway/kanren/passengers.html Quelle: Verkehrsamt der Präfektur Tokio

Weblinks[Bearbeiten]