Beñat Intxausti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beñat Intxausti beim Critérium du Dauphiné Libéré 2011

Beñat Intxausti Elorriaga (* 20. März 1986 in Amorebieta-Etxano) ist ein spanischer Radrennfahrer.

Beñat Intxausti gewann 2005 eine Etappe bei der Vuelta a Salamanca. In der Saison 2006 gewann er ein Teilstück bei Bidasoa Itzulia wo er auch Zweiter der Gesamtwertung wurde. Außerdem gewann er das Memorial Avelino Camacho. Seit 2007 fuhr Intxausti für das spanische Continental Team Grupo Nicolas Mateos. In den Jahren 2008 und 2009 stand er bei dem ProTour-Team Saunier Duval-Prodir sowie dessen Nachfolge-Team Fuji-Servetto unter Vertrag. In der Saison 2010 gewann er, nun für das baskische Team Euskaltel-Euskadi fahrend, das Einzelzeitfahren bei der Vuelta a Asturias. Vor der Saison 2011 wechselte er zum Team Movistar. Beim Giro d'Italia 2013 trug er für einen Tag das Rosa Trikot des Gesamtführenden. Außerdem konnte er die 16. Etappe von Valloire nach Ivrea im Spurt einer Spitzengruppe vor Tanel Kangert und Przemyslaw Niemiec gewinnen. Im Gesamtklassement belegte er Platz acht.

Erfolge[Bearbeiten]

2010
2011
2012
2013

Grand-Tour-Platzierungen[Bearbeiten]

Grand Tour 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Pink jersey Giro - - - 38 8 -
Yellow jersey Tour - - DNF - - 114
red jersey Vuelta 60 DNF 86 10 87

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Beñat Intxausti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien