Ben Howard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Every Kingdom
  DE 49 10.02.2012 (16 Wo.)
  CH 59 06.11.2011 (2 Wo.)
  UK 4 15.10.2011 (… Wo.)
Singles[1]
The Wolves
  UK 70 10.03.2012 (1 Wo.)
Keep Your Head Up
  DE 68 09.03.2012 (9 Wo.)
  UK 46 17.09.2011 (5 Wo.)
Only Love
  UK 9 26.05.2012 (16 Wo.)
The Fear
  UK 58 21.07.2012 (2 Wo.)
Burgh Island
  UK 32 10.11.2012 (2 Wo.)
Depth over Distance
  DE 55 04.04.2014 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Benjamin John "Ben" Howard (* 24. April 1987 in London) ist ein englischer Singer-Songwriter.

Biografie[Bearbeiten]

Howard wurde durch die Plattensammlung seiner Eltern, die Künstler der 1960er und 1970er Jahre wie Bob Dylan, Van Morrison, Richie Havens oder Joni Mitchell beinhaltete, beeinflusst. Seine Mutter spielte Gitarre und Flöte und nahm bei Open-mic-Nächten der Dartingtons Hochschule für Musik teil. Sein Vater, ein Innenarchitekt, spielte hin und wieder Gitarre.

Ben Howard lernte an der Torquay Boys’ Grammar School. Anschließend studierte er Journalismus. Sechs Monate vor Abschluss des Studiums brach er dieses jedoch ab, um sich seiner künstlerischen Laufbahn zu widmen.

Howard trat anfangs in kleinerem Rahmen in Großbritannien auf und als seine Konzerte schon Monate im Voraus ausverkauft waren, wurde ihm durch das Label Island Records ein Plattenvertrag angeboten. Überzeugt von der Geschichte des Labels, welches Künstler wie Nick Drake und John Martyn unter Vertrag hatte, unterschrieb Howard.

2011 erschienen die Singles Old Pine, The Wolves und Keep Your Head Up, von denen letztere die britischen Singlecharts erreichten.[1] Am 3. Oktober 2011 erschien sein erstes Album Every Kingdom. Howard befindet sich seit August 2011 auf einer Tour durch Europa und die USA. Am 31. Oktober 2012 veröffentlichte Ben Howard The Burgh Island EP mit der Single Esmerelda.

Howard spielte 2012 auf zahlreichen großen internationalen Festivals wie T In The Park[2] und South by Southwest. Vom Konzert beim Antigel Festival in Genf sendete Deutschlandradio Wissen am 7. September 2012 einen Mitschnitt.[3]

Auf der Bühne wird er regelmäßig begleitet von India Bourne (Gitarre, Cello, Keyboard, Ukulele, Bass, Perkussion, Begleitgesang) und Chris Bond (Gitarre, Bass, Schlagzeug, Perkussion, Keyboard, Akkordeon, Begleitgesang).

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • These Waters EP (7. Juli 2009; Dualtone Records)
  • Old Pine EP (31. Mai 2011; Universal Music International Div.)
  • Every Kingdom (3. Oktober 2011; Island Records)
  • The Burgh Island EP (31. Oktober 2012; Universal-Island Records Ltd.)

Singles[Bearbeiten]

  • These Waters (2010)
  • Old Pine[4] (2011)
  • The Wolves (2011)
  • The Fear (2011)
  • Keep Your Head Up (2011)
  • Oats in the Water (2011)
  • Only Love (2012)
  • Esmerelda (2012)
  • Depth over Distance (2014, ursprünglich B-Seite zu Keep Your Head Up, wurde in Deutschland im Tatort verwendet[5])

Auszeichnungen[Bearbeiten]

BRIT Awards

  • 2013: in der Kategorie „British Breakthrough Act“
  • 2013: in der Kategorie „British Male Solo Artist“[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c Chartquellen: DE CH UK
  2. 2012 Line Up
  3. „Englische Newcomer in Folk und Shoegazer“, Deutschlandradio Wissen 7. September 2012
  4. Erreichte Platz 36 der UK Indie Charts.
  5. Ben Howard liefert mit "Depth Over Distance" den Song zur Tatort-Schlüsselszene, Universal, 24. März 2014
  6. The BRIT Awards 2013 winners revealed. brits.co.uk. Abgerufen am 21. Februar 2013.