Beth Phoenix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elizabeth Kocanski Carolan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Beth-Phoenix-T4.jpg
Daten
Ringname(n) Beth Phoenix
Fabulous Firebird
Firebird
Phoenix
Namenszusätze The Fabulous Firebird
The Glamazon
Körpergröße 170 cm
Kampfgewicht 70 kg
Geburt 24. November 1980
Elmira, New York
Wohnsitz Tampa, Florida
Angekündigt aus Buffalo, New York
Trainiert von Ron Hutchinson
Joey Knight
Robin Knightwing
OVW
Debüt Mai 2001

Elizabeth Kocanski Carolan (* 24. November 1980 in Elmira, New York), besser bekannt unter ihrem dem Ringnamen Beth Phoenix, ist eine US-amerikanische Wrestlerin. Sie stand zuletzt bei der WWE unter Vertrag.

Privates[Bearbeiten]

Carolan wuchs in Elmira, New York auf. Sie lebt mit Adam Copeland, unter dem Ringnamen Edge als Wrestler bekannt, zusammen[1].[2]

Karriere[Bearbeiten]

Sportlicher Hintergrund[Bearbeiten]

Auf der High School spielte Carolan Tennis und betrieb Leichtathletik[3] und war zudem im New York Notre Dame High School Scholastic Wrestling Team.

Anfänge / Independent[Bearbeiten]

Nach ihrem Abschluss an der High School 1998 trainierte Carolan unter Ron Hutchinson, Joey Knight und Robin Knightwing. Am 2. Februar 2002 debütierte sie bei Brutal Extreme Explosive Rasslin als Phoenix. Danach wurde sie von verschiedenen Promotionen verpflichtet.

WWE[Bearbeiten]

Im Jahr 2004 unterschrieb Carolan einen Entwicklungsvertrag mit World Wrestling Entertainment. Zunächst wurde sie in der Aufbauliga Ohio Valley Wrestling (OVW) eingesetzt. Dort debütierte sie am 13. August 2004 als Beth Phoenix.

Carolan absolvierte ihr Debüt bei RAW im Mai 2006 an der Seite von Trish Stratus und attackierte dabei Mickie James.[4] Im Mai 2006 trat sie in einigen House-Shows der WWE auf. Carolan gewann am 4. Oktober 2006 den OVW Women's Titel von Serena.[5] Den Titel gab sie am 2. November 2006 an Katie Lea ab.

Bei Raw fehdete Carolan gegen Candice Michelle. Im Verlauf der Fehde gewann sie am 7. Oktober 2007 den WWE Women’s Titel. Nach ihrem Titelgewinn begann Carolan eine Fehde gegen Mickie James, in deren Verlauf sie ihren Titel an Mickie James abgeben musste.

Beth Phoenix und Santino Marella.

Im Jahr 2008 wurden Carolan und Santino Marella im Rahmen einer Storyline ein Paar. Zusammen bildeten sie das Tag Team Glamarella, eine Portmanteau-Wortschöpfung aus Glamazon und Marella.[6] Beim SummerSlam 2008 traten sie gegen Kofi Kingston und Mickie James in einem Mixed-Tag-Team-Match an, welches Carolan und Marella gewannen. Santino Marella gewann so den WWE Intercontinental Titel und Carolan zum 2. Mal die WWE Women's Championship.[6]

Beim Royal Rumble im Januar 2009, musste sie den WWE Women's Titel an Melina abgeben.[7] Bei WrestleMania XXV musste sie sich in einem 25-Diva-Battle-Royal gegenüber Santina Marella geschlagen geben.[8] So löste sich das Tag Team Glamarella auf.[9]

Am 12. Oktober wurde in einer RAW-Episode der Wechsel Carolans zu SmackDown verkündet.[10] Ihr Debüt gab sie am 30. Oktober gegen Jenny Brooks.[11]

Beim Royal Rumble, am 31. Januar 2010 trat sie als zweite Frau nach Chyna beim Rumble an und eliminierte The Great Khali.

Bei der Großveranstaltung Extreme Rules am 25. April 2010 gewann sie von Michelle McCool, in einem Extreme Makeover Match, die WWE Women’s Championship. Im Mai 2010 verletzte sich Carolan und wurde aus den Shows geschrieben. Zuvor gab sie die WWE Women’s Championship an Layla ab. Beim Survivor Series-PPV kehrte sie zurück.

Beim WWE Draft vom 26. April 2011 wurde sie zu RAW gewechselt. Von August 2011 bis März 2012 bildete sie die Divas of Doom mit Natalya. Bei der Veranstaltung Hell in a Cell am 2. Oktober 2011 gewann sie die WWE Divas Championship von Kelly Kelly. Am 23. April 2012 verlor sie den Titel bei RAW an Nikki Bella.

Am 29. Oktober 2012 wurde Carolan in RAW von Vickie Guerrero entlassen. Dies geschah, da sie ihren auslaufenden Vertrag nicht verlängerte und die WWE nach Ablauf dessen verlässt.[12][13]

Erfolge im Amateurwrestling (Ringen)[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

  • North East Freestyle
  • New York State Fair Tournament
    • 1x Women's Champion (72 Kg Gewichtsklasse, 1999)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Brockport Freestyle Tournament
    • 1x Most Outstanding Freestyle Wrestler of the Year 1999

Erfolge im Wrestling[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Carolan erschien als Beth Phoenix zusammen mit ihren Kolleginnen Candice Michelle und Layla El in der Februar-Ausgabe 2009 des Flex-Magazins.[14] Privat befand sie sich in einer Beziehung mit ihrem Kollegen CM Punk, die bis Dezember 2011 anhielt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Beth Phoenix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beth & Edge. Abgerufen am 9. Mai 2013.
  2. Beth Phoenix. Official Women Of Wrestling. Abgerufen am 11. November 2009.
  3. Interview Recap: Beth Phoenix. Gerweck. 20. Januar 2005. Abgerufen am 11. November 2009.
  4. Biographie von Beth Phoenix. Genickbruch.com. 17. Mai 2012. Abgerufen am 14. August 2012.
  5. October 4, 2006–OVW TV Tapings in Louisville, Kentucky. Online World of Wrestling. 4. Oktober 2006. Abgerufen am 14. November 2009.
  6. a b Kara A. Medalis: 'Glamarella' wins the gold. World Wrestling Entertainment. 17. August 2008. Abgerufen am 15. November 2009.
  7. Dale Plummer, Tylwalk, Nick: Orton triumphs, Cena survives. In: Slam! Sports. Canadian Online Explorer. 26. Januar 2009. Abgerufen am 15. November 2009.
  8. Dale Plummer: Wrestlemania 25: HBK-Undertaker steals the show. In: Slam! Sports. Canadian Online Explorer. 6. April 2009. Abgerufen am 15. November 2009.
  9. Matt Bishop: Backlash: All 3 world titles change hands. In: Slam! Sports. Canadian Online Explorer. 27. April 2009. Abgerufen am 15. November 2009.
  10. Swap thing. World Wrestling Entertainment. 12. Oktober 2009. Abgerufen am 14. November 2009.
  11. Jon Waldman: Smackdown: New feuds for end of month. In: Slam! Sports. Canadian Online Explorer. 31. Oktober 2009. Abgerufen am 14. November 2009.
  12. WWE: Beth Phoenix verlässt die Liga. Cagematch.de. Abgerufen am 30. Oktober 2012.
  13. WWE: Beth Phoenix enthüllt Grund für ihren Abgang. Cagematch.de. Abgerufen am 4. November 2012.
  14. Kara A. Medalis: Raw Divas ‘Flex’ some muscle. World Wrestling Entertainment. 11. Januar 2009. Abgerufen am 11. November 2009.