Layla El

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Layla El EnglandEngland
Layla 2010 Tribute to the Troops.jpg
Daten
Ringname(n) Layla
Organisation WWE
Körpergröße 156 cm[1]
Kampfgewicht 52 kg
Geburt 25. Juni 1977[2]
London, England
Wohnsitz Miami, Florida
Angekündigt aus Miami, Florida
Trainiert von Jesse Hernandez
Dave Finlay
PWA Trainingsstab
FCW Trainingsstab
Debüt 10. Juli 2006

Layla El (* 25. Juni 1977 in London)[3] ist ein britisches Model, Tänzerin und Wrestlerin marokkanischer Herkunft. Sie ist zurzeit bei der WWE unter Vertrag und tritt dort regelmäßig in deren Wrestlingshows unter ihrem Vornamen Layla auf.[4]

Arbeit als Tänzerin[Bearbeiten]

Bevor sie 2006 zum WWE kam, war El unter anderem Tänzerin für die Carnival Cruise Lines[5], das Miami Heat Franchise-Unternehmen der NBA[6] und tanzte ebenso für Kanye West bei den MTV Video Music Awards 2006.[7] Als Tänzerin war sie unter anderem im Kurzfilm Misfit (1996) mit Kylie Minogue zu sehen.

Karriere bei World Wrestling Entertainment[Bearbeiten]

El gelangte zum Wrestling, indem sie an dem mit 250.000 US-Dollar dotierten WWE-Diva-Search-Wettbewerb im Jahr 2006 teilnehmen durfte.[8] Sie durfte im Anschluss daran mit der Diva Search Talent Show einen weiteren Wettbewerb am 16. August 2006 bei SmackDown! gegen JT Tinney und Jen England im Finale gewinnen.[9]

El erschien erstmals beim SummerSlam 2006 in einer Backstage-Aufnahme mit mehreren anderen Divas.[10] Ihren Erstauftritt bei SmackDown! hatte sie in einem Interview mit The Miz.[11] Sie stieg das erste Mal beim Diva Trick-or-Treat-Battle-Royal-Match am 24. Oktober 2006 in den Ring, wo sie gegen The Miz gemäß Storyline verlor.[12]

Am 23. Januar 2007 wurde El zum ECW-Brand versetzt[13], wo sie sich mit Brooke und Kelly Kelly zum Trio Extreme Exposé zusammenschloss, mit denen sie auch wöchentliche Tanzeinlagen in der Show vorbereitete.[14] Extreme Exposé löste sich später mit dem Austritt von Adams auf.

Layla wurde 2008 zum RAW-Brand versetzt, wodurch sie die erste WWE Diva mit Mitgliedschaft in allen drei Brands wurde.[15] Am 7. Juli 2008 verlor El ihr Debüt im Tag Team Match mit Jillian Hall gegen Mickie James und Kelly Kelly. Anschließend war sie vor allem an der Seite von William Regal zu sehen.

Am 15. April 2009 wurde El zu SmackDown gewechselt.[16]. Ab November 2009 bildete sie zusammen mit Michelle McCool ein Tag-Team namens Lay-Cool und fehdete gegen Mickie James und nach deren Entlassung gegen Beth Phoenix. Am 14. Mai 2010 stand Lay-Cool Beth Phoenix in einem 2-on-1 Handicap Match um den WWE Women’s Championship entgegen, in dem El Beth pinnen konnte und so ihren ersten Titel in der WWE gewinnen durfte. Bei Night of Champions wurde der Titel von McCool mit der Divas Championship vereinigt und deaktiviert. Nach dem Ende von Lay-Cool im April 2011 war El seit Mai 2011 auf Grund einer Knieverletzung inaktiv.

Am 29. April 2012 kehrte El bei Extreme Rules zurück, besiegte Nikki Bella und gewann den WWE Divas Championtitel. Den Titel verlor sie bei Night of Champions am 16. September 2012 an Eve.

Layla als Women's Champion

Modeltätigkeit[Bearbeiten]

El wurde für mehrere Magazine fotografiert, darunter für das King-Magazine[17], das Smooth-Magazine[18] und das Cover der ersten Ausgabe des Liquid-Magazine.[19] Sie posierte ebenso für FHM mit den anderen Mitgliedern des Extreme Exposé.[20] El erschien zusammen mit Beth Phoenix und Candice Michelle in der Februar-Ausgabe 2009 des Flex-Magazine.[21][22]

Im April 2007 war El zusammen mit ihren Kolleginnen Ashley Massaro, Brooke Adams, Kelly Kelly, Torrie Wilson und Maryse Ouellet im Musikvideo zur Single Throw It on Me von Timbaland featuring The Hives zu sehen.[23]

Vom 5. bis zum 9. November 2007 war El in 5 Episoden von Family Feud mit anderen WWE-Mitgliedern zu sehen.[24] Sie erschien weiterhin am 13. April 2008 in einer Episode des Celebrity Fit Club Boot Camp als Trainerin.

El agierte zudem als Moderatorin für die US-Fernsehserie Artifax (1992) und im Kurzfilm Early Bird (1983).

Erfolge[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • WWE Diva Search (2006)
  • PWI stufte sie 2008 auf den 39. Platz der besten 50 Wrestlerinnen in den PWI Female 50 ein.[25]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profilangaben bei Cagematch.de, abgerufen am 6. November 2009.
  2. Tweet von Layla El zu ihrem 35. Geburtstag, abgerufen am 8. September 2012
  3. Layla El - Profil auf Online World of Wrestling, abgerufen am 6. November 2009.
  4. Biographie beim World Wrestling Entertainment (englisch), abgerufen am 6. November 2009.
  5. Miami Herald vom 15. Juni 2006, abgerufen am 6. November 2009.
  6. NBA.com - Miami Heat - Layla El, abgerufen am 6. November 2009.
  7. World Wrestling Entertainment - Diva-Profil- Layla El, abgerufen am 6. November 2009.
  8. Prowrestling.com - Interview mit Layla El, abgerufen am 6. November 2009.
  9. WWE.com - Divareport, abgerufen am 6. November 2009.
  10. Etreme Expose´- Layla, abgerufen am 6. November 2009.
  11. Interview mit The Miz, abgerufen am 6. November 2009.
  12. WWE Archiv Bericht 2006, abgerufen am 6. November 2009.
  13. WWE.com Versetzung El zu ECW, abgerufen am 6. November 2009.
  14. OnlineWorld of Wrestling.com Extreme Exposé, abgerufen am 6. November 2009.
  15. WWE.com Versetzung RAW, abgerufen am 6. November 2009.
  16. Rückversetzung Smackdown!
  17. King-Magazine Layla El, abgerufen am 6. November 2009.
  18. WWE.com Smooth-Magazine Layla El, abgerufen am 6. November 2009.
  19. WWE.com Liquid-Magazine Layla El, abgerufen am 6. November 2009.
  20. WWE.com FHM-Magazine Etreme Exposé, abgerufen am 6. November 2009.
  21. The Wrestling Post, abgerufen am 6. November 2009.
  22. WWE.com Flex-Magazine, abgerufen am 6. November 2009.
  23. WWE.com - Auftritt als Videomodel: Layla El, abgerufen am 6. November 2009.
  24. WWE.com Episoden Family Feud, abgerufen am 6. November 2009.
  25. Pwpix.net Headlines, abgerufen am 6. November 2009.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Layla El – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien