Edge (Wrestler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adam Joseph Copeland KanadaKanada
Adam Copeland, 2012.jpg
Daten
Ringname(n) Adam Copeland
Adam Impact
Conquistador Uno
Damon Striker
Edge
Sexton Hardcastle
Namenszusätze King Edge the Awesome
The Rated-R Superstar
The Ultimate Opportunist
Körpergröße 193 cm
Kampfgewicht 108 kg
Geburt 30. Oktober 1973
Orangeville, Ontario
Wohnsitz Asheville, North Carolina
Angekündigt aus Toronto, Ontario, Kanada
Trainiert von Ron Hutchison
Sweet Daddy Siki
Dory Funk, Jr.
Tom Prichard
Leo Burke
Stu Hart
Debüt 1. Juli 1992
Ruhestand 11. April 2011

Adam Joseph Copeland (* 30. Oktober 1973 in Orangeville, Ontario, Kanada), besser bekannt unter seinem Ringnamen Edge, ist ein ehemaliger kanadischer Wrestler und Schauspieler. Er trat regelmäßig in den von WWE produzierten Wrestlinghows SmackDown und Raw auf.

Mit sieben Regentschaften als World Heavyweight Champion und dem zwölfmaligen Gewinn der World Tag Team Championship ist Copeland alleiniger Rekordhalter beider Titel. Zudem ist er seit 2012 Mitglied der WWE Hall of Fame.

Wrestlingkarriere

Nachdem Adam Copeland durch verschiedene Wrestlingschulen, wie dem Sully's Gym der kanadischen Wrestling-Promotion Apocalypse Wrestling Federation (AWF), und dadurch von Leuten wie Bret Hart, Ron Hutchison, Leo Burke und Sweet Daddy Sikki zum Wrestler ausgebildet wurde, startete er seine Profikarriere am 1. Juni 1993 in der AWF.

Copeland sammelte in der ersten Zeit in verschiedenen Independent-Promotionen erste Wrestlingerfahrungen und kam 1998 schließlich zur WWF. Zu Beginn seiner WWE-Karriere bildete er zusammen mit Christian ein Tag Team, welches sieben Mal den World Tag-Team Championship gewinnen durfte. Später durfte er ebenfalls Tag-Team Titel mit Rey Mysterio, Hulk Hogan, Chris Benoit und Randy Orton gewinnen. Mit über 30 Titelregentschaften hält Adam Copeland den Rekord mit den meisten Titelgewinnen bei der WWE.

RAW

Nach WrestleMania wurde Copeland zu RAW gewechselt und durfte dort zusammen mit seinem Landsmann Chris Benoit zweimal den Titel World Tag-Team Championship erhalten.

Im Juli des Jahres 2004 durfte er bereits den WWE Intercontinental Championship halten. Bei Wrestlemania 21 ließ man ihn das sogenannte „Money in the Bank - Match“ gewinnen, welches ihm laut Storyline einen Titelkampf innerhalb eines Jahres sicherte.

Am 8. Januar 2006 bei New Year's Revolution ließ man Copeland diesen Anspruch einlösen, John Cena besiegen und zum ersten Mal in seiner Karriere WWE Champion werden. Er musste den Titel jedoch beim Rückkampf am 29. Januar 2006 bei der Royal Rumble Veranstaltung wieder an Cena abgeben. Am 3. Juli 2006 durfte Copeland gegen John Cena und Rob Van Dam abermals WWE Champion werden, musste den Titel am 17. September des Jahres erneut an Cena abgeben.

Darauf bekam Copeland Randy Orton als Partner für eine Fehde gegen D-Generation X, bestehend aus Triple H und Shawn Michaels. In dieser Fehde durften sie den World Tag Team-Titel erhalten. Copeland wurde damit alleiniger Rekordhalter dieses Titels. Bei RAW, am 29. Januar 2007, mussten sie die Gürtel allerdings an John Cena & Shawn Michaels abgeben. Am 7. Mai 2007 durfte er Mr. Kennedy besiegen und sicherte sich erneut den Money in the Bank-Koffer, den Kennedy bei der gleichjährigen WrestleMania gewinnen durfte. Grund des Koffergewinns war eine Verletzung von Kennedy, die ihn einige Zeit lang aus Gefecht setzte.

SmackDown

Einen Tag später bei den Aufzeichnungen zu SmackDown löste Copeland den Koffer ein, in dem er die World Heavyweight Championship vom Undertaker gewann. Dieser bestritt zuvor ein Steelcage-Match gegen Batista und wurde danach von Mark Henry attackiert. Der Hintergrund des Titelgewinns war, ähnlich wie bei Kennedy, eine Verletzung des Undertaker. Dadurch wechselte Copeland zu SmackDown. Aufgrund einer Brustmuskel-Verletzung musste er den Titel am 17. Juli 2007 abgeben, welchen anschließend The Great Khali gewann.

Edge mit Zack Ryder und Curt Hawkins

Nach seinem Comeback bei der Survivor Series durfte Copeland beim PPV Armageddon am 16. Dezember 2007 den Titel wieder gewinnen. Daraufhin wurde die Gruppierung La Familia gegründet, zu der neben Copeland auch seine „Freundin“ Vickie Guerrero, Chavo Guerrero, Bam Neely, Zack Ryder und Curt Hawkins gehörten. Bei WrestleMania 24 im Mainevent musste er den Titel wieder an den Undertaker abgeben. Bei der Veranstaltung One Night Stand am 1. Juni 2008 ließ man ihn den Titel zurückgewinnen. Am 30. Juni 2008 musste er in RAW seinen Titel an CM Punk abgeben.

Nach einer Pause ab August 2008 durfte Copeland am 23. November 2008 bei der Survivor Series die WWE Championship von Triple H erringen. Am 14. Dezember 2008 musste er diesen bei der Veranstaltung Armageddon wieder an Jeff Hardy abgeben, durfte ihn sich aber am 25. Januar 2009 beim Royal Rumble zurückholen. Am 15. Februar 2009 musste er bei der Großveranstaltung WWE No Way Out den WWE Championship an Triple H abgeben. 2 Stunden darauf erhielt Copeland den WWE World Heavyweight Champion-Titel gegen John Cena. Diesen Titel musste er jedoch bei WrestleMania 25 wieder an John Cena abtreten. Er durfte den Titel erneut bei Backlash in einem Last Man Standing-Match gegen John Cena erringen. Am 7. Juni 2009 musste er den Titel nach einem Leiter-Match bei der WWE-Großveranstaltung Extreme Rules an Jeff Hardy abgeben. Beim PPV The Bash 2009 durfte er mit seinem neuen Tag Team Partner Chris Jericho die WWE Unified Tag Team Championship erringen. Copeland zog sich kurze Zeit später einen Achillessehnenriss zu.

Rückkehr und Karriereende (2010–2011)

Beim Royal Rumble am 31. Januar 2010 kehrte Copeland zurück, welchen er auch gewinnen durfte. Nach einer Fehde gegen seinen ehemaligen Partner Jericho wechselte er durch den WWE Draft 2010 wieder zu RAW, wurde aber im Herbst 2010 wieder zurück zu SmackDown geschickt. Am 20. Dezember 2010 durfte er beim PPV TLC: Tables, Ladders & Chairs im gleichnamigen Match zum sechsten Mal den World Heavyweight Champion-Titel von Kane gewinnen.

Am 15. Februar 2011 erkannte Vickie Guerrero in ihrer Eigenschaft als Interims-General Manager von SmackDown den World Heavyweight Championship aufgrund des Einsatzes des Spear, den sie Copeland zuvor verboten hatte, gegen Dolph Ziggler ab und übergab diesem den Titel später bei den TV-Tapings zu SmackDown. Am selben Abend besiegte Copeland Ziggler, nach dem der eigentliche General Manager Thedore Long zurückkehrte und ihn wiedereinstellte, in einem Match und erhielt den Titel zurück. Anschließend bildete er wieder eine Allianz mit Christian gegen Alberto Del Rio, Brodus Clay und Ricardo Rodriguez. Bei WrestleMania 27 verteidigte Copeland den Titel erfolgreich gegen Del Rio. Dies war sein letztes Match, da Copeland am 11. April 2011 überraschend bei RAW seinen verletzungsbedingten Rücktritt aufgrund einer Spinalkanalstenose verkündete.[1][2]

Am 9. Januar 2012 wurde bekannt, dass Copeland in die WWE Hall of Fame aufgenommen wird. Dies geschah am 31. März 2012, womit er das bisher jüngste WWE Hall of Fame-Mitglied ist.

Kontroversen

2005 begann Copeland eine Affäre mit der unter dem Ringnamen Lita bekannte WWE Diva Amy Dumas. Diese war mit zu dem Zeitpunkt noch mit ihrem Arbeitskollegen Matt Hardy liiert. Später bekannten sie sich öffentlich zu ihrer Beziehung, Copeland ließ sich von seiner damaligen Ehefrau scheiden und Lita beendete die Beziehung zu Matt Hardy. Dieser Vorfall entzürnte Hardy sehr und seine öffentlichen Wutausbrüche sorgten für seine Entlassung aus der WWE. Dennoch bekam er die Sympathie und Unterstützung der Fans, während Copeland und Dumas schwer in der Kritik standen. Diese Unterstützung durch die Fans sorgte für eine Wiedereinstellung und eine Fehde, die Matt Hardy letztendlich verlor. Im Nachherein stellten sich jedoch Zweifel über die Authentizität der Geschehnisse bei den Fans ein. Die Liebesbeziehung zwischen Copeland und Dumas ist inzwischen beendet.

Sein Name erschien am 31. August 2007 auf einer Liste von Wrestlern, die angeblich verschiedene Medikamente bei einer Firma namens Signature Pharmacy bestellt haben sollten. Da er ohnehin verletzt war, fiel eine daraus resultierende 30-tägige Suspendierung nur insofern ins Gewicht, als dass er auf ein Fixgehalt verzichten musste.

Erfolge

Titel

  • Insane Championship Wrestling
  • New Tokyo Pro Wrestling
  • 1x NTPW Pro Tag Team Champion mit Christian Cage
  • Southern States Wrestling
  • 1x SSW Tag Team Champion mit Christian Cage

"1" Gewann den Titel während der Invasion-Storyline.

Auszeichnungen

"2" Gewann den Money in the Bank-|Koffer 2007 nach einem siegreichen Einzelmatch gegen den Money in the Bank-Gewinner Mr. Kennedy bei Raw.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

 Commons: Adam Copeland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Karriereende; Meldung auf wwe.com (englisch)
  2. Copeland verkündet seinen Rücktritt, YouTube-Video
  3. Copelands Einführung und Rede bei seiner Hall of Fame Einführung auf YouTube
  4. [1] Cast von Haven auf imdb.com