Breakthru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Breakthru
Queen
Veröffentlichung 22. Mai 1989 (Album)
19. Juni 1989 (Single)
Länge
  • 4:08 (Album Version)
  • 5:45 (12" Extended Version)
Genre(s) Rock
Autor(en) Queen (Roger Taylor/Freddie Mercury)
Album The Miracle

Breakthru ist ein Rocksong der britischen Rockband Queen. Er erschien 1989 auf dem Album The Miracle. Als zweite Single ausgekoppelt, erreichte das Lied in Großbritannien Platz 7[1] der Charts, in den Niederlanden Platz 4 und in Irland Rang 6[2]. Der Titel ist auch auf dem 1991 veröffentlichten Kompilationsalbum Greatest Hits II vertreten.

Lied[Bearbeiten]

Der von Queen und David Richards produzierte Song beginnt mit einem 34-sekündigen, langsamen, vokal- und klavierorientierten Intro, welches Freddie Mercury ursprünglich für einen anderen, nie vollendeten Song komponierte. Das Intro geht schließlich abrupt über in den zweiten Teil des Songs, geschrieben von Roger Taylor. Das Klavier weicht zunächst einem bassgetragenen, ansteigenden Rhythmus, der mit dem Einfall von Mercurys Gesang und Synthesizern in ein rockiges, zügiges, später von Brian Mays Gitarrenspiel geprägtes Arrangement übergeht. Der Text, welcher allgemeine Gefühle und Interessen des Sängers in Bezug auf eine zweite Person (honey) ausdrückt, mündet regelmäßig im Titel des Liedes, Breakthru, dem „letzten Durchbruch“, beziehungsweise (in metaphorischem Sinne zu ebendem) dem Durchbruch vom Regen zum Sonnenschein:

Breakthru, yeah, to the sunshine from the rain.

Im Refrain heißt es wiederum:

If I could only reach you
If I could make you smile
If I could only reach you
That would really be a breakthru.

Der Text beinhaltet zudem leicht ironische Passagen:

I get religion quick
’Cos you're looking divine.
(Ich werde sofort religiös, weil du so göttlich aussiehst.)

Das Lied endet nach einem zum Lied passenden, aggressiven Solo von Brian May und wiederholtem Refrain mit einem Wiederaufgriff des bassbestimmten Themas.

Video[Bearbeiten]

Das Musikvideo zeigt zunächst während des Intros eine maskierte Frau (Taylors damalige Partnerin Debbie Leng). Zu Beginn des zweiten Songparts durchbricht eine Lokomotive, passend zum gesungenen Breakthru, eine Backsteinmauer: Der Miracle Express, eine Dampflokomotive mit passender Aufschrift, die eigens für das Video umgestaltet wurde. Liveauftritten nachempfunden sieht man die vier Bandmitglieder zusammen auf der Plattform eines Eisenbahn-Waggons spielen. Freddie Mercury vollführt seine gewohnten gymnastischen Übungen mit Mikrophon.

Gefilmt wurde der Clip von Rudi Dolezal und Hannes Rossacher (DoRo) innerhalb von zwei Tagen auf dem Nene Valley Railway in Cambridgeshire.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. everyhit.com – UK Top 40 Hit Database. Abgerufen am 20. Mai 2013.
  2. The Irish Charts. Abgerufen am 20. Mai 2013.