Buckenhofer Forst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Zigeunereck im Buckenhofer Forst
Lage des Waldes Buckenhofer Forst im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Der Buckenhofer Forst ist ein Waldgebiet bei Buckenhof im mittelfränkischen Landkreis Erlangen-Höchstadt.

Der Forst ist ein südlich von Buckenhof gelegener Teil des Sebalder Reichswaldes, der wiederum ein Teil des Nürnberger Reichswaldes ist.

Lange Zeit war ein Neubau der Staatsstraße 2240 als Südumgehung von Weiher, Uttenreuth und Buckenhof durch den Buckenhofer Forst geplant, jedoch wurde im Frühjahr 2011 bekannt, dass die geplante Trassenführung bei Uttenreuth durch ein Gebiet verlief, in dem mehrere geschützte Arten brüten (z.B. die Heidelerche). Die Planungen wurden im Juni 2012 dann endgültig eingestellt, nachdem alternative Lösungen noch weniger Begeisterung fanden.

Im Buckenhofer Forst befinden sich ein Wildschweingehege und mehrere Brunnen zur Trinkwassergewinnung.

Ferner befindet sich südlich von Weiher ein ehemaliges Munitionsdepot mit 56 Bunkern, das als Erdaushubdeponie dient und zugeschüttet wird.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Buckenhofer Forst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten]

49.58194444444411.060833333333Koordinaten: 49° 34′ 55″ N, 11° 3′ 39″ O