Bahnhof Châtelet – Les Halles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Châtelet Les Halles)
Wechseln zu: Navigation, Suche
RER.svgChâtelet-Les-Halles
Chatelet les Halles.JPG
Tarifzone 1
Linie(n) AParis rer A jms.svgBParis rer B jms.svgDParis rer D jms.svg
Ort Paris I
Eröffnung 1977
Angeschlossene Stationen Châtelet: 01Paris m 1 jms.svg04Paris m 4 jms.svg07Paris m 7 jms.svg11Paris m 11 jms.svg14Paris m 14 jms.svg
Les Halles: 04Paris m 4 jms.svg

Der Pariser Bahnhof Châtelet – Les Halles, ist ein 1977 eröffneter Tunnelbahnhof im Zentrum der französischen Hauptstadt.

Übersichtsplan über den Bahnhofskomplex Châtelet – Les Halles

Rund 750.000 Passagiere nutzen die Station pro Tag, davon allein 493.000 für die Linien der RER.[1] Dies macht sie zu einer der meistgenutzten Stationen der Welt. Darüber hinaus ist die Station, an der sich 5 Métrolinien und 3 RER-Linien treffen, der größte U-Bahnhof weltweit.

Der Bahnhof am unterirdischen Einkaufszentrum Forum des Halles ist Kreuzungspunkt der RER-Linien A, B und D und verfügt über Verbindungstunnel zu den Stationen Châtelet und Les Halles der Pariser Métro. Letztere befindet sich westlich des RER-Bahnhofs, während die Station Châtelet sich nach Süden bis zur Seine hinzieht, wo sich der namensgebende Place du Châtelet befindet. Da die Stationen bis zu 500 Meter voneinander entfernt liegen, verfügen einige der Verbindungstunnel über Fahrsteige

Zukunft[Bearbeiten]

Das für Touristen und Pariser gleichermaßen verwirrende und unübersichtliche Gewirr der Station sorgt schon seit seiner Errichtung für Diskussionsstoff. Durch den Neubau von Rolltreppen und die Verbesserung der Beleuchtung soll hier kurzfristig Abhilfe geschaffen werden. Der zukünftige Ausgang Saint Honore wird einen direkten Zugang zu den RER-Zügen von der Rue des Halles und der Rue de Rivoli aus ermöglichen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gare de Châtelet - Les Halles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ratp.fr/common/ressources/concertation_p1.pdf (Version vom 18. März 2009 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt

48.8612.347Koordinaten: 48° 51′ 40″ N, 2° 20′ 49″ O