Cristiano da Matta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cristiano da Matta
Cristiano da Matta 2006
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: BrasilienBrasilien Brasilien
Erster Start: Großer Preis von Australien 2003
Letzter Start: Großer Preis von Deutschland 2004
Konstrukteure
2003–2004 Toyota
Statistik
WM-Bilanz: WM-13. (2003)
Starts Siege Poles SR
28
WM-Punkte: 13
Podestplätze:
Führungsrunden: 18 über 93 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Cristiano Monteiro da Matta (* 19. September 1973 in Belo Horizonte) ist ein brasilianischer Automobilrennfahrer. Er wurde 2002 Indy-Car-Champion und fuhr 2003 und 2004 28 Formel-1-Rennen.

Karriere[Bearbeiten]

Cristiano da Matta in Indianapolis, 2004

Von 1999 bis 2002 fuhr da Matta bei den Champ Cars in der amerikanischen Championship Series, wo er 2002 mit Newman/Haas Racing den Titel holte. Danach wechselte er in die Formel 1 und bestritt insgesamt 28 GP-Rennen für Toyota, bevor er nach dem Großen Preis von Deutschland 2004 durch Testfahrer Ricardo Zonta ersetzt wurde. 2005 wechselte er erneut in die Champ-Car-Serie, konnte allerdings nicht an die erfolgreiche Zeit von 2002 anknüpfen.

Am 3. August 2006 kollidierte da Matta beim Training auf der Road America-Rennstrecke in Elkhart Lake / Wisconsin mit einem Rothirsch, der auf die Strecke gelaufen war. Da Matta erlitt schwere Kopfverletzungen und musste mit dem Hubschrauber zu einer Notoperation ins Krankenhaus geflogen werden. Nach der Entfernung eines subduralen Hämatoms lag er zur Beobachtung bis zum 20. August 2006 auf der Intensivstation des Theda Clark Memorial Hospital in Neenah, Wisconsin. Am 22. September 2006 wurde er nach Hause entlassen, wo das zwischenzeitlich begonnene Reha-Programm fortgesetzt wird. Sein Rennteam gab bekannt, dass sein Heilungsprozess sehr gute Fortschritte mache.

Im November 2008 nahm Da Matta an einem international sehr beachteten Kart-Rennen in Brasilien teil. Außerdem testete er für das 24-h-Rennen in Daytona. In 2010 startete Da Matta in der brasilianischen Rennserie "Fórmula Truck"[1]. Im April 2011 wurde angekündigt, dass Da Matta in den US-amerikanischen Motorsport mit dem JaguarRSR GT-Team in der American Le Mans Series zurückkehren wird [2].

Statistik[Bearbeiten]

Statistik in der Formel 1[Bearbeiten]

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
2003 Panasonic Toyota Racing Toyota TF103 Toyota 3.0 V10 16 10 13.
2004 Panasonic Toyota Racing Toyota TF104 / TF104B Toyota 3.0 V10 12 3 17.
Gesamt 28 13

Einzelergebnisse[Bearbeiten]

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
2003 Flag of Australia.svg Flag of Malaysia.svg Flag of Brazil.svg Flag of San Marino.svg Flag of Spain.svg Flag of Austria.svg Flag of Monaco.svg Flag of Canada.svg Flag of Europe.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Hungary.svg Flag of Italy.svg Flag of the United States.svg Flag of Japan.svg    
DNF 11 10 12 6 10 9 11 DNF 11 7 6 11 DNF 9 7    
2004 Flag of Australia.svg Flag of Malaysia.svg Flag of Bahrain.svg Flag of San Marino.svg Flag of Spain.svg Flag of Monaco.svg Flag of Europe.svg Flag of Canada.svg Flag of the United States.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Hungary.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Italy.svg Flag of the People's Republic of China.svg Flag of Japan.svg Flag of Brazil.svg
12 9 10 DNF 13 6 DNF DSQ DNF 14 13 DNF
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cristiano da Matta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.autoweek.com/article/20081110/FREE/811109973
  2. http://www.racer.com/q-a-cristiano-da-matta-on-sebring-and-beyond/article/200615/