Dan Koppen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dan Koppen
Dan Koppen at Hickham AFB 080207-F-8815B-106 crop.jpg
Denver BroncosNr. 67
Center
Geburtsdatum: 12. September 1979
Geburtsort: Dubuque
Größe: 1,88 m Gewicht: 134 kg
NFL-Debüt
2003 für die New England Patriots
Karriere
College: Boston College
NFL Draft: 2003 / Runde: 5 / Pick: 164
 Teams:
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
Statistiken bei NFL.com

Daniel „Dan“ Koppen (* 12. September 1979 in Dubuque, Iowa) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Centers. Er spielt er für die Denver Broncos in der National Football League (NFL).

Karriere[Bearbeiten]

Koppen besuchte das Boston College und war dort drei Jahre lang erster Center. 2003 wurde er von den New England Patriots in der fünften Runde der NFL Draft ausgewählt. Eigentlich war er nur als Reserve für den damaligen Center der Patriots, Damien Woody, gedacht. Aufgrund einer Verletzung Woodys wurde Koppen jedoch zum Stammspieler. Nachdem die Patriots den Super Bowl XXXVIII gewannen, wechselte Woody zu den Detroit Lions. Koppen blieb Starter und konnte im folgenden Jahr zum zweiten Mal einen Super Bowl (Super Bowl XXXIX) mit den Patriots gewinnen. 2005 verletzte sich Koppen und konnte nicht spielen. Im ersten Spiel der Saison 2011 in Miami brach sich Koppen das Fußgelenk und wurde durch Dan Connolly ersetzt. Dennoch erzielte Tom Brady mit 517 Yards den fünftgrößten Raumgewinn, den je ein NFL-Quarterback erreichte.

Dan Koppen unterschrieb für die NFL-Saison 2012 einen Vertrag bei den Denver Broncos