Der Mann, der die Frauen liebte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen Spielfilm von Joann Sfar siehe Gainsbourg – Der Mann, der die Frauen liebte.
Filmdaten
Deutscher Titel Der Mann, der die Frauen liebte
Originaltitel L'Homme qui aimait les femmes
Produktionsland Frankreich
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 1977
Länge 119 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie François Truffaut
Drehbuch Michel Fermaud, Suzanne Schiffman, François Truffaut
Produktion Marcel Berbert, François Truffaut
Musik Maurice Jaubert
Kamera Néstor Almendros
Schnitt Martine Barraqué
Besetzung

Der Mann, der die Frauen liebte ist ein Film von François Truffaut aus dem Jahre 1977.

Handlung[Bearbeiten]

Bertrand Morane wird im Beisein zahlreicher Frauen bestattet. Zu den Frauen gehört auch Geneviève Bigey, die später über den Mann und seine Affären erzählen wird. Die Handlung beginnt damit, dass Morane sich in die Beine einer unbekannten Frau verliebt, von der er sich nur ihr Autokennzeichen merken kann. Mit viel Mühe schafft er es, ihre Identität herauszufinden und ein Treffen zu arrangieren, nur um feststellen zu müssen, dass sie mit Hosen ihre Beine verhüllt und dass es sich keineswegs um die gesuchte Frau handelt, sondern nur um deren Cousine.

Beine sind Moranes Leidenschaft. Bereits seit seiner Jugend interessiert er sich für Frauenbeine. Er beginnt, einen autobiographischen Roman zu schreiben, und lässt seine Frauenerlebnisse von Jugend an Revue passieren. Nach der Fertigstellung seines Buches bietet er es vier großen Verlagen an. Auf Grund des persönlichen Einsatzes der Lektorin Geneviève Bigey wird es angenommen, und er beginnt eine Affäre mit ihr, als sie ihn in Montpellier besucht. Nachdem sie wieder nach Paris zurückgekehrt ist, wird Morane vom Auto angefahren, als er auf der Straße den Beinen einer anderen Frau nachschaut. Er stirbt schließlich im Krankenhaus, als er versucht, mehr von den Beinen einer Krankenschwester zu sehen, und dabei seine Infusionsschläuche herausreißt.

Kritik[Bearbeiten]

  • film-dienst: Truffaut beschreibt die Abenteuer eines scheinbaren Schürzenjägers mit Humor, manchmal auch etwas hintergründig, und deutet sie als Suche nach einem Traumbild, nach dem Geheimnis des Weiblichen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • François Truffaut nahm mit diesem Film am Wettbewerb der Berlinale 1977 teil
  • Charles Denner, Nelly Borgeaud und Geneviève Fontanel wurden 1978 für den César nominiert.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde in Montpellier gedreht.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Darsteller Sprecher [1]
Bertrand Morane Charles Denner Helmut Wildt
Geneviève Bigey Brigitte Fossey Hallgard Bruckhaus
Hélène Geneviève Fontanel Inken Sommer
Martine Desdoits Nathalie Baye Vera Müller-Weidner

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Der Mann, der die Frauen liebte“ in der Synchronkartei

Weblinks[Bearbeiten]